Ausflugsziele NRW – 7 Reiseblogger haben wir nach ihren Tipps für die perfekte Naherholung gefragt. Zusammengekommen ist dabei eine bunte Mischung aus Wanderungen, Städtetrips und Sehenswürdigkeiten rund um historischen Bergbau – du darfst gespannt sein!

Urlaub im eigenen Land, du willst es doch auch! Mehr denn je zieht es uns vom heimischen Schreibtisch raus vor die Haustür. Doch nicht zu weit weg – noch lauert Corona. Gewiss gibt es in unseren Bundesländern viel zu entdecken! Hier und heute nehmen wir dich mit nach Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten der 16 Bundesländer in Deutschland.

Für alle, die den Sommerurlaub doch weiter im Süden Europas verbringen möchten, haben wir Tipps zu 10 umwerfenden Orten in Südeuropa zusammengestellt.

Ausflugsziele NRW – #1 Schleiferei Wipperkotten

Die Schleiferei Wipperkotten ist einer unserer absolut liebsten Ausflugsziele NRWs und noch dazu ein wahrer Geheimtipp! Wenn du einen Ausflug zur Schleiferei Wipperkotten unternehmen möchtest, musst du dich auf den Weg ins Bergische Land machen. Genauer gesagt, befindet sich dieses Schmuckstück direkt an der Wupper zwischen den Städten Leichlingen und Solingen.

Erbaut wurde der Schleifkotten vor über 400 Jahren und war somit einer von ehemals 26 Doppelkottenanlagen, die an der Wupper erbaut wurden. Heute ist der Wipperkotten zu einer Rarität geworden, da er mittlerweile die letzte Kottenanlage seiner Art ist. Daher wird die Schleiferei unter anderem auch als Industire- und Schleifmuseum genutzt, worin heute noch Schleifer ihr Handwerk präsentieren.

Parkmöglichkeiten findest du direkt am nahgelegenen und kostenlosen Wanderparkplatz. Von dem Wanderparkplatz aus erreichst du innerhalb weniger Meter die Schleiferei Wipperkotten. Der Weg zum Kotten führt dich außerdem zum sogenannten „Erlebnisweg Wupper“. Ein entsprechendes Wanderschild befindet sich direkt am Parkplatz. Folge dem Wanderweg mehrere hundert Meter bis du die Wupper überqueren kannst. Denn genau gegenüber vom Wipperkotten befindet sich ein wunderschönes Plätzchen direkt an der Wupper, von wo du aus einen malerischen Blick auf den Kotten hast. Na, wenn das kein Postkarten-Motiv ist, dann wissen wir es auch nicht!

Ausflugsziele NRW - Schleiferei Wipperkotten - Wasser -Fachwerkhäuser
Foto: Urlaub mal anders

Urlaub mal anders: Auf Ihrem Blog „Urlaub mal anders“ nehmen dich Angie und Isi mit auf ihre Reisen abseits des Mainstream. Egal ob unbekannte Reiseziele, außergewöhnliche Unterkünfte oder besondere Aktivitäten.

Ausflugsziele NRW – #2 Margarethenhöhe Essen

Die Margarethenhöhe im Süden von Essen liegt mitten im Ruhrgebiet und in der Nähe des Grugaparks. Die von den Essenern auch Maggi-Höhe genannte Siedlung ist über die A52 leicht zu erreichen und liegt ganz nahe der Autobahn. Hinfahren kann man aber auch prima mit der Straßenbahn von der Essener City aus.

Benannt ist die Siedlung nach ihrer Stifterin Margarethe Krupp, der Witwe des berühmten Industriellen Alfred Krupp. Sie wollte Anfang des 20. Jahrhunderts für die Mitarbeiter des Krupp-Konzerns eine Arbeitersiedlung der ganz besonderen Art schaffen – für die Zeit sehr komfortablen Wohnraum in idyllischer Umgebung.

Die Margarethenhöhe lässt einen auch heute komplett vergessen, wo man sich befindet. Das hektische Treiben der Großstadt Essen ist ausgeblendet. Man läuft durch wunderhübsche Sträßchen, vorbei an weinlaubumrankten kleinen Häuschen. Ein Rundgang hier fühlt sich ein bisschen an wie auf einem anderen Planeten. Aber eins spürt man deutlich: Die Bewohner fühlen sich wohl auf ihrer kleinen Ruhrgebietsinsel. 

Der zentrale Platz auf der Margarethenhöhe ist der Kleine Markt, auf dem man sofort einen Hauch von Italien verspürt. Es macht auch in diesen Zeiten großen Spaß, durch die kleinen Sträßchen zu bummeln und sich diese ganz besondere Siedlung mit ihren idyllischen Häuschen und kleinen Gärten anzuschauen.

