WÜRZBURG: DIE 13 SCHÖNSTEN SEHENSWÜRDIGKEITEN DIE DU NICHT VERPASSEN DARFST

WÜRZBURG: DIE 13 SCHÖNSTEN SEHENSWÜRDIGKEITEN DIE DU NICHT VERPASSEN DARFST 3

Würzburg Sehenswürdigkeiten – Würzburg ist eine Studentenstadt in Bayern die reich an Geschichte ist und jedes Jahr viele Touristen anziehen kann. Die großartige Atmosphäre in der Stadt lässt einem Spaß am Erkunden haben und an jeder Ecke kann eine andere Würzburger Sehenswürdigkeit auftauchen.

Bei einem Besuch von Würzburg tauchst du ein in die Geschichte einer mittelalterlichen Stadt, die schon viele schwere Zeiten hinter sich gebracht hat und nun strahlen kann.

Eine kurze Geschichtsstunde über Würzburg

Blick auf die Altstadt von Würzburg - Würzburg Sehenswürdigkeiten
Blick auf die Altstadt von Würzburg – Würzburg Sehenswürdigkeiten | Foto: (c) Congress-Tourismus-Würzburg, Fotograf: A. Bestle

Die Kelten bauten vor circa 3000 Jahren in dem Gebiet, dass heute als Würzburg bekannt ist eine große Schutzburg, die sie nutzen konnten, um sich vor Feinden zurückzuziehen. Erstmalig erwähnt wurde die Stadt bei Namen 704 n.Chr. und war ab dem Zeitpunkt als fränkischer Herzogssitz bekannt.

250 Jahre später wurde die Julis-Maximilians-Universität in der Stadt gegründet und war somit die sechste Hochschule, die es im deutschsprachigen Raum gab.

Die Universität brachte viele erfolgreiche Absolventen hervor, darunter den Wissenschaftler Conrad Röntgen, der die Röntgenstrahlung entdeckte während seiner Zeit an der Universität.

Ab dem Jahr 1814 gehörte Würzburg schließlich zu Bayern, diente als eine Nebenresidenz für das Königshaus und war somit ein Geburtsort für viele bayerische Könige.

Im Verlauf des Zweiten Weltkriegs wurde die Stadt beinahe vollständig zerstört und in dem Bombenregen der Royal Air Force starben mehr als 5000 Menschen. Heutzutage ist die Stadt aber wieder aufgebaut und sehr beliebt nicht nur für Touristen, aber auch für Studenten und natürlich die Bewohner selbst. Würzburg ist mit circa 135.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt in Bayern.

Die Würzburger Residenz

Residenzschloss - Würzburg Sehenswürdigkeiten
Residenzschloss – Würzburg Sehenswürdigkeiten | Foto: @hiro1775/Depositphotos.com

Die Würzburger Residenz ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt und wird als ein Höhepunkt der barocken Schlossarchitektur angesehen. Viele Künstler schufen in den Jahren von 1720 bis 1781 dieses Kunstwerk am Rande der Würzburger Altstadt. 

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Residenz leider schwer beschädigt, doch glücklicherweise überlebte das Treppenhaus mitsamt Deckenfresko die Bombardierung. Die Würzburger Residenz mit ihrem Residenzplatz und der Hofgarten gehören seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Hofgarten & Hofkirche „Allerheiligste Dreifaltigkeit“

Das Aussehen des Hofgartens hat sich in der Geschichte schon mehrfachverändert, da der Garten während der Amtszeiten verschiedener Fürstbischöfe immer wieder neu geplant wurde und umgebaut wurde nach den Wünschen. Das heutige Aussehen des Gartens kann man Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim verdanken, der der letzte Bischof war, der eine Veränderung am Garten vornahm. Inspiriert ist der Garten vor allem am Rokoko, was gut erkennbar an den schmiedeeisernen Toren und den vielfältigen Gartenplastiken.

Der Garten kann tagtäglich besucht werden und ist frei zugänglich, weswegen du dort auf jeden Fall einen Spaziergang machen solltest, und die tollen Pflanzen betrachten kannst.

Eine weitere Würzburger Sehenswürdigkeit in unmittelbarer Nähe des Hofgartens ist die Hofkirche, welche nach Plänen von Balthasar Neumann errichtet wurde. Die Dekoration wurde von dem Österreicher Lucas von Hildebrandt entworfen, die vor allem ihren Schwerpunkt im Wiener Barock hat. 

Ein interessanter Fakt: im Inneren der Kirche im Südflügel kannst du ein schmales, rechteckiges Korsett sehen in dem runde Formen angepasst wurden, damit die Symmetrie der Fassade unberührt bleibt.

Auch die Hofkirche erlitt Schäden während der Kriegszeit wurde aber bis 1963 vollkommen saniert und wieder hergestellt.

