Ausflugsziele Sachsen – Im sechsten Teil unserer Serie zu den schönsten Ausflugszielen in Deutschland, nehmen wir heute Sachsen ein wenig genauer unter die Lupe. Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Deutschland. Vor Corona doch etwas verpönt, erfreuen sich derzeit größter Beliebtheit. Zu Recht wie wir finden. Unser Land und seine einzigartigen Regionen haben einiges zu bieten.

Wir haben eine vielfältige Sammlung von Tipps zu Ausflugszielen in Sachsen für euch zusammengestellt. Da wir nicht alle Ziele bisher selber erkunden konnten, bauen wir dazu auf das das Insiderwissen und die Tipps von einigen ausgewählten Reisebloggern aus Deutschland. Unsere Auswahl der Ausflugsziele in Sachsen bietet dir neben den drei Zielen in der Sächsischen Schweiz, nämlich die Bastei, die Affensteinpromenade und der Festung Königstein, noch die Burg Stoplen und den bekannten Karl-Heini-Kanal in Leipzig.

Die ersten sechs Artikel dieser Serie widmen sich einer Auswahl an Ausflugszielen in NRWBayernBaden-WürttembergHessen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Egal ob du eine Idee für einen Tages- oder Wochenendausflug suchst oder Inspiration für deinen Urlaub, bei uns ist bestimmt für dich etwas dabei.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Streifzug durch unsere Auswahl der Ausflugsziele Sachsen.

Ausflugsziele Sachsen – #1 Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz

Bei unserem Urlaub in Dresden haben wir auch einen Tag für die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz eingeplant. Und ein Ziel hat uns bei unserem Tagesausflug ganz besonders gut gefallen. Die imposante Festung Königstein. Ihre Mauern scheinen direkt aus dem Felsen zu wachsen, auf dem sie erbaut wurden. Ein wirklich mehr als faszinierender Anblick!

Schon die Fahrt mit dem kleinen Festungsexpress, der uns vom Parkplatz zur Bergfestung brachte, war ein Erlebnis. Und sofort folgte auch schon das nächste Highlight. Mit einem Panoramaaufzug gelangten wir ganz nach oben auf den Tafelberg. Mit herrlichen Aussichten.

Oben angekommen schauten wir lange erst einmal in die fantastische Landschaft! Erst dann begannen wir unseren Rundweg durch die Festung aus dem 13. Jahrhundert. Königstein zählt übrigens zu den größten Bergfestungen Europas!

Immer wieder eröffneten sich uns bei der Besichtigung unglaubliche Ausblicke auf die umliegenden Tafelberge und die Elbe. Den schönsten Blick hatten wir am barocken Pavillon der Friedrichsburg! Bis hin zum Lilienstein.

Aber auch die vielen historischen Gebäude und Ausstellungen, die wir auf der Anlage besichtigen konnten, haben uns sehr beeindruckt. Besonders natürlich das Brunnenhaus mit dem tiefsten Brunnen von Sachsen. Über 150 Meter geht es hier in die Tiefe.

Nach gut zwei Stunden verließen wir die Festung wieder durch das mächtige Portal. Mit vielen neuen und unvergesslichen Eindrücken.

Ausflugsziele Sachsen - Festung Königstein
Ausflugsziele Sachsen – Festung Königstein | Foto: Urlaubsreise.blog

Urlaubsreise.blog: Tina und Manfred berichten auf ihrem Blog über ihre zahlreichen Reisen. Das Besondere auf ihrem Blog ist, dass sie zu jeder Destination viele hilfreiche Tipps für ihre Leser gesammelt haben, die die Reisevorbereitungen erleichtern.

Ausflugsziele Sachsen – #2 Karl-Heine-Kanal in Leipzig

Leipzig erfreut sich seit Jahren stiegender Beliebtheit. Nicht nur, weil Städtereisen innerhalb Deutschlands einfach zu managen sind, sondern weil Leipzig eine große Palette an Sehenswürdigkeiten, Kulinarik und Ausflugszielen für Jedermann – vom Kind bis zu den Großeltern bietet.

Etwas Außergewöhnliches ist es, Leipzig vom Wasser aus zu erkunden. Das geht am besten auf dem Karl-Heine-Kanal. Man kann sich entweder ein Kajak oder Ruderboot leihen und mit eigener Kraft die Wasserwege bestreiten oder man bucht eine Motorbootfahrt und läßt sich gemütlich schippern. Die Bootsführer glänzen dabei mit Fachwissen und kleinen, netten Anekdoten. So wird der Ausflug nie langweilig.

