Ausflugsziele Brandenburg – Du suchst noch Ausflugstipps für Brandenburg? Das Land Brandenburg bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und historischen Stätten wie Burgen und Schlösser, einzigartige Naturerlebnisse sowie unterhaltsame Vergnügungsparks für Kinder und die ganze Familie.

Das Land Brandenburg ist bekannt für seine vielen malerischen Naturattraktionen, darunter Seen, Flüsse und Wälder sowie die Lebendigkeit seiner Städte, die voller lebendiger Kultur, Architektur und Geschichte sind. Brandenburg bietet viele Attraktionen für alle Arten von Touristen – Naturliebhaber, Geschichtsliebhaber, Kunstliebhaber und Menschen, die gerne die reiche Kultur und Küche des Landes erkunden.

Wenn du einige der wichtigsten Brandenburg Sehenswürdigkeiten sehen möchten, solltest du auf jeden Fall Potsdam das Schloss Sanssouci und das UNESCO Biosphärenreservat Spreewald besuchen. Wenn du es etwas weniger touristisch bevorzugst, kannst du eines der vielen anderen Schlösser in diesem schönen Bundesland besuchen.

Für alle, die der Großstadt entkommen und mehr Abenteuer in dieser Gegend suchen, empfehlen wir eine Paddeltour auf einem der vielen Seen oder eine Wanderung in einem der vielen Naturparks in Brandenburg. 

Im folgende haben wir unsere Top Ideen und Ausflüge in Brandenburg, die wir mit der Unterstützung befreundeter Reiseblogger erarbeitet haben, für euch zusammengestellt.

Die schönsten Städte im Land Brandenburg

Fürstenberg an der Havel

Die Wasserstadt Fürstenberg an der Havel erkundet man am besten mit dem Kanu – ein Highlight für Kanuten ist der sich im Ort befindende Fisch-Kanu-Pass –, zu Fuß oder mit dem Rad. Das Fürstenberger Wald- und Seengebiet entstand, als die Gletscher schmolzen, und ist ein wahres Naturparadies. Die etwa 6500 große Stadt zählt drei Seen und in ein paar Kilometer Entfernung einen Ortsteil, der seinen Namen Himmelpfort ganz zurecht trägt und der von weiteren Seen umgeben ist. Wahrscheinlich hat sich der Weihnachtsmann Himmelpfort ebenfalls wegen der idyllischen Natur zu seinem Wohnort auserkoren!

Sehenswert sind aber nicht nur Havel und Seen rund um Fürstenburg an der Havel, sondern auch der historische Kern der Stadt. Gegründet wurde der Ort vor mehr als 700 Jahren. Er befand sich damals an einer Fernhandelsstraße. Die heutige Altstadt entstand im Wesentlichen um 1800, ältere Bauten waren durch mehrere Brände zerstört worden. Am markantesten ist wohl der schlanke Turm der evangelischen Backsteinkirche, die gegen Mitte des 19. Jahrhunderts vom Schinkel-Schüler Friedrich Wilhelm Buttel errichtet wurde.

Neben Fachwerkbauten besitzt die hübsche Stadt in Brandenburg auch ein Schloss. Es wurde 1741 erbaut und diente als Witwensitz der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wuchs die Stadt und schloss sich mit dem Dorf Ravensbrück zusammen. Heute steht Ravensbrück für die dunkle Geschichte des Ortes. Die Nationalsozialisten ließen dort 1939 das größte deutsche Frauen-Konzentrationslager errichten. 1941 folgte ein Männerlager, 1942 außerdem das “Jugendschutzlager” Uckermark. Für Geschichtsinteressierte sind die Ausstellungen in der Gedenkstätte sehr interessant. Eine Jugendherberge ist in den Häusern der ehemaligen KZ-Aufseherinnen untergebracht und stellt eine günstige Übernachtungsmöglichkeit dar.

Ausflugsziele Brandenburg - Fürstenberg an der Havel
Ausflugsziele Brandenburg – Fürstenberg an der Havel | Foto: Coté Langues

Côté Langues: Andrea Halbritter berichtet auf ihrem Blog Côté Langues über Erinnerungskultur, Inklusion und Übersetzung. Außerdem gibt sie Tipps zu Reisen durch Deutschland und Frankreich.

Stadt Brandenburg an der Havel

Die Stadt Brandenburg ist eine Schönheit zu dritt. Die drei Schwestern Neustadt, Dominsel und Altstadt bilden die zusammen den alten Stadtkern von Brandenburg an der Havel. Die drei Schönen sind umschlungen vom Wassernetz der Havel, die hier Näthewinde und Niederhavel heißt. Im Norden und Westen breiten sich die Seen bis an den Rand der Stadt aus. Baden und Wassersport ist fast vor der Haustür möglich. Top-Lage meets History.

