15 FANTASTISCHE COTTBUS SEHENSWÜRDIGKEITEN DIE GESEHEN HABEN MUSST 4

Cottbus war früher vor allem bekannt als ein Mittelpunkt der Kohle- und Energiewirtschaft der DDR, aber mittlerweile hat sich dieses Bild geändert und stattdessen ist die Stadt für ihre großartigen Parks und die Nähe zum Spreewald bekannt. Ein Besuch lohnt sich also wirklich, denn es gibt viele verschiedenste Cottbus Sehenswürdigkeiten zu erkunden und entdecken für dich.

Stiftsmuseum Stift St Paul im Lavan...
Stiftsmuseum Stift St Paul im Lavanttal

Cottbus ist eine bekannte Universitätsstadt in Brandenburg und die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes nach der Landeshauptstadt Potsdam. 

1. Der Branitzer Park

Branitzer Park - Cottbus Sehenswürdigkeiten
Branitzer Park – Cottbus Sehenswürdigkeiten | Foto: @DanielaBaumann/Depositphotos.com

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Cottbus ist wohl der wunderschöne Branitzer Park, der das Stadtbild erheblich veränderte mit den einzigen grünen Pyramiden Europas. Denn bevor der Park entstand, war an der Stelle nur karge Wüstenlandschaft bis der Landschaftspark im englischen Stile auf Befehl von Hermann Fürst von Pückler-Muskau angelegt wurde. 

Der Park ist ein absoluter Hingucker und begeistert sowohl die Einheimischen als auch jeden Besucher mit seinen Erdmodellierungen, den Seen und den Wasserläufen, die dem Park ihr verwunschenes Antlitz verleihen. Ob nur für einen Spaziergang oder um ein Stündchen Pause zu machen, der Branitzer Park ist definitiv sehenswert.

2. Schloss Branitz

Schloss Branitz im Branitzer Park - Cottbus Sehenswürdigkeiten
Schloss Branitz im Branitzer Park – Cottbus Sehenswürdigkeiten | Foto: @DanielaBaumann/Depositphotos.com

Das Schloss Branitz kannst du beim Branitzer Park finden und die beiden Orte sollen vielleicht zusammen zum UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen werden. Das Schloss ist eine wunderschöne Cottbuser Sehenswürdigkeit und erwartet dich mit einer spannenden Ausstellung in den Innenräumen. Hier kannst du Räume erkunden wie zum Beispiel das historische Musikzimmer, die Schlafzimmer oder sogar einen ganz besonderen Orientraum.

Errichtet wurde das traumhafte Schloss von 1770 bis 1771 im Barockstil, den du auch heute noch bei deinem Besuch bewundern kannst.

3. Fürst-Pückler-Museum

Hermann Fürst von Pückler-Muskau war als ein Frauenheld und ein Gartenkünstler bekannt und war derjenige der den Landschaftspark ins Leben rief, um die sonstige karge Landschaft in etwas sehr viel Schöneres zu verwandeln. 

Das Fürst-Pückler-Museum findest du in den Innenräumen des Schlosses in denen er und seine Familie lebte. Viele der Räume sind nachkonstruiert worden wie sie zur damaligen Zeit waren und einige von ihnen enthalten auch noch Originale aus der Zeit. Besonders sehenswert sind die Orienträume, die wahrlich einzigartig sind und auch die Bibliothek solltest du dir angucken mit ihrem Bestand aus vielen seltenen Büchern. Neben den Räumen wirst du aber auch anderweitig sehr viel über den ehemaligen Schlossherrn und sein spannendes Leben erfahren können.

4. Der Spreeauenpark Cottbus

Eine weitere sehr beliebte Sehenswürdigkeit Cottbus ist der Spreeauenpark, welcher schon seit 1995 der ersten Bundesgartenschau einen Platz geboten hat. Der Park dient als eine Art Verbindung zwischen dem Branitzer Park und der Cottbuser Innenstadt und ihren Grünflächen. 

Besonders schön anzusehen im Park sind die Staudengärten, welche du direkt am Wasser finden kannst, aber auch die Wege wirst du bei einem Spaziergang wunderbar genießen können. Im Schatten von alten Eichen und Buchen bereitet dir ein Spaziergang an einem Sommertag bestimmt sehr viel Freude. Und falls dir eher nach Entspannung ist, bietet dir der Park mehr als genug Optionen um dich auszuruhen und hinzusetzen oder hinzulegen.

