15 SCHÖNE STÄDTE IN HESSEN, DIE DU UNBEDINGT BESUCHEN SOLLTEST 6

Viele Menschen, die gerne reisen, träumen davon einmal einen Roadtrip durch die USA oder einen Teil von ihr zu machen. Aber für einen Roadtrip bzw. Städtetrip brauchst du gar nicht in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt nah, in diesem Fall Schöne Städte in Hessen.

Hessen besitzt nicht nur einen ehemaligen Kurort als Hauptstadt und mit Frankfurt eine Stadt, dessen Skyline New York Konkurrenz machen könnte, sondern neben Burgen ind Schlössern auch viele weitere schöne Städte. Zu Hessen gehöhrt der Taunus, der Odenwald, der Spessart sowie das Rhein Main Gebiet mit einer Vielzahl an Landschaften.

Die sehenswertesten Städte Hessens werden dir in diesem Artikel vorgestellt und vielleicht hast du anschließend Lust deinen Urlaub oder Roadtrip durch die verschiedenen Regionen Hessens ( Ausflugsziele Hessen) zu planen und die Städte und Ihre Sehenswürdigkeiten zu besuchen. 

Unsere schönsten Städte & Orte in Hessen

1. Wetzlar

Der erste Stopp auf deiner Liste sollte Wetzlar in Mittelhessen sein. Die Stadt ist die zwölftgrößte Stadt in Hessen und hat 55.371 Einwohner. Bekannt ist die Stadt vor allem deswegen, weil sie in der Zeit von 1689 bis 1806 der letzte Sitz des Reichskammergerichtes war. Ausgrabungen haben ergeben, dass das Gebiet von Wetzlar bereits seit der Altsteinzeit bewohnt war.

Der Grund, weswegen du Wetzlar besuchen solltest, ist die historische Altstadt, in dieser kannst du den Dom sowie viele sehr gut restaurierte Fachwerkhäuser besichtigen. Insbesondere die kleinen schmalen Gassen, welche durch die Altstadt führen sowie kleinere Plätze mit Blick auf die Lahn vermitteln dir einen guten Eindruck darüber, dass die Altstadt schon immer war, wie sie heute ist.

Außen um die Altstadt kannst du außerdem an vielen Stellen die gut erhaltende Stadtmauer besichtigen, die größtenteils von Parkanlagen gesäumt ist und daher im Sommer auch zum Verweilen einlädt. 

Viele der Touristen kommen aber nicht nur wegen der schönen Altstadt, sondern auch um die Wetzlarer Festspiele zu besuchen. Das Kulturfestival findet einmal jährlich im Sommer statt und das bereits seit 1953! Die Festspiele bieten ein breites Programm, bei dem jeder Besucher auf seine Kosten kommt.

Es gibt neben Schauspiel und Opern, auch Konzerte und Musiktheater sowie Lesungen. Bei den Wetzlarer Festspielen kommen nicht nur professionelle Ensembles auf die Bühne, sondern auch regionale Theatergruppen und Schulen bieten ein Programm für die Besucher an. Falls du die Möglichkeit hast, solltest du also Wetzlar während der Festspiele besuchen. 

2. Kassel

Schöne Städte in Hessen - Löwenburg in Kassel
Löwenburg im Bergpark Wilhelmshöhe, Kassel – Schöne Städte in Hessen | Foto: @serrnovik/Depositphotos.com

Anders als Wetzlar wirst du Kassel bestimmt schon kennen. Bekannt ist die Stadt in direkter Nähe zu Nordrhein-Westfalen vor allem für die alle fünf Jahre stattfindende documenta. Dabei handelt es sich um eine Weltkunstausstellung. Aber auch wenn gerade keine documenta in Kassel ist, lohnt sich für dich ein Besuch der Stadt in jedem Fall!

Wenn du die Stadt besuchst, dann solltest du einen Besuch des Bergpark Wilhelmshöhe mit einplanen. Der Bergpark wurde 2013 sogar zum UNESCO-Welterbe erklärt und ist der größte angelegte Bergpark Europas. Im Mittelpunkt des Parks liegt das Schloss Wilhelmshöhe, die Löwenburg und der Herkules. Beim Herkules handelt es sich um eine Kupferstatur des gleichnamigen griechischen Halbgottes, welche als Wahrzeichen der Stadt gilt. Der Herkules steht auf dem Oktogon, welches begangen werden kann.