Seit 1987 steht die Margarethenhöhe unter Denkmalschutz. Aber sie ist deshalb keineswegs so was wie ein Freilichtmuseum. Ganz im Gegenteil – sie ist ein sehr lebendiges Stückchen Ruhrgebiet. Und einen Ausflug hierher kann ich wirklich nur empfehlen. Die Margarethenhöhe Essen ist wunderschön, finde ich.

AusflugszieleNRW - Margarethenhöhe Essen - rotes Auto
Foto: Trippcs

Trippics: Renate bloggt auf www.trippics.de hauptsächlich Neuseeland. Aber in Corona-Zeiten mit geschlossenen Grenzen entdeckt sie gerade mit großer Begeisterung spannende Ziele in ihrer Heimat NRW.

Ausflugsziele NRW – #3 Aachen

Geschichte und ganz viel Studentenflair. Aachen ist für uns die Stadt für einen perfekten Städtetrip in Deutschland. Denn die westlichste Großstadt des Landes bietet von allem, das wir lieben, etwas. 

Da wären zuerst die reiche Geschichte und spannende Sehenswürdigkeiten. Die Römer und vor allem Karl der Große haben die Stadt nachhaltig geprägt. Nicht zu vergessen ist der Aachener Dom, der eine der imposantesten Kirchen in ganz Deutschland ist sowie die schrulligen Legenden, die sich die findigen Öcher zu ihrer Stadt ausgedacht haben. 

Aachen ist eine Studentenstadt und das schlägt sich auch in dem Angebot an zuckersüßen Cafés und einer Vielzahl an Bars und Kneipen nieder. Du findest alles von der hippen Cocktailbar bis hin zu traditionsreichen Eckkneipen. Und auch hier zeigt sich wieder: in Aachen trifft an jeder Ecke alt auf neu, modern auf geschichtsträchtig und charmant auf noch charmanter. 

Wenn du nur wenig Zeit hast, sind hier unsere Insidertipps, die du dir nicht entgehen lassen solltest: Die Eisdiele Delzepich versorgt Aachen bereits seit über 70 Jahren mit unschlagbar leckerem Eis zu unschlagbar günstigen Preisen. Wenn das Wetter nicht mitspielt ist die Elisabeth Halle ein wunderschönes Schwimmbad im Jugendstil, für Kunstfans ist das Ludwig Forum eine tolle Adresse und die Nacht unsicher machen wir am liebsten im Musikbunker oder dem Hotel Europa. 

Das war aber lange noch nicht alles an sehenswerten Orten in Aachen. Auf unserem Blog findest du noch eine ganze Menge mehr Tipps und Sehenswürdigkeiten in Aachen.

AUSFLUGSZIELE NRW - 7 FANTASTISCHE IDEEN FÜR DEINEN SOMMER 1
Foto: Worldonabudget

Worldonabudget: Marie und Chris reisen mit kleinem Budget und ganz viel Herz rundum die Welt und berichten davon auf ihrem Blog. Von abenteuerlichen Roadtrips durch Zentralamerika, über unbekannte Orte auf dem Balkan hin zu Urlaubszielen in Deutschland.

Ausflugsziele NRW – #4 Museumsinsel Hombroich

Wer das Rheinland mal in seiner vollen landschaftlichen Idylle erleben möchte, sollte unbedingt einen Besuch auf der Museumsinsel Hombroich bei Neuss einplanen. Umgeben vom Braunkohletagebau Garzweiler und Jackerath sowie Bayer Dormagen und Leverkusen erwartet man mit Sicherheit nicht so ein idyllisches Kleinod.

Die Museumsinsel Hombroich wurde 1987 eröffnet und ist ein 21 Hektar großes Landschaftsschutzareal, Freilichtmuseum und Kulturzentrum. In 10 futuristisch anmutenden Pavillons werden asiatische und moderne Kunst sowie begehbare Kunstwerke und Installationen ausgestellt. Neben dem Museum Insel Hombroich verfügt die Stiftung auch über zwei weitere Areale mit Gebäudeensembles. Dazu gehören die Raketenstation Hombroich und das Kirkeby-Feld.

Die Insel wirkt wie ein verwunschener Ort und zeigt die rheinische Auenlandschaft in ihrer ganz ursprünglichen Form. Künstliche Beleuchtung, übermäßige Beschilderungen und Absperrungen gibt es kaum und daher fügt sich die Kunst perfekt in die Natur ein.Das Museum appelliert jedoch an die Verantwortung der Besucher sich angemessen zu verhalten. Man sollte daher auf den Wegen bleiben und nicht querfeldein durch die blühenden Wiesen spazieren. Denn dort leben viele einheimische Tiere wie Vögel, Frösche, Insekten etc. die hier ein ganz besonderes Schutzgebiet gefunden haben.