Die Dominsel ist der Anfang. Sie ist die Wiege der Mark und der Beginn von allem, was daraus folgte, inklusive Berlin, Preußen und dem Bundesland Brandenburg. Ohne dieses Zentrum wäre alles nichts. Hier steht der Dom und reckt seinen backsteinroten Kirchturm wie ein Zeigefinger aus dem Kiez. 

Einer meiner Lieblingsorte als Fan mittelalterlicher Architektur und regionaler Leckereien ist der Katharinenplatz. Fast an jedem Tag der Woche gibt es einen kleinen Markt vor der spektakulären Kulisse der gotischen Katharinenkirche. Frischen Fisch aus Plaue, Käse von der Havelländischen Hofkäserei, Obst und Gemüse aus Werder. Ich bereite mir ein kleines Picknick unter den Lindenbäumen. 

Der Weg zum Altstädtischen Markt führt über die Jahrtausendbrücke mit einem Must-have-Stopp an der Cafébar auf der Brücke.

Auf dem Altstädtischen Markt steht das alte Rathaus mit seinem auffälligen Backsteingiebel. Hier kann ich mich zwischen zwei Männern entscheiden. Der Eine ist riesig und steinern und steht in ganzer Rüstung vor dem Rathaus. Der andere hat eine große Knollennase, ist aus Holz und sitzt etwas angestrengt auf einer Bank schräg daneben. Der Große heißt Roland und stammt von 1474. Der Kleine ist das Knollennasenmännchen und sein Erfinder war Vicco von Bülow, genannt Loriot, der aus Brandenburg kam. An ihn erinnern in der ganzen Stadt zahlreiche plattnasige bronzene Waldmöpse. Einer von ihnen steht etwas versteckt vor der St. Gotthardtkirche, der letzten er drei mächtigen Stadtkirchen. Ein anderer räkelt sich nach dem Stadtrundgang genüsslich auf dem Pflaster.

Ausflugsziele Brandenburg - Stadt Brandenburg an der Havel
Ausflugsziele Brandenburg – Stadt Brandenburg an der Havel | Foto: Reisefrequenzen

Reisefrequenzen: Marikes Blog gibt kleinen Orten Sternchen und nimmt Euch mit auf Ausflüge und Wanderungen in Brandenburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Und zum „Fernhören“ geht’s hin und wieder in die weite Welt ans Meer. Marikes Blog ist auch als Podcast erlebbar.

Zauberhafte Landeshauptstadt Potsdam

Spieglein, Spieglein an der Wand – wo sind die meisten Schlösser im ganzen Land? “Frau Königin, Ihr habt ein schönes Schloss. Doch in Potsdam – vor den Toren von Berlin – stehen noch viel mehr Schlösser als hier.”

Du willst wissen, wie viele Schlösser es in der Stadt Potsdam gibt? Sechzehn!

Sechzehn märchenhafte Schlösser mit entzückenden Skulpturen und Türmchen. Du findest in der Landeshauptstadt von Brandenburg eindrucksvolle Paläste mit bis zu 200 Zimmern. Und du entdeckst kleine verträumte Schlösser, die direkt am See liegen. Das prachtvolle Schloss Sanssouci mit seinen idyllischen Parkanlagen ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Barocke Architektur reißt dich nicht aus der Hängematte? Potsdam ist eingebettet in eine Landschaft aus reizvollen Seen und Flüssen. Ein Netz von 140 Flusskilometern zieht sich durch die Stadt und verwandelt sie in ein Mekka für Wassersportler und Naturliebhaber. Ob beim Stand-up-Paddling, mit dem Kanu oder einem Motorboot – glitzernde Wasseroberflächen bedecken etwa 10 % des Stadtgebietes und laden dich zum Ausflug ein.

Doch Potsdam hat noch mehr zu bieten. Berühmte Filme wie “Inglourious Basterds” oder “Der Vorleser” wurden in der deutschen Medienstadt gedreht. Der DEFA-Klassiker “Schneewittchen” aus dem Jahr 1961 begeistert auch heute noch kleine und große Fernsehkieker. In den letzten 100 Jahren entstanden mehr als 4.000 Filme in den Babelsberger Filmstudios. Bist Du ein Filmjunkie? In Potsdam kannst du bekannte Drehorte besuchen oder im Filmmuseum die Geschichte der Traumfabrik erleben.

Ein langes Wochenende reicht kaum aus, um all die Schönheiten in Potsdam zu erkunden. Die einzigartigen Schlösser und Parks zählen zum UNESCO-Welterbe. Bei deinem Besuch kannst du wunderbar in Natur und Kultur eintauchen. Oder in eins der zahlreichen Gewässer – je nach Wetterlage.