Dem Bauwerk zu Füßen liegt die Neptungrotte, in der regelmäßig Wasserspiele gezeigt werden. Anders als Wetzlar besitzt Kassel keine einheitliche historische Altstadt, dies ist der fast vollständigen Zerbombung im Zweiten Weltkrieg zuzuschreiben. Trotzdem sind einzelne historische Gebäude unterschiedlicher Epochen erhalten geblieben, welche du heute besichtigen kannst. 

3. Marburg

Von Wetzlar aus, kannst du dich auf direktem Wege nach Marburg begeben, da beide Städte in Mittelhessen in benachbarten Landkreisen liegen. Marburg ist den meisten Menschen aufgrund seiner Universität sowie insbesondere seiner medizinischen Fakultät bekannt. Aber Marburg hat dir noch viel mehr zu bieten: 

So liegt die Stadt gleichzeitig in einem Tal und einem Hügel, weswegen die Altstadt von den Einwohnern auch „Oberstadt“ genannt wird. Die historische Altstadt in Marburg bietet dir einen besonderen Flair, hier findest du nicht nur schöne Fachwerkhäuser, sondern auch verwinkelte Gassen ( Schöne Städte in Deutschland für einen Städtetrip).

Die Altstadt ist eine Art Bindeglied zwischen dem Tal und dem Landgrafenschloss auf dem Hügel. Du solltest daher für die Erkundungstour ein bisschen Kondition mitbringen, denn die Wege werden die stetig in die Höhe führen. Aufgrund dieser gut erhaltenden historischen Altstadt gilt diese als eine der schönsten Fachwerkstädtchen Deutschland.

Außerdem führt der 1,7 Kilometer lange Grimm-dich-Pfad durch die Altstadt, dieser ist den Gebrüdern Grimm gewidmet und du kannst auf der Route die Figuren aus ihren Märchen entdecken. 

Neben einem Spaziergang durch die Altstadt solltest du dir auf keinen Fall einen Besuch des Landgrafenschlosses entgehen lassen. Dieses kannst du auch von innen besitzen.

Ebenfalls einen Besuch wert ist der Kaiser-Wilhelm Turm, bei den Marburgern auch „Spiegelslustturm“ genannt. Der Turm ist 36 Meter hoch und besitzt eine Aussichtsplattform, von welcher aus du einen herrlichen Blick über eine der schönsten Städte Hessens hast.

Statt von oben kannst du die Stadt auch von unten aus betrachten, hierzu bietet sich eine Bootsfahrt auf der Laan aus, welche direkt durch Marburg fließt. 

4. Wiesbaden

15 SCHÖNE STÄDTE IN HESSEN, DIE DU UNBEDINGT BESUCHEN SOLLTEST 13
Wiesbaden – Schöne Städte in Hessen | Foto: @Sapientisat/Depositphotos.com

Wenn du einen Roadtrip durch Hessen planst, dann ist ein Stopp in der Landeshauptstadt Wiesbaden natürlich nicht wegzudenken. Aber Wiesbaden ist nicht nur wegen seines Status als Landeshauptstadt sehenswert, sondern auch weil es mit seinen 26 Thermal- und Mineralquellen als eines der ältesten Kurbäder Europas gilt. Außerdem bietet die Stadt viele historische und prachtvolle Bauten, einen Kurpark, eine Vielzahl von Museen sowie Kunstgalerien.

Als das schönste Gebäude der Stadt gilt das Kurhaus, dieses empfängt dich mit einer 21 Meter hohen Kuppel und direkt neben Europas ältester Spielbank sowie dem hessischen Staatstheater. Wenn du ein Kunstliebhaber oder eine Kunstliebhaberin seien solltest, dann lass dir auf keinen Fall einen Besuch im Museum Wiesbaden entgehen. Das Museum gilt als eines der wichtigsten Kunstmuseen Deutschland und wurde bereits vom internationalen Kunstkritikerverband als Museum des Jahres ausgezeichnet.

Wenn es dich aus der Stadt rauszieht, dann mach doch einen Abstecher zum Neroberg, welcher 245 Meter über der Stadt thront und keine Sorge du musst den Aufstieg nicht per Fuß machen, denn dank der Neonbergbahn kannst du ganz bequem mit der Bahn auf den Berg fahren. Wenn das Wetter sehr klar und sonnig ist, kannst du von dort aus bis zum Odenwald gucken.