AUSFLUGSZIELE NRW - 7 FANTASTISCHE IDEEN FÜR DEINEN SOMMER 2
Foto: Planet Hibbel

Planet Hibbel: Nadine berichtet seit 2011 auf ihrem Familienreiseblog Planet Hibbel über die großen und kleinen Reisen mit ihrer Familie. Nadine ist hauptberufliche Reisebloggerin und ihr Fokus liegt auf nachhaltigen Kurztrips, Naturerlebnissen sowie individuellen Europa- und Fernreisen. 

Ausflugsziele NRW – #5 Halde Hoheward

Das Ruhrgebiet hat ja einige schöne Ecken zu bieten. Eine davon ist die Halde Hoheward zwischen Recklinghausen und Herten. Die Halde ist Teil der Route Industriekultur und mit 107-110 Metern Höhe die dritthöchste ihrer Art im Ruhrgebiet. Sie wird nur durch die beiden Halden Oberscholven (140 m) und Haniel noch übertroffen, wobei letztere nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Die oftmals angegebenen 152 m Höhe kommen durch das 45 m hohe Horizont-Observatorium zustande, welches 2008 auf dem Kopf der Halde errichtet wurde. Es wird zwar aufgrund baulicher Mängel seit kurz nach der Eröffnung von zwei Stahlträgern gestützt, das tut dem ganzen aber keinen Abbruch, wenn man vor den zwei gewaltigen Bögen steht. Durch die Baumängel ist es leider auch nicht möglich, unter die Stahlkonstruktion zu gehen, ansonsten könnte man durch bestimmte Blickwinkel nach oben verschiedene astronomische Bewegungen nachvollziehen.

Etwas weiter unten findet man den Obelisken, der bei Sonnenschein einen Schatten in Form eines Zeigers auf einer weißen Sonnenuhr erzeugt. Netter Spaß am Rande: Auf dem Obelisken befindet sich noch eine Kugel. An bestimmten Tagen im Jahr kann man durch einen bestimmten Blickwinkel von unten dann einen Sonnenfinsternis „simulieren“, indem man die Kugel quasi von unten blickend vor der Sonne platziert. Übrig bleibt dann nur noch die Korona der Sonne, eben genau, wie es auch bei einer Sonnenfinsternis der Fall wäre.

30 Jahre lang wurde der Bau der Halde geplant. Es scheint sich gelohnt zu haben, denn heute ist sie ein beliebtes Freizeitziel für Familien, Jogger, Radfahrer und noch vieles mehr. Würde man als Jogger zum Beispiel die Halde auf der sogenannten „Balkonpromenade“ einmal umrunden, so ist man 6.4 km unterwegs.

Wer die über 500 Stufen nach oben zu Fuß in Angriff nimmt, der wird oben bei klarer Sicht mit einem grandiosen Rundumblick belohnt. Landmarken wie der Tetraeder in Bottrop, der Gasometer in Oberhausen oder auch der 50 km entfernte Funkturm in Düsseldorf sind tatsächlich noch gut erkennbar. Und wo könnte ein Sonnenuntergang schöner anzusehen sein, als hier oben?

Noch mehr Inspiration zum Ruhrgebiet findest Du im Artikel Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet.

AUSFLUGSZIELE NRW - 7 FANTASTISCHE IDEEN FÜR DEINEN SOMMER 3
Foto: Reisewut

Reisewut: Auf seinem Blog berichtet Andreas seit 2006 von seinen individuellen Reisen rund um den Planeten. Besonders angetan haben es im Laufe der Jahre die USA und Island, wo er seit geraumer Zeit immer wieder hin zurückkehrt.

Ausflugsziele NRW – #6 Niederrhein um Neuss

Rund um Neuss gibt es einige schöne und ruhige Ziele. Die Erft bietet sich an als Kulisse für unsere Wanderungen. Allerdings ist der Rad- und Wanderweg entlang des Flüsschens gerade am Wochenende stark frequentiert. Insbesondere direkt hier im Neusser Süden, wo die Erft den Rhein begrüsst, wie die Neusser sagen, ist meist viel los.

Aber nur ein paar Kilometer erftaufwärts findest du ruhige Wanderwege. Da die Landschaft des Niederrheins naturgemäß flach wie ein Topfdeckel ist, sind die Wanderungen leicht und auch für untrainierte Wanderer gut zu bewältigen.