Ausflugsziele Brandenburg - Glienicker Brücke
Ausflugsziele Brandenburg – Glienicker Brücke, Potsdam | Foto: MARO-Effekt

MARO-Effekt: Swen & Mandy sind Reiseblogger aus dem Süden von Berlin. Auf ihrem Reiseblog für Lebensentdecker – nehmen sie ihre Leser mit auf ihre Reisen abseits der Touri-Pfade. Ab April 2022 arbeiten die beiden Entdecker ortsunabhängig.

Die besten Ausflüge in Brandenburg in der Natur

Bad Freienwalde: Wandern auf dem Gipfelstürmer

Berge in Brandenburg? Tatsächlich wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass im berühmten märkischen Sand mehr als ein paar kleine Hügel zu finden sein könnten. Bei unserem Ausflug nach Bad Freienwalde wurde ich aber schnell eines Besseren belehrt. Denn das hübsche Städtchen im Umland von Berlin hat mit dem Gipfelstürmer-Wanderweg eine konditionell durchaus anspruchsvollere Tour zu bieten. Immerhin legst du auf dem Weg von Falkenberg in das Moorkurbad 21,53 Kilometer zurück und hast etwa 900 Höhenmeter zu überwinden.

Start der Wanderung ist am Bahnhof Falkenberg (Mark). Über fast die gesamte Strecke geht es durch herrlichen Laubwald, über gut zu laufende Wege und vorbei an dem einen oder anderen idyllischen Teich. Auch ein paar Highlights warten darauf, unterwegs von dir entdeckt zu werden. Dazu zählt der märkische Watzmann mit seinen 1.062 dMetern Höhe und dem Gipfelkreuz oder der Thüringer Blick mit seinem schönen Ausblick. Auch die vier Türme, die zum in großen Teilen mit dem Gipfelstürmer identischen Turm-Wanderweg gehören, sind absolut Sehens- und Besteigenswert. Wer alle schafft, kann anschließend übrigens das Turm-Diplom anfordern.

Für viele besonders unerwartet in der Märkischen Schweiz ist wohl Turm Nummer Drei. Dabei handelt es sich nämlich um Deutschlands nördlichste Skisprungschanze. Wer immer schon mal wissen wollte, wie sich ein Skispringer am Start fühlt, steigt in Bad Freienwalde einfach die 112 Stufen hinauf. Selbst sportlich aktiv werden können Wanderer in der Nähe des Kurgeländes, wo am Gesundheitsweg ein paar Trimmgeräte warten. Nach einem letzten Anstieg und ein paar weiteren Kilometern auf dem Gipfelstürmer wartet schließlich zum Abschluss der gemütliche Teil der Wanderung: ein Rundgang durch das Moorkurbad Freienwalde.

Ausflugsziele Brandenburg - Skisprungschanze Bad Freienwalde
Ausflugsziele Brandenburg – Skisprungschanze Bad Freienwalde | Foto: Places and Pleasure

Places and Pleasure: Martina schreibt unter dem Motto: Aktiv. Erleben. Genießen. Ob Touren im Berliner Umland, in Deutschland, Europa oder weit weg in der Ferne – sie liebt es, Regionen intensiv zu erkunden. Und was für sie fast immer dazugehört, sind kulinarische Highlights und ein paar Aktiv-Erlebnisse.

UNESCO Biosphärenreservat Spreewald

Ein weiter Ausflugstipp in Brandenburg ist das UNESCO Biosphärenreservat Spreewald ist ein weltweit bedeutendes Feuchtgebiet von etwa 100 Quadratkilometern Größe. Das Biosphärenreservat liegt an der Grenze zwischen Deutschland und Polen und umfasst ein Mosaik unterschiedlicher Landschaften: Waldgebiete, Flüsse und Seen, Sümpfe und Wiesen. Es enthält auch über 200 Dörfer mit alten kulturellen Traditionen. Die Kernzone des UNESCO Biosphärenreservat Spreewald ist seit 1993 von der UNESCO als Biosphärenreservat ausgewiesen.

Die Artenvielfalt in der Gegend ist aufgrund der vielen verschiedenen Lebensräume sehr vielfältig, so dass es hier viele einzigartige Arten gibt, die nirgendwo anders zu finden sind.  Aufgrund dieser einzigartigen Artenvielfalt und reichen Kulturgeschichte, einige Teile reichen bis in die Steinzeit zurück, wurde der Spreewald 1983 erstmals zum Naturschutzgebiet erklärt. Der Spreewald ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Brandenburgs.