Und natürlich solltest du dir auch ein Besuch in einem der vielen Thermalbäder gönnen, architektonisch besonders schön ist die Kaiser-Friedrich-Therme, hier findest du nicht nur ein Thermalbad, sondern kannst auch in verschiedenen Saunen saunieren.

5. Fulda

15 SCHÖNE STÄDTE IN HESSEN, DIE DU UNBEDINGT BESUCHEN SOLLTEST 14
Dom zu Fulda – Schöne Städte Hessen | Foto: @Eagle2308/Depositphotos.com

Eine weitere der schönsten Städte in Hessen ist Fulda ( Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Fulda). Die Stadt trägt dank ihres zentralen historischen Stadtviertels mit vielen Adelspalais, Parks, Kirchen und Schlössern den Beinamen Barockstadt.

Im Barockviertel findest du alle Prachtbauten Fuldas aus dem 18. Jahrhundert, das erspart dir lange Wege beim Sightseeing. Neben dem Barockviertel ist auch die Altstadt sehr sehenswert, ihre Entstehung reicht bis in Mittelalter hinein und so kannst du dort noch heute die mittelalterliche Stadtmauer besichtigen.

Außerdem verfügt die Stadt auch noch über einen 14 Meter hohen Wehrturm, der ebenfalls Bestandteil der Stadtmauer im Mittelalter war, er wird von den Einwohnern Fuldas auch als Hexenturm bezeichnet. Die schönen Fachwerkhäuser der Altstadt haben beide Weltkriege überlebt und sind daher bis heute originalgetreu erhalten geblieben. Dies kannst du auch daran erkennen, dass die Häuser bis heute Namen tragen, welche auf ihre ursprüngliche Nutzung oder den ehemaligen Besitzer hinweisen.

So gibt es das Haus „Zum Roten Löwen“, welches im Mittelalter einem Rittergeschlecht als Winterquartier diente oder das „Haus zum Totenbein“, was der Auflösung des alten Friedhofes diente. Das Zentrum dieses historischen Fachwerkstädtchens in Hessen ist der Platz unterm Kreuz. Der Name stammt von einem aufgestellten Kreuz im Jahr 1019, was anzeigte, dass der Platz unter dem Schutz des damaligen Kaisers Heinrich II. stand.

Das berühmteste Wahrzeichen der Stadt ist der Dom St. Salvator, gleichzeitig ist er auch die bedeutendste Barockkirche Hessens. Ein Highlight, neben dem Kirchenschiff selbst, sind die Orgelkonzerte welche regelmäßig angeboten werden. Wenn du Fulda besuchst, dann solltest du dich auf jeden Fall informieren, ob du nicht ein Orgelkonzert im Dom besuchen kannst.

6. Heppenheim an der Bergstraße

Auf Nachfrage können nur echte Formel 1 Fans etwas mit dem Namen Heppenheim anfangen. Wenn du dich fragst, warum, hier die Erklärung: Heppenheim an der Bergstraße ist die Heimat von Sebastian Vettel. Aber das ist nicht der Grund, warum sie dir in diesem Artikel vorgestellt wird. Der Grund für die Vorstellung ist, dass Heppenheim eine der sehenswertesten Städte Hessens ist und deswegen auf jeden Fall auf deiner Liste von schönen Städten in Hessen stehen sollte. 

Du solltest auch hier definitiv einen Rundgang durch die historische Altstadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern machen. Im Zentrum der Altstadt befindet sich der Marktplatz, hier befinden sich einige der wichtigsten und ältesten Gebäude der Stadt. Eines davon ist das Rathaus, welches im 18. Jahrhundert erbaut wurde und im 20. Jahrhundert erweitert und restauriert wurde. Seitdem erklingt mehrmals täglich ein Glockenspiel aus dem Rathausturm.

Außerdem könntest du dem Gasthof „Goldener Hahn“ einen Besuch abstatten, nicht, nur dass das Essen hier besonders gut ist, sondern auch das Gebäude ist von Innen und Außen ein echter Hingucker. Ebenfalls auf dem Marktplatz findest du die „Liebig-Apotheke“, hier hat der Erfinder des Mineraldüngers und Backpulvers Justus Liebig einige Zeit seiner Lehre verbracht.

Sehr empfehlenswert ist auch ein Besuch des Stelzenhauses im Fautschen Viertel oder dem ehemaligen Armenhaus der Stadt, in dem sich heute ein Konservatorium befindet. 