15 Brücken überspannen den Kanal, der 3,3 km lang ist. Zu DDR-Zeiten war der Karl-Heine-Kanal unter die Erde verlegt worden, inzwischen renaturiert man ihn. Karl Heine hatte den Traum, einen Kanal zu schaffen, der in die Elbe mündet und somit Leipzig mit dem Meer verbindet. Die Leipziger haben das nicht vergessen und haben Pläne, den Kanal entsprechend auszubauen.

Der Karl-Heine-Kanal führt an Plagwitzer Industriearchitektur vorbei und geht durch die grüne Lunge der Stadt. Man paddelt unter dem Riverboat durch, einem Veranstaltungsgebäude in Schiffform, in dem bis 2000 eine gleichnamige Talkshow des MDR produziert wurde (heute wird sie im Studio gedreht).

Auch „tierische“ Begegnungen kann man am Karl-Heine-Kanal haben. Biber, Nutria, Libellen und Schmetterlinge haben dort optimale Bedingungen gefunden.

Ausflugsziele Sachsen – Karl-Heini-Kanal in Leipzig | Foto: DieReiseEule

Hinter DieReiseEule versteckt sich Liane, die hauptberuflich im Gesundheitswesen arbeitet. Sie berichtet auf DieReiseEule authentisch über Reiseziele im In- und Ausland und ihre Wahlheimat-Stadt Mainz.

Ausflugsziele Sachsen – #3 Bastei in der Sächsischen Schweiz

Die Bastei im Nationalpark Sächsischen Schweiz ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland und ein international beliebtes Ausflugsziel. Die mächtige Brücke, die in die bizarren Felsen des Elbsandsteingebirges gebaut ist, ist einfach gigantisch. Neben ihrer Einzigartigkeit liegt ihre Beliebtheit auch daran, dass sie von jedermann besuchbar ist. Vom Parkplatz direkt an der Bastei ist sie barrierefrei erreichbar, ein Shuttlebus fährt vom P+R Parkplatz, hier befindet sich auch ein Wohnmobilstellplatz, zur Bastei und auch bei Wanderern ist sie als Highlight auf einer der zahlreichen schönen Tour sehr beliebt. 

Eine tolle Rundwanderung führt zum Beispiel von Rathewalde aus über die Schwedenlöcher zur Bastei. Sie ist 9 Kilometer lang und auch für Familien und Hundebesitzer geeignet. Die Bastei ist ganzjährig 24 Stunden am Tag geöffnet und kostet keinen Eintritt. Nur für die Ruine der Felsenburg Neurathen wird Eintritt verlangt. Vor Ort gibt es verschiedene tolle Aussichtspunkte mit Blick auf die Elbe und das Elbsandsteingebirge. Imbisse und das Panorama Restaurant Bastei sorgen für euer leibliches Wohl und auch Toiletten sind vorhanden.

Da die Bastei sehr viel besucht ist, empfehle ich euch Stoßzeiten zu vermeiden, da es zu diesen sehr voll sein kann. Ein Besuch unter der Woche oder früh morgens oder am Abend sind deutlich entspannter.

Ausflugsziele Sachsen – Bastei | Foto: OnTourWithDogs

OnTourWithDogs: Sina reist mit ihren beiden Hunden im Camper durch Europa. Auf dem Blog findest du Tipps zu Reisen, Camping, Ausflugszielen und Wandern. Zu den üblichen Reiseinformationen, gibt es hier immer noch viele nützliche Hinweise für Hundebesitzer.

Ausflugsziele Sachsen – #4 Affensteinpromenade in der Sächsische Schweiz

Der Nationalpark Sächsische Schweiz ist eines der schönsten Ausflugsziele in Sachsen, vor allem für Naturliebhaber und Wanderfreunde. Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten gehören das Elbtal, die Kirnitzschtalbahn, die Bastei und die Schrammsteine. Zudem gibt es im Nationalpark über 400 Kilometer markierte Wanderwege (zusätzlich zu den 800 weiteren Kilometern in der Sächsischen Schweiz außerhalb des Nationalparks), sodass wirklich für jeden etwas dabei ist. Die Region ist zweifelsohne eines der Top-Wandergebiete in Deutschland.

Eine meiner Lieblingswanderungen führt entlang der oberen Affensteinpromenade zur Idagrotte, die zudem auch mit dem Carolafelsen und der Schrammsteinaussicht kombiniert werden kann – allesamt spektakuläre Aussichtspunkte im Nationalpark Sächsische Schweiz mit einem tollen Blick auf die teils bizarre Felsenwelt. Zudem ist die Affensteinpromenade ein toller Wanderweg, bei der man die Vielfalt der Sächsischen Schweiz erleben kann: kreative Felsformationen, teilweise Sand als Untergrund (nicht umsonst heißt die Gegend auch Elbsandsteingebirge), tolle Aussichten und einige Stiegen und Leitern.