Schöne Wanderwege gibt es zum Beispiel rund um das Kloster Langenhagen. Das Kloster hat einen Biergarten und Restaurant, so dass es sich für eine Pause oder die Belohnung am Ende der Tour anbietet.Von hier aus kannst du Hülchrath mit dem Wasserschloss erreichen, ebenso die Museumsinsel Hombroich. Letztere ist eine Insel in der Erft, auf der Kunstwerke in einem schön gestalteten Park präsentiert werden.

In Grevenbroich kannst du eine Wanderung mit dem Spaziergang durch den Park entlang der Erft starten. Im Park findest du das Museum der Niederrheinischen Seele, das einen Besuch lohnt. Der Weg führt auf kleinen Pfaden entlang der Erft, passiert die Mühleninsel mit historischer Mühle und Schloss Grevenbroich. Schließlich geht es durch den Wald und Wildpark.

Eine weitere sehr schöne Landschaft kannst du im Naturschutzgebiet Zonser Grind erleben. Es liegt südlich von Neuss auf einer großen Halbinsel am Rhein. Reihen von Pappeln wiegen sich im Wind, dazwischen grünschimmernde Wiesen. Als kulturellen Abschluss kannst du die Zollfeste Zons besuchen, wo es die historische Altstadt und einladende Cafés gibt.

AUSFLUGSZIELE NRW - 7 FANTASTISCHE IDEEN FÜR DEINEN SOMMER 4
Foto: 2 on the go

2 on the go: Gina und Marcus schreiben auf ihrem Blog über individuelle Reisen und richten sich damit besonders an Menschen im mittleren Lebensalter. Neben einem Bericht über ihre Weltreise gibt es Artikel zu Fernreisen, Kurzreisen, Wandern und viele Tipps rund ums Reisen.

Ausflugsziele NRW – #7 Zeche Zollverein

Im Essener Norden befindet sich das einzige UNESCO-Welterbe des Ruhrgebiets und Wahrzeichen der ganzen Region – die Zeche Zollverein. Kaum ein anderes Areal zeugt vom Leben der Bergleute wie die Zeche und ihre direkt benachbarte Kokerei. Beide sind über mehrere Wege und viel Grün miteinander verbunden und laden zu langen und ausgiebigen Spaziergängen ein.

Erkunde die komplette Zeche mit all seinen Bereichen und lass auf keinen Fall den Skywalk aus. Auch für das leibliche Wohl ist Dank Cafés, Restaurants und einem Biergarten gesorgt. 

Das Gelände ist gut ausgeschildert und angeschlossen, egal ob Du mit dem Auto oder dem öffentlichen Nahverkehr unterwegs bist. Parkplätze stehen reichlich zur Verfügung, obwohl ich empfehle, eher an der Kokerei zu parken. Meiner Meinung nach wird die Kokerei gerne übersehen, bietet aber oft die spannenderen architektonischen Blicke. Besonderes Highlight an der Kokerei ist im Sommer das Werksschwimmbad, dass aber erst 2001 im Rahmen eines Kunstprojekts entstand.

Auf dem eigentlichen Gelände der Zeche befinden sich zwei Museen, die einen Besuch auf jeden Fall lohnen: das Ruhr Museum mit der Geschichte des Ruhrgebiets und zeigt dabei mehr, als die Zeit der Kohle und des Stahls. Ein Besuch lohnt sich allein schon wegen der spektakulären Rolltreppe hinauf zum Museum, die bis zur Eröffnung des Elbphilharmonie Plaza in Hamburg die längste Rolltreppe Deutschlands war.

Unweit davon befindet sich das Red Dot Design Museum. Das Mekka für designaffine Menschen. Im Inneren befinden sich neben wechselnden Sonderausstellungen rund 2.000 dauerhafte Exponate aus über 45 Nationen – die weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

AUSFLUGSZIELE NRW - 7 FANTASTISCHE IDEEN FÜR DEINEN SOMMER 5
Foto: Snoopsmaus

Snoopsmaus.de: Der Kultur- und Reiseblog von Romy Mlinzk aus Dortmund ist eine Inspirationsquelle für alle Singles und Paare sein, die dem Backpacking entwachsen sind, nicht die größten Outdooraktivisten, aber gerne etwas Luxus und Kultur mögen.

Weitere lohnenswerte Ausflugsziele in Deutschland nach Bundesland

Neben dem Artikel zu Ausflugsziele NRW haben wir auch noch für folgende Bundesländer und Regionen Ausflugsziele für euch recherchiert.