7. Hanau

15 SCHÖNE STÄDTE IN HESSEN, DIE DU UNBEDINGT BESUCHEN SOLLTEST 18
Schloss Philippsruhe, Hanau – Schöne Städte in Hessen | Foto: Michel Lask/Depositphotos.com

Im Februar 2020 erlangte Hanau traurige Berühmtheit, als ein Mann neun Menschen mit Migrationshintergrund erschoss. Aber Hanau ist sehr viel mehr als dieses Attentat und sollte daher definitiv von dir besucht werden. Zum Beispiel ist sie die Geburtsstadt der Gebrüder Grimm und daher offizielle Brüder-Grimm-Stadt. 

Außerdem kannst du in der Stadt einige historische Gebäude und Parks besuchen. Obwohl die Altstadt Hanaus durch Bombenangriffe fast vollständig zerstört wurde, bietet sie ihren Besuchern heute eine wunderschöne Altstadt.

Ebenfalls empfehlenswert ist ein Besuch des Schloss Philippsruhe, das einen Hauch von Versailles mitten in Hessen versprüht. Das Besondere an dem Schloss ist nicht nur sein Baustil, sondern auch die vielen Museen, welche dort ihre Heimat haben. So kannst du eine Ausstellung über Kunst und Kunsthandwerk aus ganz Europa anschauen, das Papiertheatermuseum besuchen oder im Mitmach-Museum GrimmsMärchenReich einen erlebnisreichen Tag mit deinen Kindern verbringen.

Wenn du nach diesen Museumsbesuchen erschöpft bist, dann ruh dich doch einfach ein bisschen im angegliederten Schlossgarten aus.

Wenn du noch mehr Natur erleben möchtest, dann solltest du den Staatspark Hanau-Wilhelmbad besuchen, einst für die adelige Gesellschaft in Hanau errichtet, bietet es heute allen Menschen aller Gesellschaftsschichten einen Ort zum Entspannen.

Wenn du dir das Kind im Inneren immer bewahrt hast, dann bietet sich ein Besuch des Hessischen Puppen- & Spielzeugmuseums an, dieses befindet sich direkt im Arkardenbaus des Wilhelmsbades.

Zum perfekten Abschluss bietet sich ein Besuch des ehemaligen Rathauses an, dieses wunderschöne historische Fachwerkhaus wurde im Zweiten Weltkrieg ebenfalls zerstört, jedoch 1955 wieder aufgebaut und beherbergt heute ein Ausstellungszentrum für Gold- und Silberschmiedekunst. 

8. Darmstadt

15 SCHÖNE STÄDTE IN HESSEN, DIE DU UNBEDINGT BESUCHEN SOLLTEST 19
Darmstadt – Schöne Städte in Hessen | Foto: Dr. Norbert Lange/Depositphotos.com

Darmstadt hat seine Charme, die es bereits als Residenzstadt besaß niemals aufgegeben, weswegen sich ein Besuch der Stadt für dich auf jeden Fall lohnt. Schon vorab lässt sich sagen, dass Darmstadt eine der schönsten Städte Hessens ist. Darmstadt hat schon viele Beinamen getragen, unter anderem als „Stadt der Künste“ und „Wissenschaftsstadt“. 

Außerdem gilt die Stadt als eines der wichtigsten Zentren des Jugendstils, insbesondere aufgrund der Mathildenhöhe. Diese ist seit 2021 Teil des UNESCO-Welterbes.

Auf der Mathildenhöhe kannst du viel über die Kunstszene Darmstadts erfahren. Des Weitern kannst du bei deinem Besuch auf der Mathildenhöhe den Hochzeitsturm besteigen, von dort aus hast du einen guten Blick über das gesamte Stadtgebiet.

Ebenfalls einen Besuch wert ist das Hessische Landesmuseum Darmstadt, kurz HLMD genannt. Im ältesten Universalmuseum Europas kannst du verschiedene Ausstellungsobjekte aus verschiedenen Epochen ansehen und mehr über ihre Geschichte erfahren.

Ein wirkliches Highlight der Stadt ist jedoch das European Space Operations Centre (ESOC). Von hier aus werden alle Satellitenmissionen der EASA gesteuert. Und das Beste daran ist, du kannst sogar eine geführte Tour durch das ESOC machen und viele spannende Informationen zu ihrer Arbeit erfahren.

Neben den ganzen Museen gibt es auch architektonisch einiges in Darmstadt zu entdecken, ein architektonisches Highlight ist die „Waldspirale“ von dem berühmten Architekten Friedensreich Hundertwasser. Das Haus zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es aussieht wie ein von Kindern gezeichnetes Märchenschloss. 

