Ausflugsziele Niedersachsen – Niedersachsen ist nach Bayern, das zweitgrößte Bundesland Deutschlands und hat dementsprechend eine Vielzahl an Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten zu bieten. In unseren Empfehlungen an Ausflugszielen in Niedersachsen gibt es dementsprechend auch eine bunte Vielfalt.

Von der Küste bis zum Harz, von der Weser bis zur Elbe. Egal ob lieber malerisches Heidedorf oder pulsierendeLandeshauptstadt, ob Familienurlaub, Aktivurlauber oder Genießer, dank des reichhaltigen Angebots an Niedersachsen Sehenswürdigkeiten kommt hier jeder auf seine Kosten.

Freut euch auf zahlreiche Ausflugsziele Niedersachsens von interessanten Zoos und Wildparks, einzigartige Naturlandschaften und Wanderungen, märchenhafte Schlösser und Burgen sowie geschichtsträchtige Orte und historische Fachwerkstädte. Viel Spaß beim Stöbern in unseren Ausflugszielen in Niedersachsen, die wir die wir mit der Hilfe von befreundeten Reisebloggern aus ganz Deutschland erarbeitet und für euch zusammengestellt haben.

Inhaltsverzeichnis

Die schönsten Städte & Orte in Niedersachsen

Ausflugsziele Niedersachsen – Celle

Celle gehört mit SIcherheit zu einer der schönsten Orte in Niedersachsen. Celle ist eine traumhaft schöne Fachwerkstadt mit ca. 70.000 Einwohnern. Die Stadt liegt gut 50 Kilometer nördlich von Hannover, am Rande der Lüneburger Heide und ist damit auch das südliche Tor zu diesem niedersächsischen Naturpark.  
 
Die Meisten kennen Celle für seine malerische Altstadt mit über 400 Fachwerkhäusern aus vielen Jahrhunderten sowie für das Renaissance- und Barockschloss.  Zu den bekanntesten und schönsten Fachwerkhäusern zählen das Hoppener Haus sowie das Stechinelli Haus und die gesamten Straßenzüge der Zöllner Straße und Neuen Straße. 
 
Weitere Celle Sehenswürdigkeiten sind das Schlosstheater, die Stadtkirche St. Marien und das Bomann-Museum. Vom 74 Meter hohen Glockenturm der Kirche hat man einen herrlichen Blick über die Dächer von Celle. Die Altstadt von Celle ist sehr kompakt, sodass alle wichtigen Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar sind.  

Für eine kurze Pause bei Kaffee und Kuchen empfehlen wir das Museumscafé in der alten Apotheke Löwen, am zentralen Platz, genannt Stechbahn, sowie das ehrwürdige Kiess am Großen Plan.   
 
Wer dem Trubel der Stadt entfliehen möchte, schlendert durch den angrenzenden französischen Garten oder macht eine Bootsfahrt mit der Allernixe vom Hafen etwas ausserhalb des Stadtkerns. Für die sportlichen empfehlen wir das Tretboot oder Paddelboot für eine Runde über die Aller.  
 
Wer im Dezember kommt, sollte unbedingt  am Abend über den Weihnachtsmarkt schlendern und die Atmosphäre der Weihnachtsstände in imposanter Fachwerkkulisse in Celle genießen.

Ausflugsziele Niedersachsen - Celle - Fachwerkhäuser in Celle im Morgenlicht
Ausflugsziele Niedersachsen – Celle | Foto: Oliver Bock

Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen – Goslar

Goslar ist definitiv eines der schönsten Ausflugsziele in Niedersachsen. Wenn die kleine Stadt am Harz auch nicht zu den beliebtesten oder größten Ausflugsorten der Region gehört, so ist sie doch jederzeit eine Reise wert.

Die Kaiserstadt Goslar kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und ist daher besonders beliebt bei Geschichtsinteressierten. Aber auch alle anderen Besucher kommen garantiert auf ihre Kosten, denn es gibt so viel zu entdecken.

Angefangen bei der wunderschönen Altstadt, die mit märchenhaften Fachwerkhäusern und weiteren historischen Gebäuden gefüllt ist. Hier lohnt es sich herumzuspazieren und die einzigartige Kulisse und den mittelalterlichen Charme des historischen Zentrums einmal auf sich wirken zu lassen.

Während deines Spaziergangs solltest du unbedingt auch einen Stopp bei der eindrucksvollen Kaiserpfalz einplanen, die sich nur wenige Gehminuten vom Zentrumskern befindet. Das imposante Gebäude war für viele Jahre der Sommersitz wichtiger deutscher Kaiser. Im Inneren befinden sich außerdem einige faszinierende Kunstwerke, die ein Stück deutscher Geschichte aus der Kaiserzeit repräsentieren.

Etwas außerhalb des Zentrums befindet sich außerhalb das UNESCO Weltkulturerbe Bergwerk Rammelsberg. Dieses Bergwerk ist bereits seit dem Mittelalter in Betrieb und der Hauptgrund für den Reichtum der Stadt in vergangenen Zeiten. Während einer Tour kannst du sogar in die alten Gänge des Bergwerks hinein und die Sehenswürdigkeit von „unter Tage“ aus entdecken.

Falls du noch mehr in der Region entdecken möchtest, ist außerdem ein Ausflug in den umliegenden Harz empfehlenswert – ob für einen ausgedehnten Spaziergang in den Bergen, Mountainbiking oder Wintersport. Hier ist einfach für jeden das Richtige dabei.

Ausflugsziele Niedersachsen - Goslar - Marktplatz von Goslar im Sommer mit Rathaus im Hintergrund
Ausflugsziele Niedersachsen – Goslar | Foto: Vickiviaja

Vickiviaja: Auf dem Blog von der Tourismusmanagerin Vicki und ihrem Mann Eduardo findest du hilfreiche Reisetipps zu ihrer Heimat Barcelona und Spanien und Reisezielen in der ganzen Welt. Folge ihren praktischen Reiserouten und spare Geld für unbezahlbare Reiseerlebnisse.