Ausflugsziele Brandenburg - Spreewald
Ausflugsziele Brandenburg – Spreewald | Foto: Pünktchen69, CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Nationalpark Unteres Odertal

Der Nationalpark Unteres Odertal ist ein wunderschöner Nationalpark, der den Besuchern eine Vielzahl von Naturlandschaften bietet.

Er ist der einzige Auennationalpark Brandenburgs und zugleich das erste grenzüberschreitende Großschutzgebiet mit Polen. Der Nationalpark eine Fläche von ca. 4.400 Hektar und gilt als einer der interessantesten Lebensräume für Flora und Fauna in Europa.

Der Park gliedert sich in zwei Regionen – die Ost- und die West-Uckermark. In beiden gibt es viele Seen sowie Wälder, Flüsse und andere Naturphänomene. Der Nationalpark Unteres Odertal zählt zu den artenreichsten Lebensräumen in Deutschland, hier leben viele Arten wie Hirsche, Wildschweine, Füchse, Dachse, Otter und sogar Fisch- und Seeadler.

Der Nationalpark Unteres Odertal bietet viele Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren, Kanufahren, Reiten oder Segeln. Dieses Naturparadies bietet dir viele verschiedene Möglichkeiten, diese erstaunliche Landschaft zu erkunden. Nicht verpassen solltest du den Stolpeturm in Stolpe von dem du einen atemberaubenden weiten Blick auf die Auenlandschaft des unteren Odertal hast.

Ausflugsziele Brandenburg - Nationalpark Unteres Odertal
Ausflugsziele Brandenburg – Nationalpark Unteres Odertal | Foto: Sane, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Schönower Heide

Wie eine schimmernde Perle im märkischen Sand präsentiert sich diese beeindruckende Landschaft, wenn im Spätsommer die Besenheide (Calluna vulgaris) erblüht.

Die Schönower Heide ist ein 534 ha großes Naturschutzgebiet in Brandenburg und liegt am nordwestlichen Ortsrand von Schönow. Bevor es zum Naturschutzgebiet wurde, war die Schönower Heide ein Truppenübungsplatz. Heute ist dies ob der farbenprächtigen Heidelandschaft kaum zu glauben.

Trotz der überwiegenden Nutzung als Militärzone beherbergt die Schönower Heide heute auch seltene Pflanzen und Tiere, die in der Region heimisch sind. Auf den zwei schönen Rundwanderwegen (von ca. 1,6 und ca. 5,0 km Länge) mit praktischen Infotafeln zur Natur, kannst du dir selbst davon ein Bild machen.

Ein besonders beliebiges Ausflugsziel in Brandenburg ist die Schönower Heide im Spätsommer, Ende August, wen die Besenheide in einer Vielzahl von lila Nuancen das Bild des Naturschutzgebiets dominiert und reizvolle mosaikartigen Strukturen erschafft.

Ausflugsziele Brandenburg - Schönower Heide
Ausflugsziele Brandenburg – Schönower Heide | Foto: Oliver Bock

Naturpark Märkische Schweiz

Der Nationalpark Märkische Schweiz ist Brandenburgs kleinster und ältester Naturpark. Die Märkische Schweiz ermöglicht es dir, auf engstem Raum verschiedene Ökosysteme zu erleben. Seen in allen Formen und Größen, im Wechsel mit Feldern, Wäldern, kleinen Hügeln und steilen Schluchten.

Mit seinen Hügeln, tiefen Schluchten und vielen Seen mutet der Naturpark Märkische Schweiz tatsächlich wie eine kleine Schweiz an. In der Region gibt es interessante Landschaften, die bis in die letzte Eiszeit zurückreichen. Besonders gut sind sie beim Wandern oder Radfahren zu erkunden. Auch das Klima in dieser Region ist einzigartig, wenn du also Berge oder Täler suchst, bist du im Naturpark Brandenburg Märkische Schweiz genau richtig. Verschiedene Wander– und Radwege führen durch diese abwechslungsreiche Landschaft und versprechen somit einen gelungenen Ausflug in die Natur in Brandenburg.

Ausflugsziele Brandenburg - Märkische Schweiz
Ausflugsziele Brandenburg – Märkische Schweiz | Foto: Oliver Bock

Historische Sehenswürdigkeiten in Brandenburg

Schloss Sanssouci

Das Schloss Sanssouci ist die beliebteste Brandenburg Sehenswürdigkeit überhaupt. Als Inbegriff der Kultur der Aufklärung ist das Schloss Sanssouci ein Muss für jeden Berlin und Brandenburg-Besucher. Alleine für das Schloss Sanssouci lohnt sich ein Ausflug nach Brandenburg oder Berlin. Das Schloss wurde 1747 als Sommerresidenz und Jagdschloss im Rokoko-Stil von König Friedrich dem Großen erbaut und gehört bis heute zu den bedeutendsten Baudenkmälern Deutschlands.