9. Alsfeld – Die Unbekannte an der Deutschen Fachwerkstraße

Wenn du auf Fachwerkhäuser und historische Altstädte stehst, dann ist ein Besuch der Stadt Alsfeld für dich eine Pflicht. Hier reiht sich ein Fachwerkhaus an das nächste, sodass du stundenlang durch die kleinen Gässchen der Altstadt schlendern kannst.

Alsfeld liegt ebenso wie Fritzlar, Idstein, Limburg und Wetzlar sowie viele weitere Orte des Bundeslands Hessen an der Deutschen Fachwerkstraße.

Highlights in der Altstadt sind das Rathaus, die Walpurgiskirche sowie das älteste Haus der Stadt. Wenn du die eine der schönsten Altstädte Hessens nicht allein entdecken möchtest, dann kannst du die Tour Balken und Bier buchen. Die Tour führt dich ein in die Bau- und Braugeschichte von Alsfeld. 

10. Limburg an der Lahn

Auch Limburg bietet dir ein historisches Fachwerkstädtchen, welches sich lohnt zu entdecken. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören der imposanten Dom, den du unbedingt besuchen solltest. Der Dom ist das Wahrzeichen der Stadt und wurde auf einem Kalkfelsen erbaut. Sehenswert machen ihn vor allem seine wunderschönen Türme und die mittelalterliche Kunst, die in der Kathedrale ausgestellt sind.

Im ältesten Haus der Stadt, dem „Werner-Senger Haus“, findest du ein Restaurant mit gutbürgerlicher Küche, hier kannst du einkehren, wenn du nach einem langen Spaziergang durch die Altstadt ausgehungert bist. Dank seiner schönen Altstadt gehört Limburg an der Lahn im Übrigen zu den 100 Lieblingsorten in Hessen. 

11. Fritzlar – Schöne Altstädte Hessen

Auch wenn Fritzlar eine eher unbekannte Fachwerkstadt in Nordhessen ist, hat sie eine Menge Superlativen zu bieten. So findest du hier den imposantesten Dom, ein einzigartiges Fachwerkensemble und das älteste Amtshaus Deutschlands. Den besten Blick auf Fritzlar bekommst du, wenn du auf den Büraberg wanderst.

Die Häuser in der Altstadt mit ihren gut erhaltenden Fachwerkhäusern sind alle einzigartig, gebaut so wie es zu jener Zeit eben passte, nicht immer gerade, aber doch so, dass man dort gut wohnen und arbeiten kann.

Im ältesten Haus der Stadt, dem schiefen Spitzenhäuschen befindet sich das Stadtarchiv und wenn du einen Blick auf das Haus wirfst, dann wirst du denken, dass das 600 Jahre alte Haus in der nächsten Sekunde einstürzen müsste. Aber die Statik hält gegen alle Gesetze der Schwerkraft.

Im Mittelalter galt Fritzlar als eine Turmreiche Stadt, davon sind heute nur noch vier Türme übriggeblieben. Allerdings verfügt die Stadt über eine 2,5 Kilometer lange Stadtmauer außen um die Altstadt, welche fast vollständig erhalten ist. Es lohnt sich also einmal, um die historische Altstadt herumzulaufen und sich einen Überblick über Fitzlar zu verschaffen.. 

12. Seligenstadt

Nordöstlich von Frankfurt am Main befindet sich die kleine Stadt Seligenstadt. Die Stadt kann auf eine 1900 Jahre alte Stadtgeschichte zurückblicken und dementsprechend viele historische Gebäude kannst du hier natürlich entdecken. Das Stadtbild ist geprägt von aufwendig restaurierten Fachwerkhäusern und kleinen Gässchen mit Kopfsteinpflaster.

Wie jede historische Stadt verfügte auch Seligenstadt während des Mittelalters über eine Stadtmauer, heute ist davon nur noch ein Bruchteil über – das Palatium. Etwas ganz Besonderes ist die Altstadt, insbesondere deswegen, weil die Fachwerkhäuser keine einheitliche Farbstruktur aufweisen, sondern viele unterschiedlich farbige Holzbalkenfarben zu sehen sind.

Ebenfalls in Seligenstadt besuchen solltest du das ehemalige Kloster Seligenstadt. Dieses war bis in 19. Jahrhundert von Benediktinermönchen bewohnt. Heute kannst du das inzwischen leerstehende Kloster sowie den dazugehörigen Klostergarten besichtigen, besonders sehenswert ist dabei der Apothekergarten. 