Niedersachsens Sehenswürdigkeiten – Hameln

Durch Hameln zu bummeln, heißt der Sage und den Ratten zu folgen. Die kleinen Nager schwänzeln auf dem Pflaster und sind eine glänzende Markierung für meinen Rundweg durch die gemütliche Altstadt. Diesen harmlosen metallenen Ratten folge ich mit Begeisterung in das Flair der Altstadtgassen. Verlaufen kann ich mich nicht. Auf der einen Seite ist der Altstadtring, auf der anderen Seite die breite, behäbige Weser.

Fachwerkhäuser und die bunten Fassaden der Weserrenaissance prägen die Stadt. Auf den inzwischen leicht gekrümmten Balken der Häuser wachen Schnitzfiguren unter Fächerrostetten. Jahreszahlen stehen dort neben den Namen der ehelichen Bauleute, wohlmeinender Rat ist ins Holz eingeschrieben. Wer plattdeutsch kann, hat kein Problem beim Lesen. Ich versuche mir all diese Weisheiten zusammenzureimen. Ablenkung gibt’s in Cafés, Diegos Hamelner Eismanufaktur und kleinen, netten Läden zum Stöbern.

Im Knotenpunkt der Altstadt steht das Hochzeitshaus , die schönste Manifestation des heimischen Bausstils der Renaissance. Das Haus für Hohe Zeiten und festliche Gelage wurde 1617 gebaut. Das Dempterhaus gegenüber ist ein Traum in Rosa, unten Sandstein und oben sanftes Pink. Es sieht mit  all seinen Verzierungen aus wie ein Petticoat in Weserrenaissance.

Zwei Kirchtürme überragen die Altstadt. Sie gehören zur Marktkirche und zum am Ufer der Weser stehenden romanischen Münster St. Bonifatius.
Hameln ist weltbekannt durch eine bunte, sagenhafte Gestalt,  die 1284 erst mit verführerischen Flötenmelodien die Stadt von einer Rattenplage befreite und dann, aus Rache über Vertragsbruch und verweigerte Bezahlung, die Kinder der Stadt auf Nimmerwiedersehen entführte. Am steinernen Rattenfängerhaus ist diese ganze Wahrheit in großen Buchstaben eingemeißelt und für alle Zeit festgehalten

Nach den Erkundungen der malerischen Altstadt gehe ich unter einer riesigen vergoldeten Ratte hindurch über eine Weserbrücke in den idyllischen Biergarten auf dem Werder und schaue zurück auf die hübsche Silhouette der Stadt.

Ausflugsziele Niedersachsen - Hameln - Hamelner Straßenzug mit Fachwerkhäusern im Winter
Ausflugsziele Niedersachsen – Hameln | Foto: Reisefrequenzen

Reisefrequenzen: Marikes Blog Reisefrequenzen gibt kleinen Orten Sternchen und nimmt Euch mit auf Ausflüge und Wanderungen in Brandenburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Und zum „Fernhören“ geht’s hin und wieder in die weite Welt ans Meer. Marikes Blog ist auch als Podcast erlebbar.

Hann. Münden – Auf historischen Spuren wandeln oder die Natur genießen

Wo Werra und Fulda sich küssen… da entspringt nicht nur die Weser, dort liegt auch die hübsche kleine Stadt Hann. Münden. Schon Alexander von Humboldt soll die Fluss-Kuss-Stadt als „eine der sieben schönst gelegenen Städte“ bezeichnet haben. Tatsächlich ist die Stadt im südlichen Niedersachsen ein perfektes Ausflugsziel für alle, die gerne durch hübsche Altstädte schlendern. Denn in Hann. Münden gibt es noch einen Bestand von mehr als 700 Fachwerkhäusern.

Die schönsten Bauten findest du in der Sydekumstraße, am Kirchplatz, in der Langen Str. und in der Ziegelstraße. Wer sich für historische Schlösser interessiert, der sollte außerdem dem Welfenschloss in Hann. Münden einen Besuch abstatten. Besonders sehenswert sind hier die repräsentativen Gemächer, die du leider nur im Rahmen einer Führung besichtigen kannst. 

Neben den vielen tollen Fachwerkhäusern war mein persönliches Highlight in Hann. Münden eine Fahrt mit der MS Weserstein. Das entspannte Ausflugsschiff schippert dich je nach Route etwa eineinhalb oder sogar drei Stunden über Weser und Fulda. Dabei kannst du herrliche Ausblicke genießen, ein kühles Getränk schlürfen oder sonntags sogar brunchen. 

Kurze Wege, eine unglaublich hübsche Altstadt, nette Cafés und Restaurants, Natur… Hann. Münden hat einfach die perfekte Kombination für einen stressfreien Ausflug, den du auch ohne viel Vorbereitung spontan unternehmen kannst. 

Extra Tipp: Auf der kleinen Insel Tanzwerder (dort ist auch der Weserstein) gibt es einen großen, kostenlosen Parkplatz. Von dort sind es nur etwa zwei Minuten zu Fuß in die Innenstadt. 

Ausflugsziele Niedersachsen - Hann. Münden - Straßenecke mit Fachwerkhäusern
Ausflugsziele Niedersachsen – Hann. Münden | Foto: Crappy Radio Stations

Crappy Radio Stations: Reiselustig trotz Vollzeitjob? Das ist manchmal gar nicht so einfach. Deshalb schlägt Imkes Herz für fantastische Kurztrips und Ausflüge zum Seele baumeln lassen. Auf Ihrem Blog bietet Imke allen Teilzeit-Weltenbummlern Inspiration für kleine und große Abenteuer fernab vom Büroalltag. 

Historische Niedersachsen Sehenswürdigkeiten – Schlösser und Burgen

Varusschlacht im Osnabrücker Land – Museum und Park Kalkriese

Ich nehme Euch mit zur Varusschlacht im Osnabrücker Land. Verschiedene Orte behaupten von sich, sie seinen der Ort der Schlacht. So erinnert bei Detmold im Teutoburger Wald das Hermannsdenkmal an die Varusschlacht, dennoch ist wohl der Favorit in dieser Diskussion Kalkriese am Wiehengebirge im Osnabrücker Land.