Schloss Sanssouci ist eines der ikonischsten und bedeutendsten Bauwerke der deutschen Geschichte. Es wurde von den Architekten Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff und Carl Ludwig von Eltz entworfen. Dieses architektonische Juwel beherbergt einige der schönsten Gemälde Deutschlands mit Modellen vom Barock bis zum Rokoko. Mit mehr als 200 Hektar große wunderschöne Garten, der dem Garten von Versailles in Frankreich nachempfunden wurde, verfügt über zahlreiche Seen und Wäldern und ist ebenfalls unbedingt einen Besuch wert.

Ausflugsziele Brandenburg - Schloss Sanssouci
Ausflugsziele Brandenburg – Schloss Sanssouci | Foto: Sandip Roy via Unspalsh

Kloster Chorin

Das Kloster Chorin ist ein ehemaliges gotisches Zisterzienserkloster im brandenburgischen Dorf Chorin. Es wurde 1258 von askanischen Markgrafen gegründet. Ihnen wird die Einführung des Weinbaus in der Region zugeschrieben.

Das Kloster Chorin genoss von Anfang an königliche Unterstützung und wurde dadurch sehr wohlhabend. Doch dieser Wohlstand hielt nicht lange an: Innerhalb von nur zwei Jahrhunderten war das Kloster wirtschaftlich verfallen und musste von einer Reihe neuer Äbte, die Reformmaßnahmen durchführten, gerettet werden. Unter Napoleons Herrschaft im Jahr 1806 ging das Kloster in Staatseigentum über und wurde 1873 geschlossen.

Das imposante Bauensemble des Kloster Chorin ist eines der wichtigsten Backsteindenkmäler in Norddeutschland und macht das Kloster zu einem der beliebtesten Brandenburg Sehenswürdigkeiten. Besondere Merkmale der ehemaligen dreischiffigen Klosterkirche sind ihre Westfassade mit Lilien- und Weinlaubranken und ihr filigranes Mauerwerk: Formsteinfriese, ein Tierfries und detailreiche Gewölbekonsolen. Im Westflügel des Museums sind zudem noch beeindruckende Wandmalereien aus dem frühen 14. Jahrhundert zu bestaunen.

Ausflugsziele Brandenburg - Kloster Chorin
Ausflugsziele Brandenburg – Kloster Chorin | Lienhard Schulz, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Schloss Boitzenburg

Schloss Boitzenburg liegt ca. 80 km nördlich von Berlin. Das Schloss ist eines der größten Schlösser in der Uckermark. Es wurde im 13. Jahrhundert auf einer Anhöhe auf einer Insel erbaut und seitdem mehrmals erweitert und renoviert, um mit neuen Merkmalen, Architekturstilen usw. Schritt zu halten.

Heute ist es ein beeindruckendes Schloss inklusive Hotel mit einem großen Innenhof, umgeben von Gebäuden aus verschiedenen Epochen, die alle durch Gehwege verbunden sind oder Brücken auf verschiedenen Höhen, die einen atemberaubenden Blick über Felder oder andere Teile von Brandenburg bieten.

Das Schloss Boitzenburg ist zudem ein beliebtes Touristenziel, da es viele für die Öffentlichkeit zugängliche Räume bietet und ein Museum besitzt, das bedeutende Artefakte aus seiner mittelalterlichen Vergangenheit zeigt.

Schlossführungen werden immer Samstags, Sonntags sowie an Feiertagen während der Saison angeboten. Die Kosten pro Person betragen zur Zeit 3,50€.

Durch seine Lage auf dem ca. 10 ha großen Halbinsel-Gelände bieten sich zudem viele Aktivitäten in und auf dem Wasser an wenn du nicht nur das Schloss Boitzenburg besichtigen möchtest. Auch auf dem Land lässt sich die weitläufige abwechslungsreiche Landschaft und Natur hervorragend erkunden. 

Ausflugsziele Brandenburg - Schloss Boitzenburg
Ausflugsziele Brandenburg – Schloss Boitzenburg

Ausflugsziele Brandenburg mit Kindern / Familienausflug

Kahnfahrt in Lübben im Spreewald

Eine Kahnfahrt, die ist lustig! Das ist wirklich so. Im Spreewald gehört sie ganz einfach dazu. Ich hatte befürchtet, es wäre eine ziemlich spießige Angelegenheit, aber so war es nicht. Es hat Riesenspaß gemacht.