5. Spreewehrmühle

Im Norden von Cottbus kannst du die Spreewehrmühle finden, eine alte Wassermühle und eine der wenigen ihrer Art, die man noch in den östlichen deutschen Bundesländern finden kann.

Die Mühle ist seit Anfang des 20. Jahrhunderts im Besitz der Stadt und wurde bis 1950 langsam aus dem Betrieb genommen, bis sie schließlich vollkommen stillgelegt wurde. Die Wassermühle war zu dem Zeitpunkt von starkem Verfall bedroht, aber 1960 schaltete sich das Institut für Denkmalpflege in Dresden ein und erklärte die Mühle für einmalig in der DDR, weswegen sie bewahrt werden müsste.

Nachdem die Mühle 15 Jahre lang als ein Museum genutzt wurde, wurde dieses 2001 ebenfalls gestoppt und einige Jahre später, im Jahr 2007, gründete sich der Spreemühlenverein als Betreiber der Anlage. Die Mühle ist seitdem wieder aufbereitet worden und wird oft für den öffentlichen Leerlauf-Schaubetrieb genutzt, um Besuchern die Mühle zu zeigen.

6. Der Spremberger Turm

Spremberger Turm - Cottbus Sehenswürdigkeiten
Spremberger Turm – Cottbus Sehenswürdigkeiten | Foto: @tan4ikk/Depositphotos.com

Das Wahrzeichen der Stadt findest du in der Cottbuser Innenstadt: den Spremberger Turm, welcher schon im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Die Einheimischen nennen den Turm sehr gerne und liebevoll gemeint auch „Der Dicke“.

Der Turm wurde zusammen mit den Stadtmauern, dem Fallgitter und dem Wassergraben als Verteidigungsanlagen von Cottbus genutzt. Auch wenn man es ihm heute nicht ansehen würde, ist tatsächlich ein großer Teil des Turmes 1810 eingestürzt, konnte aber zum Glück 1823 wieder aufgebaut werden und erneuert werden.

Der Durchmesser des Turmes beträgt etwa 9 Meter und seine Höhe 29 Meter, daher auch der Spitzname „Der Dicke“. 

Wenn du die Zeit hast, solltest du auf jeden Fall die 131 Stufen bis zur Spitze des Turmes erklimmen, denn von dort aus bietet sich dir ein großartiger Ausblick auf die Stadt und die Lausitz.

7. Der Altmarkt – Cottbus Sehenswürdigkeiten

Altmarkt in Cottbus - Cottbus Sehenswürdigkeiten
Altmarkt in Cottbus – Cottbus Sehenswürdigkeiten | Foto: Steffen Lehmann / TMB-Fotoarchiv

Mitten in der Cottbuser Altstadt kannst du den Altmarkt finden, der als Handelsplatz im Leben der Bürger der Stadt eine wichtige Rolle spielte. Ehemalig war der schöne Platz von vielen bunten Fachwerkhäuschen umgeben. Stattdessen wirst du heute aber nicht weniger beeindruckende Bürgerhäuser vorfinden, welche im Stil des sächsischen Barocks und klassizistischen Traufenhäusern gebaut sind.

Neben den hübschen Häuserfronten gibt es aber auch noch einiges an Geschäften, Bars und Cafés zu entdecken in denen du es dir gemütlich machen kannst.

8. Staatstheater Cottbus

Eine großartige Sehenswürdigkeit Cottbus ist auch das Staatstheater der Stadt, dass schon nur durch sein Äußeres überzeugen kann. Betrachtest du die Fassade und das Dach etwas genauer wirst du viele interessante Dinge finden können wie zum Beispiel den Panther auf dem Dach oder das Antlitz der neun Musen. 

In dem Theater finden regelmäßig Theateraufführungen, Opern, Ballettaufführungen und viele andere Konzerte statt. Je nachdem wann du anreisen würdest, kannst du auch nachgucken, was gerade im Staatstheater passiert.

Erbaut wurde das Gebäude im Jugendstil 1908 und macht seitdem einen wunderschönen und auch märchenhaften Eindruck auf alle Besucher. Wenn du möchtest, gibt es sogar Führungen abseits der Vorstellungen in denen du mehr über das Gebäude, seine Geschichte und die Aufführungen darin lernen kannst.

9. Die Oberkirche St. Nikolai

Die Oberkirche St Nikolai stammt aus dem 15. Jahrhundert und es handelt sich hierbei um eine dreischiffige Backstein Kirche im spätgotischen Stil. Die Kirche kannst du direkt in der Cottbuser Altstadt finden und sie ist die größte Kirche der Niederlausitz.