Sicher auch unter touristischen Aspekten in dem strukturschwachen Landstrich recht klug wurde rasch mit den Ausgrabungen von Kalkriese auf einem Bauernhof ein Informationsraum eröffnet. Um die Diskussion über Kalkriese als Ort der Schlacht zu stützen entstand im Rahmen der Weltausstellung Expo 2000 der Museumspark „Varusschlacht“. Im darauf folgenden Jahr wurde er durch ein Museumsgebäude und 2009 durch ein Besucherzentrum zum „Museum und Park Kalkriese“ ausgebaut. 

Die Germanen haben keine Aufzeichnungen der Varusschlacht hinterlassen. Schon deswegen schildern alle Beschreibungen das Geschehen aus römischer Perspektive. Natürlich prägt das unser Bild der Varusschlacht. Und so weist man uns im Museum ausdrücklich darauf hin: auch Tacitus war nicht frei von Zuneigung und Ablehnung.

Zu Beginn der Ausstellung gibt es eine sehr lebendige Vorstellung der vergangenen Gegner und die Lebenswelten von Römern und Germanen werden verständlich dargestellt. Gut gefallen haben uns auch die vorgestellten Gespräche der damaligen Anführer. Dank moderner Technik und lebendig von Schauspielern dargestellt reden Varus und Arminius 2000 Jahre nach der Schlacht miteinander. Spannend, was die beiden sich zu sagen haben!

Oben auf dem Turm des Museums endet der Rundgang. Von hier kann man eine frische Ansicht auf die umliegende Gegend wahrnehmen und sich ausmalen, was vor 2012 Jahren hier passiert sein könnte.

Auf der Aussichtsplattform gibt es eine Extra-Plattform, von welcher auch Rollstuhlfahrer die Aussicht betrachten können. Sowohl im Museum als auch im Besucherzentrum gibt es Aufzüge und rollstuhlgerechte Toiletten Das Gelände ist barrierefrei zugänglich.

Ausflugsziele Niedersachsen - Varusschlacht im Osnabrücker Land - Figuren der Schlacht
Ausflugsziele Niedersachsen – Varusschlacht im Osnabrücker Land | Foto: Zypresseunterwegs

Zypresseunterwegs.de: Ulrikes Reiseblog hat einem Schwerpunkt auf barrierefreie Reisen in Europa, Südafrika und der Welt. Sie reist gelegentlich allein, meistens allerdings gemeinsam mit ihrem Mann. Er benutzt einen Rollstuhl, daraus resultiert ein Schwerpunkt des Blogs bei barrierefreien Reisen.

Schloss Marienburg – Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Niedersachsens

Marienburg ist ein Märchenschloss, dass es so wirklich gibt. Schon von Weitem sichtbar throhnt es stolz und märchenhaft auf dem dicht bewaldeten und sagenumwobenen Marienberg im Calenberger Land in Pattensen bei Hannover.

Die eindrucksvolle Schlossanlage ließ Georg V. von Hannover von 1858 bis 1869 als geschenk für seine Frau Marie (daher auch der Name Marienburg) bauen. Schloss Marienburg gilt heute als eines der eindrucksvollsten Baudenkmäler Deutschlands. Das Schloss ist mittlerweile ein Museum mit prunkvollen Räumen und einer prachtvollen Bibliothek. 

Das Schloss Marienburg kann ganzjährig besichtigt werden und bietet neben der Besichtigung des Schlosses von Innen auf eigenen Faust auch eine Vielzahl 1-Stündiger thematischer Führungen an. Besonders lohnenswert ist der Aufstieg auf den 40 Meter hohen Schlossturm. Von hier hast du einen einzigartigen Blick auf das umliegende Land und bei klarem Wetter und guter Sicht lässt sich sogar die Landeshauptstadt Hannover am Horizont erkennen.

Öffnungszeiten und Eintritt:

  • Öffnungszeiten: Täglich geöffnet. Die Öffnungszeiten variiieren nach Monat, Tag und stattfindenden Veranstaltungen. Aktuelle Informationen gibt es auf der Webseite des Schlosses.
  • Eintrittspreise: Schlossbesichtigung: Erwachsene: 12,50€, Kinder: 9,50€, Kinder bis 5 Jahre frei. Turmaufstieg nur mit geführter Tour von März bis Anfang November: 5€/Person
  • Adresse: Schloss Marienburg, Marienberg 1, 30982 Pattensen

Tagesausflug Niedersachsen – Schloss Bückeburg

Eingebettet in eine über 80 Hektar große Parklandschaft spiegelt sich das Bückeburger Schloss verträumt im Wasser. Einst als Wasserburg erbaut liegt das im beliebten Stil der Weserrenaissance umgstaltete Schloss zwischen Hannover und Osnabrück. Das Schloss ist ein attraktiver Anziehungspunkt weit über die Region hinaus was durch seine Lage am Stadtzentrum von Bückeburg noch verstärkt wird.

Vor über 700 Jahren wurde das Schloss Bückeburg erstmals erwähnt. Um 1304 ließ Graf Adolf VI. von Schauenburg und Holstein-Pinneberg es als Wasserburg zur Bewachung eines wichtigen Fernhandelsweges, der vom Baltikum bis zum Rhein führte, bauen. Gut 200 Jahre später hatte sich die Burg zu einer mächtigen befestigten Anlage entwickelt. Graf Otto IV. gestaltete diese Anlage dann ab 1550 zu einem Schloss um. So wurde aus der einfachen Wasserburg ein prächtiges Renaissanceschloss.

Das Bückeburger Schloss verfügt über sagenhafte 250 Räume, darunter prächtige Barocksäle, die Schlosskapelle, der Goldene Saal und der Große Festsaal. Bei Führungen kannst du große Teile davon kennenlernen. Hierbei kannst zwischen verschiedenen Führungen wählen, darunter eine Entdeckertour für Hobby-Fotografen und eine Führung durch Schloss, Park und Mausoleum. Regelmäßig finden auf dem Schloss zudem Veranstaltungen statt, wie beispielsweise ein spannendes Krimidinner.