Ein spannendes Ziel für ein einzigartiges Picknick im Rahmen der Affensteinpromenade ist die Idagrotte, eine etwas versteckte Höhle, die über einen Felsvorsprung erreicht werden kann. Hier kann man nicht nur entspannt eine (selbst mitgebrachte) Wander-Brotzeit genießen, sondern auch den faszinierenden Ausblick auf die Sächsische Schweiz bewundern.

Die Affensteinpromenade lässt sich am besten über das Kirnitzschtal erreichen. Hier gibt es zahlreiche Parkplätze, wobei an Wochenenden und Feiertagen die Anreise per ÖPNV empfohlen ist. Vom Kirnitzschtal aus, zum Beispiel dem Parkplatz Nasser Grund, sind es schließlich rund 45 Minuten Wanderung bis zur Affensteinpromenade, die man in rund 3-4 Stunden bei gemütlichem Wandertempo umrunden kann. 

Ausglugsziele Sachsen – Affensteinpromenade | Foto: My Travelworld

My Travelworld: Wer mehr über Christians Reisen wissen möchte, kann auf seinem Reiseblog vorbeischauen. Über 70 Länder hat er bereits bereist und nach wie vor ist seine Reiselust ungebrochen, sodass er zur Zeit als Digitaler Nomade mit einer Home Base in der Dominikanischen Republik durch die Welt tourt.

Ausflugsziele Sachsen – #5 Reise ins Mittelalter – die Burg Stolpen in Sachsen

Stolpen ist berühmt. Nicht, weil es auf einem Hügel liegt, aufgeschüttet vor Jahrmillionen nach vulkanischen Aktivitäten. Auch nicht, weil es über einen rekordverdächtigen natürlichen Brunnen verfügt. Knapp 84 Meter fällt der Schacht nämlich senkrecht in die Tiefe. Seine Bekanntheit verdankt der kleine Ort am Rande der Sächsischen Schweiz einer stolzen Dame aus dem 17. Jahrhundert, die man heutzutage mit einer Pop-Diva vergleichen würde: Gräfin Anna Constantia Reichsgräfin von Cosel, Mätresse von König August des Starken.

Vom mittelalterlichen Marktplatz im Ortskern führt uns der Weg direkt hinter das schwere Burgtor oberhalb der Stadt. Am Eingang gibt es eine Folterkammer mit Kanonen und Schwertern, die man besichtigen darf. Man kann in den Katakomben spazieren gehen und dem Burggespenst Basaltus einen Besuch abstatten. Vom Westturm aus hat man eine herrliche Sicht weit ins Land. Die spannenste sowie traurigste Geschichte der Burg wird im Coselturm erzählt, benannt nach der berühmtesten Einwohnerin der Stadt. Anna Constantia von Cosel kam am Weihnachtsabend des Jahres 1716 auf die Burg. Unter strenger Bewachung, auf Lebenszeiten verbannt. Sie war ihrem Monarchen und seinen Politikern zu mächtig geworden.

Für alle Wissbegierigen ist die detaillierte Dauerausstellung über ihr Leben sehr empfehlenswert. Auch deshalb, weil es kein Happy End gab. Die Cosel, Mutter von drei Kindern, starb am 31. März 1765 im Alter von 84 Jahren nach einer 49-jährigen Gefangenschaft auf Burg Stolpen. Mehr verraten wir an dieser Stelle nicht. Es macht sowieso vielmehr Spaß eine solche historische Stätte selber zu entdecken. Und wer dann Lust auf weitere Abenteuer in
Sachsen hat, für den ist zum Beispiel das Elbsandsteingebirge mit seiner berühmten Basteibrücke in
Rathen nur einen Steinwurf entfernt.

Ausflugsziele Sachsen – Burg Stolpen | Foto: MissesundMister

MissesundMister: Nicole und Jörg vom Blog „Misses&Mister“ reisen mit ihrem alten Krankenwagen „Ellie“ kreuz und quer durch Deutschland und Europa, immer auf der Suche nach spannenden Geschichten und Abenteuern.

Weitere besondere Ausflugsziele in Deutschland nach Bundesland

Neben unseren Tipps für “Ausflugsziele Sachsen” haben wir noch für weitere Bundesländer und Regionen in Deutschland Ausflugsziele für dich recherchiert. Folgende Artikel zu Ausflugszielen in Deutschland findest du bisher auf unserem Blog:

Ausflugsziele Sachsen weiterempfehlen

Wenn dir unser Artikel zu Ausflugszielen Sachsen gefällt, freuen wir uns, wenn du unsere Empfehlungen und Ideen zu Ausflugszielen in Sachsen an deine Freunde, Bekannte und Familie schickst oder auf Social Media teilst, zum Beispiel auf Instagram oder Pinterest.