13. Bad Homburg

15 SCHÖNE STÄDTE IN HESSEN, DIE DU UNBEDINGT BESUCHEN SOLLTEST 32
Darmstadt – Schöne Städte Hessen | Foto: @magann/Depositphotos.com

Bad Homburg bietet seinen Gästen eine perfekte Kombination aus Abenteuer, Luxus und Erholung. Hier kannst du die berühmte Homburger Spielbank besuchen, dieses Bauwerk gilt als Vorbild für Monte Carlo. Oder auf Entdeckungstour durch die wunderschöne und gut erhaltende Altstadt machen.

Anders als viele bereits vorgestellte Städte, findest du in Bad Homburg nicht viel Architektur aus dem Mittelalter, sondern eine Vielzahl von Gebäuden entstammen der Bäderarchitektur der Jahrhundertwende.

Neben der Altstadt kannst du in Bad Homburg auch ein Schloss besichtigen, hier findest du auch einen nach englischem Vorbild angelegten Landschaftsgarten. Außerdem besitzt die Stadt eine Vielzahl von Skulpturen, die du hauptsächlich im Kurpark findest. Deswegen findet dort seit 1997 auch alle zwei Jahre eine Skulpturenausstellung statt.

Ein Highlight ist darüber hinaus das seit 1997 alle zwei Jahre stattfindende Orgelfestival mit internationalen Künstlern. Dieses findet immer am zweiten Septemberwochenende statt, wenn du also deine Reise nach Bad Homburg planst, solltest du gucken, ob du möglicherweise der Stadt an diesem Wochenende einen Besuch abstatten kannst. 

14. Idstein

Idstein ist eine der sehenswertesten Städte Hessen, insbesondere weil die Altstadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten besonders beeindruckend ist und gegenüber anderen Städten mit einem historischen Stadtkern definitiv noch einen draufsetzt. Oder anders gesagt, es ist das schönste Fachwerkstädtchen von ganz Hessen.

An jeder Ecke findest du aufwendig verzierte Fachwerkhäuser, eines schöner als das andere und viele mit einer besonderen Entstehungsgeschichte. Diese wunderschöne Kulisse regt zum Fotos machen an, insbesondere in Zeiten in dem jeder seine Reisen auf Social Media Plattformen teilt.

Daher werden in Idstein inzwischen sogenannte Instawalks durch die Altstadt angeboten, in denen dich der Gruppenführer zu den besten Fotospots führt, damit du am Ende ein großartiges Bild auf deinem Kanal teilen kannst. 

Neben dieser einzigartigen Fotokulisse bietet Idstein aber noch eine super individuelle Sehenswürdigkeit – den Hexenturm. Besonders ist aber nicht sein Aussehen, seine Entstehungsgeschichte oder seine Höhe, sondern die Tatsache, dass du die Aussicht auf die Stadt ganz privat genießen kannst und nicht mit anderen Touristen teilen musst.

Dafür kannst du dir den Schlüssel ganz einfach an der Touristeninfo abholen, wo er für jeden zugänglich ist. Der Turm ist im Übrigen das Wahrzeichen der Stadt, das älteste Bauwerk von Idstein und trägt seinen Namen zu Unrecht, denn in ihm waren niemals Hexen eingesperrt. 

15. Michelstadt

Michelstadt liegt im Odenwald und das Wahrzeichen der Stadt ist sein historisches Rathaus, welches du direkt am Marktplatz findest. Das Rathaus mit seinen drei Türmchen zählt zu den bedeutendsten und schönsten Fachwerkhäusern Deutschlands.

Wenn du schon dort bist, dann solltest du auch den Diebesturm besichtigen. Dieser wurde bereits 950 nach Christus erbaut und wurde ab 1312 als Gefängnis genutzt.  Ebenfalls sehr sehenswert ist Schloss Fürstenau in der Region. Das Wasserschloss wurde im 14. Jahrhundert erbaut und überlebte beiden Weltkriege. Heute kannst du schöne Spaziergänge durch den Schlossgarten machen. 

Weitere Tipps & Highlights in Deutschland

Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie FacebookInstagram und Pinterest. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere aktuellen Reisen und zeigen dir magische Bilder & Videos und verraten unsere besten Reisetipps.

Das könnte dich auch interessieren