Öffnungszeiten und Eintritt:

  • Öffnungszeiten: Täglich von 10 – 18 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene: ab 11,50€, Kinder: ab 6€, Kinder bis 6 Jahre frei.
  • Adresse: Schloss Bückeburg Erlebniswelt, Schlossplatz 1, 31675 Bückeburg

Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen – Schloss Clemenswerth

Das Schloss Clemenswerth ist ein Jagdschloss im westfälisch geprägten Barockstill und eine der Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen. Du findest das Jagschloss in der Nähe des kleinen Ortes Sögel im Emsland. Das sternförmige Barock-Ensemble aus einem zentralen Hauptschloss und acht Pavillons ist einzigartig in Europa. Als sogenannte Parforce-Sternanlage konzipiert ist sie die letzte so erhaltene Anlage dieser Art in Europa. Die Anlage wurde speziell für die Parforce-Jagd, eine besondere Form der Hetzjagd auf Hirsche für den damaligen Adel in dieser Form angelegt.

Das Schloss Clemenswert selbst ebenso wie seine Nebengebäude und der Klostergarten sind für Besucher zugänglich und beherbergen das gleichnamige Emslandmuseum. Natürlich solltest du neben einem Besuch des Schlosses und des Museums nicht vergessen durch einer der doppelreihig angelegten Lindenalleen zu schlendern, im Klostergarten zu bummeln oder am Schlossteich zu verweilen. 

Öffnungszeiten und Eintritt:

  • Öffnungszeiten: März: Dienstag – Sonntag: 11.00 – 16.00 Uhr;  April – Oktober:  Dienstag – Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene: 6€, Kinder: 3€, Familienkarte: 14,00€
  • Adresse: Emslandmuseum Schloss Clemenswerth, Clemenswerth 7, 49751  Sögel

Ausflugsziele Niedersachsen in der Natur

Ausflüge Niedersachsen – Altes Land

Als ich ein Kind war, haben wir oft Urlaub in Skandinavien gemacht – und kamen dann auf der Autobahn bei Hamburg immer an einem Schild mit der Aufschrift „Altes Land“ vorbei. Der Name hatte schon damals etwas mystisches, märchenhaftes für mich. Und meine Eltern erzählten mir von blühenden Kirschbäumen, alten Windmühlen und bunten Leuchttürmen.

Doch erst dieses Jahr habe ich es dann geschafft, auf der Autobahn bei Hamburg abzubiegen und statt in die Neue Welt einmal ins Alte Land zu fahren. Und wurde nicht enttäuscht. Nicht nur im Frühling, wenn die Kirchbäume das Land in eine rosa-weiße Wolke hüllen, und nicht nur im Spätsommer, wenn die roten Äpfel in den Bäumen hängen, ist das Alte Land ein mystisches Märchenland.

Das Alte Land ist ein perfektes Ausflugsziel, um mit dem Fahrrad entdeckt zu werden. Auf den gut ausgebauten und flachen Fahrradwegen geht es durch Obstwiesen und vorbei an Windmühlen. Über alte Holzbrücken und vorbei an kleinen Wasserläufen, die hier Fleete heißen. Ebenfalls durchs Alte Land verläuft der bekannte Elberadweg, mit seinen vielen Leuchttürmen, immer entlang der hier breiter und breiter werdenden Elbe, auf ihrem Weg in die Nordsee.

Das Alte Land ist auch ein kleines Schlaraffenland. An jeder Ecke gibt es hier Verkaufsstände und Hofläden, die leckeres Obst, erntefrisches Gemüse, frisch gepressten Apfelsaft und Blütenhonig für das nächste Picknick verkaufen. Und in den Cafés der Hofläden kannst Du Dir auch ganz bequem die notwendigen Kalorien für die nächste Etappe der Radtour organisieren – bei einem großen Stück Kirschkuchen mit Schlagsahne.

Das Alte Land hat neben seinen Obstwiesen und Windmühlen übrigens mit Stade, Buxtehude und Jork auch einige schöne Städte zu bieten, die einen Besuch wert sind: Mit malerischen Fachwerkhäusern, alten Hafenbecken und mit Kirchen, die für ihre prachtvollen Orgeln bekannt sind.

Ausflugsziele Niedersachsen - Altes Land - Schwarz-weiß gestreifter Leuchtturm bzw. Leuchtfeuer am Deich
Ausflugsziele Niedersachsen – Altes Land | Foto: Der Travel Bloke

Der Travel Bloke: Nachdem er viele Jahre als Reiseveranstalter Urlaub für Touristen organisierte, hat Andreas seinen Beruf zum Hobby gemacht und reist als Der Travel Bloke um die Welt. Auf seinem Reiseblog möchte er andere Weltenbummler inspirieren, die Faszination naher und ferner Länder – abseits von Bettenburgen und Hotelpool – mit neuen Augen zu entdecken.

Ausflugsziele Niedersachsen – Dörenberg

Der Dörenberg liegt im Osnabrücker Land bei Georgsmarienhütte und ist die höchste Erhebung im mittleren Teil des Teutoburger Waldes. Im Winter liegt hier oft schon Schnee, wenn alles drum herum noch nicht in Weiß gehüllt ist und er ist ein beliebtes Ausflugsziel bei Familien mit Kindern zu rodeln. Das restliche Jahr ist er vor allem zum Wandern beliebt und dafür gibt es hier einige Möglichkeiten.

Der Terra Track Ganz oben ist mit knapp 5 Kilometern eine eher kurze Rundwanderung. Aber sie hat es dennoch in sich, sowohl was die Höhenmeter anbelangt, als auch die Aussichtspunkte. Ganz oben auf dem Dörenberg wartet der Hermannsturm auf euch, von dem aus ihr einen 360 Grad Blick auf das Umland habt. Dieser ist nun aber leider schon einige Zeit gesperrt. Aber auch von unten habt ihr eine tolle Aussicht. 

Eine mit 9 bis 11 Kilometern längere Rundwanderung auf dem Dörenberg ist der Terra Track Kneipp to go. Aus hier kommt ihr auf dem Bergrücken mit dem Hermannsturm entlang, wandert sonst aber auf der Bad Iburger Seite. Diese Wanderung könnt ihr mit einer Einkehr im Gasthaus zum Dörenberg verbinden, das bei Bedarf auch Zimmer für euch hat. Im Herbst besticht der Dörenberg mit seinen bunten Farben und wenn ihr dann noch Nebel und das passende Licht dazu habt, wirkt er nahezu mystisch. Genauere Beschreibungen von beiden Wanderungen findest du auf dem Blog Ontourwitdogs. 