Im Inneren ist vor allem das Sterngewölbe und die Kanzlei ein echter Hingucker, aber auch der Hochaltar mit seinen Schnitzereien. Des Weiteren wirst du in der Kirche mehrere Grabdenkmäler finden, welche aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen. 

Sehr empfehlenswert ist auch das Erklimmen des Turmes der 55 Meter in die Höhe ragt, da er dir eine fantastische Aussicht auf die ganze Stadt erlaubt.

10. Schlosskirche

Die Schlosskirche ist heutzutage nicht wie der Name es vermuten lässt eine christliche Kirche, sondern es handelt sich hierbei um eine Synagoge. In ihren Anfängen als sie erbaut wurde um das Jahr 1419 herum war sie noch als Katharinenkirche bekannt. 

Die Kirche erlitt in der Folge von mehreren Bränden viele schwere Schäden und musste deshalb 1714 beinahe neuerrichtet werden in der Form wie man sie heute kennt. Das Bild wurde aber erst 1870 vervollständigt, als der Kirche ihr Turm hinzugefügt wurde.

Zur Synagoge wurde die Kirche erst nach dem Zweiten Weltkrieg, als die ehemalige Synagoge 1938 zerstört wurde. Nach dem Holocaust wurde die Kirche den jüdischen Bürgern als ein Gotteshaus für sie zur Verfügung gestellt und wird seitdem als Synagoge genutzt. Als Besucher ist dir die Synagoge frei zugänglich und du wirst im Inneren eine Ausstellung zum Gebäude und seiner Geschichte finden können, die äußerst spannend ist.

11. Baumuniversität und Orangerie

Bei der Baumuniversität handelt es sich eigentlich „nur“ um eine Baumschule, welche von Fürst Pückler angelegt wurde. Dieser fand dies als Bezeichnung für sein Werk aber zu langweilig und entschied sich stattdessen für den Namen der Baumuniversität. Dementsprechend ist die Baumuniversität tatsächlich auch die älteste Universität der Stadt. 

In der Baumuniversität selbst gibt es viele verschiedene Baumarten zu finden, welche hier künstlich angepflanzt wurden auf den Wunsch von Pückler, der auch noch in seinem hohen Alter etwas von der Landschaft erleben wollte. Die Universität besteht noch bis heute und ihr Ziel ist es den Nachwuchs für die Bäume im Park zu sichern und diese entsprechend zu pflegen.

Die Orangerie findest du ebenfalls im Branitzer Park und es handelt sich hierbei um ein schmuckes, kleineres Gebäude welches heutzutage dem Café „Goldene Ananas“ Platz spendet. Hier kannst du jeder Zeit leckere Speisen probieren und dabei die Aussicht auf den Park genießen.

12. Altes Elektrizitaetswerk Wilhemsmühle

Die Wilhelmsmühle ist eine großartige Sehenswürdigkeit Cottbus und das Bauwerk wurde über mehrere Etappen hinweg errichtet. Die Wilhelmsmühle wurde erstmalig 1836 errichtet auf den Ruinen des Vorgängerbaus als eine Walkemühle. Schon wenige Jahre später, im Jahr 1856, wurde aus der Walkmühle nun eine Mahlmühle und bekam damals ihren heutigen Namen der Wilhelmsmühle nach ihrem Besitzer Wilhelm Marschan. 

1876 wurde die Mühle an ihrer östlichen Seite noch um eine Ölmühle erweitert und etwa dreißig Jahre später wurde dem Gebäude auf der Nordseite noch ein Gebäude hinzugefügt, welches Büroräume und Plätze für Angestellte hatte. 

Die Mühle war bis 1941 im Betrieb und wurde ab 1952 als ein Kindergarten und Jugendclub benutzt. Bei einem Rundgang durch die Cottbuser Innenstadt sollte das Besichtigen dieser Sehenswürdigkeit nicht fehlen.

13. Cottbusser Parkeisenbahn

Spaß und viel Freude erwarten dich bei einer Reise mit der Parkeisenbahn von Cottbus. Bei der Eisenbahn handelt es sich um eine bildhübsche Traditionsbahn, welche eine Strecke von 3,2 Kilometern zurücklegt und dabei vier Bahnhöfe anfährt und zwei weitere Haltepunkte. 