Es gibt im Spreewald mehrere Orte, von denen aus Du eine Kahnfahrt starten kannst. Der bekannteste ist wahrscheinlich Lübbenau mit dem sehr skurrilen Gurkenmarkt direkt am Kahnhafen (unbedingt besuchen!). Ich habe mich für das etwas beschaulichere Lübben entschieden. Im Ortszentrum von Lübben ist der große Kahnhafen nicht zu übersehen. Früher wurde einfach alles im Spreewald per Kahn transportiert. Die etwa neun Meter langen schlanken Boote werden von Fährmännern mit einem sogenannten Rudel fortbewegt. Das ist eine etwa vier Meter lange Eschenholz-Stange, die der Fährmann auf dem Grund aufsetzt und dann den Kahn auf diese Weise kraftvoll vorwärts bewegt.

Die Fließe im Spreewald sind seicht. Geht’s dann auf die Spree, dann kommt auch schon mal der Hilfsmotor zum Einsatz, weil das Wasser zu tief wird. Aber normalerweise gleitet man ganz sanft und ruhig dahin. Ein bisschen hat mich das Ganze an eine Gondelfahrt in Venedig erinnert, aber die Ausblicke sind ungleich grüner.:-) Höhepunkt der Kahnfahrt war der Zwischenstopp an einem Drive-in für Kähne. Wir legten kurz an und bekamen Speis und Trank gereicht, nicht nur die berühmten Spreewälder Gurken in allen Variationen. Natürlich gab’s auch ein frisch gezapftes Bierchen dazu.

Nach der Kahnfahrt und dem Durchfahren mehrerer Schleusen lohnt auf jeden Fall noch ein Rundgang durch den sehenswerten Ort Lübben. Das Gleiche gilt unbedingt auch für Lübbenau, falls Du Dich für diesen Abfahrtsort entscheidest.

Ausflugsziele Brandenburg - Kahnfahrt im Spreewald
Ausflugsziele Brandenburg – Kahnfahrt im Spreewald | Foto: Trippics

Trippics: Renate bloggt auf ihrem Blog übers Reisen und Fotografieren. Normalerweise ist Neuseeland ihr Lieblingsthema. Aber weil sie dorthin momentan nicht reisen kann, hat sie viele Regionen in Deutschland für sich entdeckt.

Filmpark Babelsberg

Der Filmpark Babelsberg ist ein Film-Themenpark in Potsdam (Brandenburg), das die Geschichte bewahrt und die Entwicklung des Kinos zeigt. Der Filmpark Babelsberg ist ein einzigartiges Erlebnis, in dem du die Geschichte des deutschen Filmschaffens kennenlernen kannst. Besuche Original-Filmsets oder Produktionen berühmter Regisseure und schau dir mit der ganzen Familie brillante Shows an. Ein Besuch im Filmpark gehört zu den beliebtsetsen Freizeitaktivitäten Brandenburgs.

Dieser Ort ist ein Muss für jeden Kinoliebhaber und beherbergt einige der berühmtesten deutschen Filme. Hier findest du die alten Studios der UFA, die heute zu Museen umgebaut wurden, in denen du dich über die Filmproduktion in der Vergangenheit informieren kannst. Es gibt natürlich auch Führungen, die dich herumführen und dir alle Schätze dieses Museums, wie seine unglaublichen Sammlungen oder seine beeindruckenden Sets, zeigen. Du kannst die auch faszinierende Vorträge zu verschiedenen Themen anhören und die Vintage-Kostümdesigns für Filme wie Metropolis oder Cabaret erkunden.

Der Filmpark liegt direkt neben dem Filmstudio Babelsberg, dem ältesten Großatelier-Filmstudio der Welt und dem tatsächlich größten Filmstudiokomplex Europas. Seit 1912 haben zahlreiche namhafte Filmemacher in den Bablesberger Filmstudios in Potsdam weltberühmte Filme produziert, darunter Metropolis und Der blaue Engel.

  • Öffnungszeiten: 1. April – 31. Oktober (aktuelle Zeiten gibt es auf der Webseite)
  • Eintrittspreise: Erwachsene 22 Euro / Kinder 15 Euro / Parkplatz 4 Euro

Zoologischer Garten Eberswalde (Zoo Eberswalde)

Der Zoo Eberswalde ist einer der größten Zoos und ein lohnends Ausflugsziel in Brandenburg. Es hat über 1000 Tiere, die 140 Arten aus fünf Kontinenten repräsentieren. Der Zoologische Garten liegt in einem Waldgebiet ca. 40 Kilometer nordöstlich von Berlin und beherbergt neben einheimischen auch exotische Tiere wie Geparde, Tiger, Flamingos, Papageien ab er auch Kängurus, Kamele, Affen und Pinguine. 