Ausflugsziele Niedersachsen - Dörenberg - Sonnenlicht im Wald mit Wanderweg
Ausflugsziele Niedersachsen – Dörenberg | Foto: Ontourwithdogs

Ontourwitdogs: Sina reist mit ihren beiden Hunden im Camper durch Europa. Auf ihrem Blog Ontourwithdogs berichtet sie euch zu den Themen Reisen, Camping und Wandern mit Hund.

Ausflugsziele Niedersachsen – Nordpfad Wanderwege

Willkommen im Flachwanderland zwischen Bremen, Hamburg und Hannover

Flach, weit und einzigartig. Das trifft auf alle bisher vierundzwanzig offiziell als Wanderrouten ausgewiesenen Nordpfade zu. Der Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V. hat die Wege der NORDPFADE im Jahr 2015 in das Leben gerufen. Als Rundwanderwege konzipiert, haben sie eine Länge zwischen 5 und 32 Kilometer. Dabei führen sie durch die verschiedenen Naturräume, die zwischen den drei Hauptstädten der Bundesländer Bremen, Hamburg und Niedersachsen zu finden sind. Moore, Heiden oder Wald – abwechslungsreich und mit Überraschungen zu jeder Jahreszeit. Der NORDPFAD Dör’t Moor ist sogar so schön und abwechslungsreich, dass er vom Deutschen Wanderverband mit dem Prädikat “Qualitätsweg Traumtour” ausgezeichnet wurde.

Die Landschaft hier wurde während der letzten Eis- und Warmzeiten gebildet und geprägt. Durch die unvorstellbaren Kräfte, die dabei wirkten, entstand die typisch norddeutsche Landschaft, die wir hier heute erleben und durchwandern können. Denn Wandern ist hier im flachen Land die ideale Fortbewegung. Zu Fuss lassen sich die Gegend und die Natur am besten erkunden und vor allem erleben! Das wellige Auf und Ab der Geestlandschaft mit ihren kleinen Hügel bietet genügend Abwechslung. Fehlende steile Aufstiege machen das Wandern sogar für ungeübte Wanderer zu einem gemütlichen Vergnügen.

Eingebettet in diese Landschaft liegen idyllische Dörfer und auch Kleinstädte mit einem reichlichen geschichtlichem Erbe. Nach einem Tag in der reichhaltigen und Abwechslungsreichen Natur laden sie zum Ausruhen, Schlemmen und Geniessen in vielerlei Möglichkeiten ein. Garantiert bieten die Nordpfade mehr als nur einen Tag Auszeit!

Ausflugsziele Niedersachsen - Nordpfad Wanderwege - Nordpfad Schild am Baum
Ausflugsziele Niedersachsen – Nordpfad Wanderwege | Foto: tberg.de

tberg.de: Auf seinem Blogschreibt Torsten über Deutschland und die heimische Natur. Weiterhin findest du hier ein Blog über Fotografie, über ein bewusstes Leben, über Nachhaltigkeit, Minimalismus und über DDR-Spielzeug.

Schöne Ausflugsziele Niedersachsen – Springhorstsee

Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover ist gut aufgestellt, was Seen angeht. Doch auch in der Region gibt es tolle Ausflugsziele. Darunter der Springhorstsee in Burgwedel. Rund 20 Kilometer von Hannover entfernt, sowohl mit dem Auto (Abfahrt A7 Großburgwedel) als auch mit dem Fahrrad gut zu erreichen, findet sich der Springhorstsee.

Der Ort ist vor allem als Hochzeits-Location bekannt. Da hat der Springhorstsee auch durchaus seinen Charme. Allerdings kann der 450 Mal 200 Meter große See viel mehr. Er liegt in einem Naturschutzgebiet, umgeben von Wäldern und Wiesen. Während das Restaurant „Frida am See“ das südöstliche Ufer überlagert, zieht sich um die anderen drei Uferseiten ein Campingplatz – eingebettet in die Natur, umgeben von vielen Bäumen, die als natürlicher Sichtschutz dienen.

Im Nordwesten des Sees ist der Badestrand mit Sand, Liegewiese, Strandkörben und Badeinseln. Zwar gibt es auch direkt am Restaurant einen großen Beachbereich, das Schwimmen ist hier aber nicht gestattet. Der Badestrand ist in wenigen Minuten fußläufig erreichbar und wird von Tagesgästen wie Übernachtungsgästen auf dem Campingplatz sowie vom Hotel am See genutzt.

Wer nicht nur faul am Strand liegen und Cocktails schlürfen möchte, findet jede Menge Abwechslung. Es gibt am Ufer einen großen Spielplatz inklusive Trampolin und Bobby-Car-Bahn und Tretboote können geliehen werden. Zum Campingplatz gehört ein Hallenbad mit Sauna und auch dort gibt es Spielbereiche für Kinder sowie Sportplätze für Aktive. Fahrräder können gemietet werden.

Ausflugsziele Niedersachsen - Springhorstsee - See -Steg - Ufer
Ausflugsziele Niedersachsen – Springhorstsee | Foto: Nordkap nach Südkap

Nordkap nach Südkap: Miriam bloggt unter Nordkap nach Südkap – wie der Name schon sagt hauptsächlich aus Norwegen und dem hohen Norden sowie dem südlichen Afrika. Ob Löwen- oder Nordlichter-Safari, Miriam nimmt euch mit zu meinen Lieblingsorten und teilt Ihre Magical Moments mit euch.

Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen – Lüneburger Heide 

Die Lüneburger Heide erstreckt sich von der Aller im Südwesten Niedersachsens und bis zur der Elbe im Nordosten und ist ein beliebtes Urlaubsziel und schönes Ausflugsziel in Niedersachsen. Urlaub in Niedersachsen? Hier geht das.

Sie ist eine einzigartige Landschaft mit ausgedehnten Wäldern, Wiesen und Heideflächen. Ein Naturschauspiel soweit das Auge reicht. Die weiten Heideflächen erstrahlen in einzigartigen Farben und die zahlreichen Rad- und Wanderwege, malerischen Dörfer, attraktive Städten wie Lüneburg oder Celle sowie diverse Freizeitmöglichkeiten machen die Vielfalt perfekt.