Bei einer Fahrt mit der Bahn wirst du mitgenommen durch den Eliaspark, am Stadion des FC Energie Cottbus vorbei, zum Messezentrum und Tierpark bis hin zum Branitzer Park. Dieser ist auch die Endstation weswegen sich eine Fahrt mit der Eisenbahn perfekt eignet in Kombination mit dem Besuch der Parkanlage und dem Schloss.

14. Brandenburgisches Apothekenmuseum

Apothekenmuseum - Cottbus Sehenswürdigkeiten
Apothekenmuseum – Cottbus Sehenswürdigkeiten | Foto: Steffen Lehmann / TMB-Fotoarchiv

Mitten in der Cottbuser Altstadt am Altmarkt findest du ein sehr spannendes Museum: das Brandenburgische Apothekenmuseum, welches sich im Gebäude der über 400 Jahre alten Löwen-Apotheke befindet. 

In der Ausstellung kannst du eine vollständige Apothekeneinrichtung aus dem Zeitraum um 1830 erkunden und eine Einrichtung aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. 

Besonders interessant sind neben der pharmaziehistorischen Sammlung auch die Funktionsräume der Apotheke wie die Kräuterkammer, das Galenische Labor und die Giftkammer. Bei einem Besuch von Cottbus sollte dieses Museum definitiv auf der Liste stehen.

15. Planetarium

Ein ganz besonderes Highlight in Cottbus ist das beliebte Planetarium mit seinem unverkennbarem Kuppelraum. Der Kuppelraum ist tatsächlich extra so errichtet worden, sodass man die Bilder aus dem Universum so echt wie möglich darstellen kann und nicht nur auf eine Flache Wand projiziert. 

Das Planetarium kann mit seinen Veranstaltungen überzeugen und lässt dich als Besucher einige Schritte näher an das Weltraumgeschehen herankommen. Neben den regulären Planetariumsvorstellungen gibt es aber auch noch Wissenschaftsvorträge, Hörspiele und Musik-Shows, die du hier erleben kannst.

Ausflugsziele in der Umgebung von Cottbus

Spreewald

Spreewald - Cottbus Sehenswürdigkeiten
Spreewald – Cottbus Sehenswürdigkeiten | Foto: @DanielaBaumann/Depositphotos.com

Ein großartiges Ausflugsziel ist natürlich auch der in Deutschland bekannte Spreewald, der eine einzigartige Landschaft in ganz Mitteleuropa darstellt. Die Landschaft entstand nach der letzten Eiszeit, als sich die Spree in ein Netz aus Flüssen gliederte das sich durch den dichten Wald schlängelt, welcher nach dem Fluss benannt wurde. 

Der Spreewald wurde 1990 zu einem Biosphärenreservat erklärt und erhielt sogar ein Jahr später einen Platz auf der UNESCO Weltnaturerbeliste. Bis heute gibt es im Spreewald Tier- und Pflanzenarten die an keiner anderen Ecke der Welt vorkommen oder vom Aussterben bedroht sind.

Bei einem Besuch kannst du tief in das Geschehen im Wald eintauchen und die beruhigende und gleichzeitig spannende Natur um dich herum auf dich wirken lassen.

Cottbuser Ostsee

Der Cottbuser Ostsee ist noch lange nicht fertig aber jetzt schon kann man die Anzeichen sehen für was bis 2030 kommen mag für diesen ehemaligen Braunkohletagebau. Hier soll nämlich schon bald der größte künstlich angelegte See Deutschlands entstehen der die klimaschutzorientierte Stadtlandschaft erweitern soll und ergänzen. 

Es soll eine Kombination und ein Kompromiss stattfinden zwischen Wohnen, Erholung, Forschung, Natur und Wirtschaft. Der Cottbuser See verspricht für die Bürger und auch Besucher ein attraktives Ausflugsziel zu werden welches durch ein breitgefächertes Angebot an Attraktionen überzeugen wird.

Weitere Reiseinspiration für die Region & Deutschland

Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie FacebookInstagram und Pinterest. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere aktuellen Reisen und zeigen dir magische Bilder & Videos und verraten unsere besten Reisetipps.

* In diesem Beitrag verwenden wir sogenannte „Affiliate Links“ (Werbelinks). Diese leiten dich zu Produkten und Dienstleistungen, welche wir dir zu 100% empfehlen können. Solltest du über diese Links etwas buchen/kaufen, erhalten wir als Dankeschön eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine weiteren Kosten. Diese Werbeeinnahmen helfen uns all unsere Inhalte, Bilder und Videos völlig kostenfrei für dich anzubieten.

Headerbild: @bbsferrari/Depositphotos.com

Das könnte dich auch interessieren