Das Löwengehege in diesem Zoo ist besonders spektakulär und ein absolutes Muss für alle Zoobesucher. Es wurde entwickelt, um die natürliche afrikanische Umgebung von Löwen nachzubilden. Es verfügt über einen riesigen Felsen, auf dem die Löwen in der Hitze des Tages ein Nickerchen machen, einen tiefen Bach und üppiges Grün. Besuche außerdem einen Löwentunnel in der Mitte des Löwengeheges. Geschützt durch dickes Glas kannst du ganz Nah an die Löwen herankommen um sie besser zu beobachten.

Der Eberwalder Zoo bietet Besuchern auch verschiedene Möglichkeiten, um mehr über diese großartigen Tiere zu erfahren. Es gibt Schilder, die erklären, was sie in ihrem natürlichen Lebensraum essen, wie sie miteinander kommunizieren und wie sie Beute jagen sowie informative Videos.

Ein Besuch im Zoo ist etwas für die ganze Familie, besonders aber ein beliebtes Ausflugsziel in Brandenburg für Kinder.

  • Öffnungszeiten: Frühjahr/Sommer: 9:00 – 18:00 Uhr sowie Herbst/Winter: 9:00 – 16:00 Uhr
  • Eintrittspreise: 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro je Kind

Ausflugstipps für Brandenburg – Echte Geheimtipps

Lost Place Beelitz Heilstätten – morbider Charme und spannende Geschichten

Südwestlich von Potsdam liegt ein faszinierender Lost Place von Brandenburg: Die Beelitz Heilstätten waren eine von einst 60 Lungenheilstätten an der Schwelle des 20. Jahrhunderts in Deutschland, als die Tuberkulose grassierte. Heute stellen die historischen Gebäude ein beliebtes Ausflugsziel dar. Die verlassenen Ruinen sind interessanter denn je, denn sie weisen zahlreiche Parallelen zwischen dem Corona-Ausbruch und der Welt vor hundert Jahren auf. Wer in der 200 Hektar großen Heilstätte untergebracht war, wurde vom Trubel des nahen Berlins isoliert und war viel an der frischen Luft. Bis zur Erfindung eines Impfstoffs dauerte es damals länger als heute.

Während der Führungen können Reisende unterschiedliche verlassene Orte entdecken, zum Beispiel die Alte Chirurgie und das Alpenhaus mit Krankenhauszimmern, Speisesaal und Waschräumen. Zahlreiche nationale und internationale Filmproduktionen wählten den morbiden Charme der Beelitz Heilstätten als Kulisse aus, zuletzt war mit Germanys Next Topmodel auch eine reichweitenstarke Fernsehshow da.

Der Lost Place lebt jedoch eher von der Weitläufigkeit des Geländes, welches tolle und ungewöhnliche Fotomotive bietet. Während einer Führung sind Fotos auch in den Gebäuden erlaubt, es besteht Helmpflicht und unbeaufsichtigt dürfen die Ruinen nicht besichtigt werden. Professionelle Guides bringen die Besucher:innen hautnah mit der Vergangenheit in Berührung – und plötzlich lebt die Geschichte der Beelitzer Heilstätten wieder auf. Dort, wo Tisch und Stühle stehen, da klimpert auf einmal das Besteck und Falscher Hase, grüne Bohnen und Hammelfleisch werden verzehrt. Wo die zerschlissene Gardine weht, da brausen sich die Patient:innen im Waschraum ab.

Eine Kirsche auf der Sahnehaube: Die Beelitz Heilstätten sind nicht nur ein Lost Place mit historischen Facts und spannenden Einblicken in die Ruinen, sondern es gibt dort auch den Baumkronenpfad „Baum und Zeit“, um die Kulisse von oben zu betrachten.

Ausflugsziele Brandenburg - Beelitz Heilstätten
Ausflugsziele Brandenburg – Beelitz Heilstätten | Foto: Julias Journeyz

Julias Journeyz: Julia Beatrice war früher Journalistin schreibt heute auf ihrem Blog übers Reisen und ein minimalistisches Lebenskonzept. Ihr Fokus liegt auf dem Entdecken der Natur, Strandurlauben und historischen Orten. Die Beelitz Heilstätten hat sie im Winter 2020 besucht und hautnah beschrieben, wie man sich das Leben in den damals stilvollen historischen Gebäuden vorstellen kann.

Weitere echte Geheimtipps für einen Tages oder Familienausflug in Brandenburg haben wir im folgenden für euch aufgelistet:

  • Niederlausitz im Süden Brandenburgs, z.B. das Kraftwerk Plessa (ein weiter spannender spannender LostPlace) oder Partwitzer See.
  • Die Stadt Luckau im Spreewald entdecken.
  • Die Seele baumeln lassen am Scharmützelsee in Bad Saarow.
  • Entspannung am Werbellinsee im Biosphärenreservat Schorfheide.
  • Das Schloss Rheinsberg in der Region Ostprignitz-Ruppin bewundern.
  • Das Gartenreich Dessau-Wörlitz zwischen Dessau und Lutherstadt-Wittemberg besuchen. 