Zudem ist sie ein wichtiger Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Eins dieser Tiere ist die Heidschucke. Sie ist das Wappentier der Lüneburger Heide und für die Heidepflege unerlässlich. Es ist unmöglich ihr nicht zu begegnen, gibt es doch zahlreiche Heidschnucken-Herden im Naturpark.

Zu jeder Jahreszeit bietet dir dieses Naturschutzgebiet ein besonderes Spektakel – egal ob spektakuläre Sonnenaufgänge im Frühjahr, die intensiv lila und violet blühende Heide im Sommer, nebelbehangene Moore im Herbst oder geheimnisvoll dunklegrün schimmernde Wacholderwälder im Winter.

Den Kern der Lüneburger Heide mit seinem heimlichen Wahrzeichen dem Wilseder Berg liegt in der Nähe von Wilsede im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. In diesem 23.440 Hektar großen und bis auf wenige Zufahrtsstraßen autofreie Naturschutzgebiet befinden sich die größten zusammenhängenden Heideflächen Mitteleuropas. So ist dann der Wilseder Berg und die Blütenpracht der Heide auch am Besten mit einer Pferdekutschen, mit den Fahrrad oder auch zu Fuß zu genießen.

Urlaub in Niedersachsen – Naturpark Steinhuder Meer

Herzlich Willkommen im Naturpark Steinhuder Meer in Niedersachsens. Etwa 30 Kilometer vor den Toren Hannovers liegt ein einzigartiges Naturparadies: Weite Schwemmwiesen, Gletschermoräne Landschaften, Binnendünen, Berge und mit einer Fläche von ca. 30 km² der größte Binnensee Niedersachsen – das Steinhuder Meer. Der Naturpark erstreckt sich über die Landkreise Nienburg/Weser und Schaumburg sowie die Region Hannover.

Das beliebte Ausflugsziel in der Region Hannover bietet viele Möglichkeiten seine Freizeit zu verbringen hat eine hervorragende Wasserqualität. Mit rund jährlich rund zwei Millionen Besuchern aus den umliegenden Städten, insbesondere in der Hauptstadt Hannover, hat das Steinhuder Meer eine herausragende Bedeutung für die Naherholung in der Region und Niedersachsen. Es ist ein typisches Ziel für Tagesausflüge und Kurzaufenthalte. 

Die magische Anziehungskraft des Wassers, kombiniert mit der Möglichkeit zum Segeln, Surfen oder Bootfahren, lockt vor allem im Sommer viele Besucher am Steinhuder Meer an. Viele Wassersportler kommen hierher zum Segeln, Surfen und Paddeln. Der weiße Dünenstrand am Ufer und die Badeinsel am Südufer sind Ausgangspunkte für Badegäste und Sonnenanbeter.

Aufgrund der hohen Besucherzahl und der Beliebtheit dieses Ausflugsziels in Niedersachsen gibt es rund um den See eine große Auswahl an Restaurants und Freizeitmöglichkeiten. Wer nach Camping oder Wohnmobilstellplätzen sucht, wird in Steinhude und Mardorf fündig, dort gibt es jeweils einen Stellplatz für Wohnmobile, und in Mardorf gibt es mehrere Campingplätze.

Eine kulinarische Spezialität ist der Steinhuder Räucheraal. Allerdings kommen nicht alle angebotenen Aale aus dem Steinhuder Meer, wenn doch werden sie teilweise noch traditionell mit dem Steinhuder Torfkahn gefischt.

Aber die Landschaft des Naturparks bietet noch viel mehr “das Meer”. So prägen unter anderem große Moorgebiete wie das Tote Moor und das Wunstorfer Moor das Landschaftsbild. Der Naturpark ist auch Lebensraum für eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt: Auf Erlebnispfaden und Aussichtsplattformen lassen sich zum Beispiel Seeadler, Laubfrosch sowie Torfmoos beobachten.

Ausflugsziele in Niedersachsen für Kinder

Ausflüge Niedersachsen – Wildpark Lüneburger Heide

Landschaftlich wunderschön eingebettet in die ursprüngliche Nordheide und die Ausläufer der Harburger Berge ist der Wildpark Lüneburger Heide ein lohnendes Ausflugsziel für die gesamte Familie. In dem fast 60 Hektar großen Wildpark mit über 1.200 Tieren kannst du fast alle in Deutschland angesiedelten Wildtiere beobachten. Im Park triffst du auf Wölfe, Luchse, Elche, Rentiere, aber auch Polarfüchse, Wildkatzen, Wasserbüffel, Waschbären und Präriehunde. Selbst Schneeleoparden, Tiger und Braunbären gibt es zu bestaunen. 

Natürlich verfügt der Tierpark Lüneburger Heide auch über einen Streichelzoo mit Ziegen und Damwild, was ihn besonderns bei Kindern zu einem beliebten Ausflugsziel in Niedersachsen macht, da man den Tieren hier sehr nahe kommt. Natürlich gibt es auch Führungen durch den Park sowie Vorträgen zum Beispiel über Tiger und Wölfe  statt. Hinzu kommen spannende Vorführungen wie die Fischotterfütterung.

Tipp: Wer nach dem Besuch im Tierpark noch Energie hat, sollte sich aufmachen zum angrenzenden Baumwipfelpfad Heide Himmel und dort auf 45 Meter mit einem atemberaubenden Ausblick spazieren gehen. Dabei hast du nicht nur einen neuen Ausblick auf den Wildpark, sondern bei gutem Wetter sogar den den Hamburger Hafen im Blick!

Der Wilpark eignet sich nicht nur als Tagesausflug, sondern durch seine Übernachtungsmöglichkeiten im Schäferdorf mittraditionellem Schäferwagen oder Ferienwohnungen auch als längerer Urlaub in Niedersachsen.

Öffnungszeiten und Eintritt:

  • Öffnungszeiten: Täglich geöffnet vom 1. März bis 31. Oktober. Von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene 12€, Kinder (bis 14 Jahre) 10€, Kinder bis 3 Jahre frei. Familienkarten ab 42€, Parkplätze sind kostenlos verfügbar
  • Adresse: Wildpark Lüneburger Heide, Wildpark 1, Buursod, 21271 Nindorf-Hanstedt 

Ausflugsziele Niedersachsen – Heide Park Soltau

Das Heide Park Resort Soltau in der Lüneburger Heide ist der größte Freizeit Park in Norddeutschland und mit 850.000 m² der zweitgrößte deutsche Freizeit- und Themenpark überhaupt.

Auf einer Fläche von 85 Hektar findest du hier mehr als 43 Fahrgeschäfte, die für Nervenkitzel und eine große Portion Spaß sorgen. Egal ob du lieber eine rasante Achterbahnfahrt, die tollen Familienattraktionen oder den Wildwasserspaß magst. In diesem Freizeitpark kommt die ganze Familie auf Ihre Kosten.

Die bekannteste Heide Park Resort Attraktion ist wohl die einzigartige Holzachterbahn “Colossos – Kampf der Giganten”. Die Achterbahn Colossos ist die fünfthöchste Holzachterbahn der Welt. Desweiteren gibt verschiedene Wasserattraktionen wie die legendäre Wildwasserbahn und Mountain Rafting und natürlich weitere Achterbahnen. Acht um genau zu sein. Für die kleineren Kinder gibt es  das „Peppa Pig Land“ und die Abenteurwelt “Drachenzähmen – Die Insel”.

Du willst deinen Ausflug in Heide Park Resort in einen echten Urlaub in Niedersachsen verwandeln? Kein Problem. Im angeschlossenen Abenteuerhotel mit liebevoll gestalteten Themenzimmern, dem Holiday Camp oder Bulli Camp mit bunten Holzhütten und VW Bullis machst du aus deinem Besuch im Park im Handumdrehen einen Kurzurlaub.

Öffnungszeiten und Eintritt:

  • Öffnungszeiten: Täglich geöffnet vom27. März bis 01. November. Von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Eintrittspreise: Tagesticket: Erwachsene ab 44€, Kinder (bis 11 Jahre) ab 40€, Kinder bis 3 Jahre frei. Saisonkarten ab 52€, Parkplatz: 6,50€
  • Adresse: Heide Park 1, 29614 Soltau 

Schöne Ausflugsziele Niedersachsen – Serengeti Park Hodenhagen

Auf insgesamt 220 Hektar findet ihr einen Tierpark mit 1500 exotischen Tieren und eine Welt voller Spaß mit mehr als 40 Fahrgeschäfte und verschiedenen Shows für Jung und Alt. Ihr könnt an Safaris teilnehmen und sogar den Safari Park Lodges übernachten, so fühlt sich der Urlaub in Niedersachsen an wie Urlaub in Afrika. Dies macht den Serengeti Park einzigartig in Europa. Ein besonderes Abenteuer für die ganze Familie!

Im Serengeti Park stehen dir drei Möglichkeiten zur Verfügung, auf Safari zu gehen, den Tiere ganz nah zu kommen und die Fahrgeschäften in vollen Zügen zu genießen:

  • Serengeti-Safari: Fahr die 10 km in deinem eigenen Auto oder Bus durch den Park und beobachte, wie sie sich die Tiere in Park frei bewegen. Das absolute Highlight dabei ist die Durchquerung des Löwengeheges!
  • Dschungel Safari: Per Pedes geht es durch die neue Insel-Welt mit über 200 Affen in begehbaren Gehegen.
  • Abenteuersafari: Es erwarten dich Fahrgeschäfte und Shows, darunter die Black Mamba Jetboat Ride, der Kumba Twister, eine Wildwasserbahn sowie ein Hochseilgarten.

 Öffnungszeiten und Eintritt:

  • Öffnungszeiten: Täglich Anfang März bis Ende Oktober. Die Öffnungszeiten variiieren nach Monat und Tag. Aktuelle Informationen gibt es auf der Webseite des Serengeti Parks.
  • Eintrittspreise: Erwachsene ab 27,50€, Kinder (bis 12 Jahre) ab 17,50, Kinder bis 3 Jahre frei. Parkplätze sind kostenfrei.
  • Adresse: Serengeti-Park Hodenhagen, Am Safa­ri­park 1, 29693 Hoden­ha­gen

Tagesausflug Niedersachsen – Erlebnis Zoo Hannover

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel in Niedersachsen ist der bereits 1865 eröffnete Erlebnis Zoo Hannover. Im Hannoveraner Zoo kannst du über 2.000 Tiere auf rund 22 Hektar beobachten und studieren. Im Zoo Hannover wurden insgesamt sieben an die natürlichen Lebensräume der Tiere angepassten Themenwelten geschaffen.

Du kannst hier neben Löwen, Elefanten und Giraffen auch verschiedene Affenarten sowie Eisbären und Pinguine bewundern. Die Themenwelt Yukon Bay mit dem Pinguingelände ist ein echtes Highlight. Zusätzlich kannst du noch auf eine spannende Floss-Safari durch die afrikanische Flusslandschaft Sambesi gehen oder das Kinderland „Mullewapp” betreten.

Natürlich gibt es im Zoo regelmäßig Shows und Tierfütterungen (z.B. Gorillas, Kängurus oder Flusspferde) und auch ein Streichelzoo auf Meyers Hof mit Kanninchen und Ziegen darf natürlich nicht fehlen. Besonders beliebt bei den kleinen Gästen. In der Wintersaison bietet der Erlebnis Zoo Hannover ein besonderes Programm mit Schlittschuhlaufen, Rodeln oder Weihnachtsbasteln an. Natürlich darf auch eine wunderbar winterliche warme Beleuchtung und Dekoration nicht fehlen.

Öffnungszeiten und Eintritt:

  • Öffnungszeiten: In der Sommersaison täglich von 9.00 – 18.30 Uhr
  • Eintrittspreise:
    • Erwachsene (ab 25 J.) 26,50€
    • Junge Erwachsene (17-24 J.) 20,50€
    • Kinder (6-12 J.) 18,50€
    • Kinder (3-5 J.) 14,50€
    • Kinder bis 3 Jahre frei
    • Hunde 10,50€
    • Familien- und Jahreskarten verfügbar
  • Adresse: Zoo Hannover, Adenauerallee 1, 30175 Hannover

Ostfriesland und die Ostfriesischen Inseln

Urlaub in Niedersachsen – Norderney 

Wir lieben die Nordseeküste und das Wattenmeer. Obwohl wir ganz im Süden Deutschlands wohnen, zieht es uns seit Jahren immer wieder nach Norderney. Die ostfriesische Insel ist uns so vertraut wie eine zweite Heimat und auch unsere beiden Teenager fahren jedes Jahr liebend gerne mit. Das Reizklima Norderneys ist einfach genial für Pollenallergiker wie uns.