Ausflugsziele in Brandenburg bei schlechtem Wetter

Manchmal macht einem das Wetter einen gehörigen Strich durch die Rechnung und du benötigst ein Ausflugsziel in Brandenburg das besodners gut für schlechtes Wetter eignet. Wir haben dir im folgenden unsere besten Ausflugstipps Brandenburgs bei schlechtem Wetter sorgfältig zusammengestellt. Egal ob als Tagesausflug oder Familienausflug, diese Ausflugstipps sind ectra für schlechtes Wetter gemacht.

  • Spreeweltenbad- Schwimmen mit Pinguinen – Adresse: Spreewelten Bad, Alte Huttung 13, 03222 Lübbenau/Spreewald. Öffnungszeiten: Do-So: 10-22 Uhr, Fr & Sa: 10-23 Uhr. Eintritt: Erwachsene ab 15€ / Kinder ab 11€  (Es gibt Familienkarten)
  • NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle – Adresse: Blumberger Mühle 2, 16278 Angermünde. Öffnungszeiten: Apr-Okt: Mo-So 10-18 Uhr; Nov-Mrz: Mo-So 10-16 Uhr. Eintritt: Erwachsene 4€ / Kinder (bis 14 Jahre) 1€
  • Biosphäre Potsdam – Adresse: Georg-Hermann-Allee 99, 14469 Potsdam. Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09-18 Uhr, Sa & So: 10-19 Uhr. Eintritt: Erwachsene 11,50€ / Kinder 4,50€ bzw. 7,80€ (Es gibt vergünstigte Familienkarten)
  • Industriemuseum Brandenburg an der Havel – Adresse: August-Sonntag-Straße 5, 14770 Brandenburg an der Havel. Öffnungszeiten: Di-So: 10-17 Uhr. Eintritt: Erwachsene 6€ / Kinder 3€
  • DDR-Museum Eisenhüttenstadt – Adresse: Erich-Weinert-Allee 3, 15890 Eisenhüttenstadt. Öffnungszeiten: Di-So: 10-17 Uhr. Eintritt: Erwachsene 4€ / Kinder 2€ (bis 7 Jahre frei)
  • Museum Barberini in Potsdam – Adresse: Alter Markt, Humboldtstraße 5–6, 14467 Potsdam. Öffnungszeiten: Mo, Mi-So: 10-19 Uhr. Dienstags geschlossen. Eintritt: Erwachsene ab 10€. Alle Preise auf der Webseite.

Fakten zu Brandenburg

Wo liegt Brandenburg eigentlich?

Brandenburg ist eines der 16 Bundesländer und liegt Brandenburg liegt im Nordosten Deutschlands. Die Hauptstadt ist Potsdam, ein beliebtes Touristenziel. Brandenburg grenzt an Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt und umschliesst Berlin vollständig. Im Osten grenzt es an unser Nachbarland Polen.

Brandenburg hat eine Fläche von 12.742 Quadratkilometern und besteht aus sechs Bezirken. Fünf davon befinden sich in Brandenburg, nämlich Potsdam, Barnim, Oberhavel, Oder-Spree und Havelland. Der sechste ist Spandau, das nur aus den westlichen Vororten Berlins besteht.

Wetter in Brandenburg

Brandenburg hat ein gemäßigtes Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern, wobei die Tage im Durchschnitt bei etwa 15 Grad Celsius liegen. Dadurch können dort viele Obstsorten wachsen.

Weitere besondere Ausflugsziele in Deutschland nach Bundesland

Neben unseren Tipps für “Ausflugsziele in Brandenburg” haben wir noch für weitere Bundesländer und Regionen in Deutschland Ausflugsziele für dich recherchiert. Folgende Artikel zu Ausflugszielen in Deutschlands Bundesländern findest du bisher auf unserem Blog:

Ausflugsziele Brandenburg weiterempfehlen

Wir freuen uns, dass du unseren Artikel zu Ausflugszielen in Brandenburg gelesen hast. Wenn du Freunde, Familie oder Bekannte hast, die an Ausflügen interessiert sind, schicke ihnen doch diesen Artikel oder teile ihn in sozialen Medien (z.B. Facebook oder Pinterest) für uns!

AUSFLUGSZIELE BRANDENBURG - 25+ FANTASTISCHE IDEEN FÜR EINEN AUSFLUG 3