Norderney ist viel mehr als das belebte Städtchen im westlichen Teil der Insel. Den vielen Kneipen, Bars und Veranstaltungen verdankt die Insel ihren Ruf als „Partyinsel“. Der unverbaute Inselosten dagegen ist ein echtes Naturparadies. 

Spannende Naturaktivitäten für Familien sind Spaziergänge an den kilometerlangen Sandstränden, das Beobachten der Zugvogelschwärme in den Salzwiesen oder geführte Wattwanderungen.

Ein toller Ausflugstipp nicht nur für Regentage ist ein Besuch in den „Watt Welten“. In dem modernen Nationalparkhaus Norderneys erfahren Kinder alles über das Weltnaturerbe Wattenmeer und wie sie es schützen können. 

Wir lieben es vor allem, uns beim Wandern und Radeln auf Norderney so richtig durchpusten zu lassen. Die Insel besitzt nämlich ein über 80 Kilometer langes Netz an Rad- und Wanderwegen. 

Die für uns schönste und zugleich längste Wanderung auf Norderney führt zum Schiffswrack am östlichen Inselende. Das mit Graffiti verzierte Wrack eines alten, dort gestrandeten Muschelbaggers ist eines der beliebtesten Ausflugsziele Norderneys.

Ausflugsziele Niedersachsen - Ostfriesische Insel Norderney - Schiffswrack am Strand
Ausflugsziele Niedersachsen – Ostfriesische Insel Norderney | Foto: Travelsanne

Travelsanne: Sanne schreibt auf ihrem Familien-Reiseblog Travelsanne übers Reisen, Wandern und Genießen mit Kindern & Teenagern. Am liebsten ist sie mit ihrer Familie abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs. Obwohl Norderney längst kein Geheimtipp mehr ist, zählt die ostfriesische Insel zu ihren liebsten Orten in Deutschland.

Ausflugsziele Niedersachsen – Timmel am Timmeler Meer

Timmel ist ein niedliches und schönes Ausflugsziel und Erholungsgebiet in Niedersachsen, welches mit viel Wasser und Natur lockt. Der Ortsteil gehört zur Gemeinde Großefehn und befindet sich nur rund 25 Minuten von Emden. Für einen kleinen Kurztrip machten wir uns von Köln auf, um eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. Wie wir später feststellten, ist Timmel dafür der perfekte Ort.

Wer Aktivitäten rund ums Wasser liebt, ist hier genau richtig. Denn inmitten wunderschöner Wiesen liegt das Timmeler Meer, ein Binnengewässer. Viele kleine Flussarme in der Gegend  laden zu einer tollen Entdeckungstour ein, die zu Boot bestritten werden kann. Direkt am kleinen Hafen von Himmel können nämlich Tretboote und Motorboote ausgeliehen werden. Aber auch mit einem Stand-up-Paddelboard kann das Timmeler Meer erforscht werden.

Am Badestrand des Timmeler Meeres besteht die Möglichkeit zu schwimmen, in der Sonne zu entspannen oder kühle Getränke in der Strandbar zu genießen. 

Aber auch die weitläufigen Felder wollten wir entdecken. Dafür liehen wir uns ebenfalls am Hafen E-Bikes aus. Diese durften wir den gesamten Tag ausführen. Wir entschieden uns für die Fünf-Mühlen-Tour, die uns an wunderschönen alten Mühlen vorbeiführte. Diese Route  findest du einfach online, falls du sie nachfahren möchtest. Kurz vor dem Ende unserer Rundfahrt kehrten wir noch ins Ostfriesenbräu ein und belohnten uns mit lokalem Bier und einer leckeren Mahlzeit. Es lohnt sich hier einen Stopp einzulegen. Übrigens sind wir die Fünf-Mühlen-Tour in die andere Richtung gestartet, damit wir dem Ostfriesenbräu erst nach mehr als zwei Dritteln der Strecke begegnen.

Ein Urlaubs-Paradies in Niedersachsen!

Ausflugsziele Nidersachsen - Timmeler Meer - Himmel - See
Ausflugsziele Niedersachsen – Timmeler Meer | Foto: Phinetravels

Phinetravels: Phine schreibt auf ihrem Blog über Reisen in ferne Länder und ihre Ausflüge sowie Abenteuer direkt vor ihrer Haustür, die sie meist gemeinsam mit ihrem Freund unternimmt. Immer dabei: Einzigartige Tipps und Locations, die sich auch wunderbar mit der Kamera festhalten lassen.

Noch mehr Inspiration für schöne Ausflüge?

Neben unseren Tipps zum Thema “Ausflugsziele Niedersachsen”, haben wir auch nach weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in anderen Bundesländern und Regionen Deutschlands für euch recherchiert. Zum aktuellen Zeitpunkt findest du auf unserem Blog die folgende Artikel zu Ausflugszielen in den deutschen Bundesländern:

Ausflugsziele Niedersachsen weiterempfehlen

Dir hat unser Artikel zu den Ausflugszielen in Niedersachsen gefallen? Dann freuen wir uns sehr wenn du ihn mit deinen Freunden, der Familie oder Bekannte teilst. Das hilft uns wirklich sehr und kostet dich fast nichts außer ein wenig Zeit. Teile diesen Artikel gerne in den sozialen Medien, z.B. auf Instagram, Facebook, Twitter oder Pinterest. Natürlich kannst du auch einfach die URL an weiterleiten.

Und wo wir schon dabei sind – Folge uns doch gerne auf Instagram oder abonniere unseren Newsletter, damit du immer auf dem Laufenden über neue spannende Ausflugsziele in Niedersachsen, Deutschland und der Welt bleibst.

AUSFLUGSZIELE NIEDERSACHSEN- 25+ IDEEN FÜR AUSFLÜGE & ME(E)HR 9