Alte Mainbrücke

Alte Mainbrücke - Würzburg Sehenswürdigkeiten
Alte Mainbrücke – Würzburg Sehenswürdigkeiten | Foto: (c) Congress-Tourismus-Würzburg, Fotograf: A. Bestle

Das Mainviertel und die Würzburger Altstadt werden über die Alte Mainbrücke verbunden, die aus dem barocken Zeitalter stammt. Wenn du bei der Mainbrücke bist, kannst du dich auf einen spektakulären Ausblick auf den Main und die Festung zu werfen.

Während damals die Menschen die Brücke noch mit Kutschen oder Autos überquerten, ist sie heute eine Fußgängerzone. Solltest du auf der Brücke etwas länger innehalten, so wirst du viele verschiedene Schiffe und Boote beobachten können, die den Main durchfahren.

Festung Marienberg

Festung Marienberg - Würzburg Sehenswürdigkeiten
Festung Marienberg – Würzburg Sehenswürdigkeiten | Foto: (c) Congress-Tourismus-Würzburg, Fotograf: A. Bestle

Eine der Top Sehenswürdigkeiten in Würzburg ist die Festung Marienberg die wunderschön an der linken Mainuferseite liegt und von Weinreben umgeben ist. Von der Festung aus bietet sich dir eine großartige Aussicht auf die Stadt.

Eines der interessantesten Bauwerke, dass du in der Festung sehen kannst, ist der Maschikuliturm der von 1724 bis 1729 errichtet wurde und zu den bemerkenswertesten Festungsbauten in ganz Deutschland zählt. 

Ebenso eindrucksvoll ist die Kasematte, welche den Turm mit der Hauptburg über einen 200 Meter langen unterirdischen Weg verbindet.

Dom St. Kilian

Dom St.Kilian - Würzburg Sehenswürdigkeiten
Dom St.Kilian (vorne) – Würzburg Sehenswürdigkeiten | Foto: @Animaflora-PicsStock/Depositphotos.com

Beim St. Kiliansdom handelt es sich um eine römisch-katholische Kirche, die dem Heiligen Kilian geweiht wurde und die Bischofskirche des Bistums Würzburg ist. Der Dom ist das viertgrößte romanische Kirchengebäude in Deutschland mit einer Gesamtlänge von 105 Metern und gilt als ein Hauptwerk der deutschen Baukunst.

Der Dom ist mit seiner gut wiedererkennbaren Fassade ein Wahrzeichen Würzburgs und prägt das Stadtbild immens.

Bei einem Rundgang durch die Altstadt Würzburgs wirst du am Dom kaum vorbeikommen.

Würzburger Rathaus

Würzburger Rathaus - Würzburg Sehenswürdigkeiten
Würzburger Rathaus – Würzburg Sehenswürdigkeiten | Foto: @sippel/Depositphotos.com

Beim Würzburger Rathaus handelt es sich um eine weitere großartige Sehenswürdigkeit in der Altstadt. Vor allem beeindruckend ist das Grafeneckart, welches der älteste Teil des Komplexes ist und viele Besucher immer wieder begeistern kann. 

Zu finden ist das Rathaus nur unweit von der Alten Mainbrücke, gegenüber vom Vier-Röhren-Brunnen. Hier kannst du den 55 Meter hohen Turm des Grafeneckart bestaunen.

Außerdem interessant ist der Rote Bau im Westen des Rathauses und das ehemalige Karmelitenkloster im Norden, die du leicht finden kannst, wenn du die Umgebung des Rathauses erkundest.

Marienkapelle

Marienkapelle - Würzburg Sehenswürdigkeiten
Marienkapelle – Würzburg Sehenswürdigkeiten | Foto: @AndreasZerndl/Depositphotos.com

Trotz ihres prächtigen Aussehens als mehrschiffige, gotische Saalkirche hinterlässt die Kirche trotzdem beim ein oder anderen einen faden Beigeschmack. Die Kapelle verbirgt hinter ihrer freundlichen und willkommen heißenden Schönheit eine düstere Vorgeschichte.

Genau an dem Ort, wo du heute die Kapelle sehen kannst, stand einst eine Synagoge, die der größten jüdischen Gemeinde gehörte in Deutschland. Auch der große Markt der mittelalterlichen Stadt war bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts eigentlich das jüdische Viertel.

Bei der Besichtigung der Marienkapelle gibt es kaum Zeichen, die auf die jüdische Geschichte hinweisen, weswegen es umso wichtiger ist, dass die Geschichte am Leben erhalten wird.

Wallfahrtskirche Käppele

WÜRZBURG: DIE 13 SCHÖNSTEN SEHENSWÜRDIGKEITEN DIE DU NICHT VERPASSEN DARFST 4
Wallfahrtskirche Käppele – Würzburg Sehenswürdigkeiten | Foto: Lukas M., CC BY-SA 3.0

Die Wallfahrtskirche Käppele trägt den zusätzlichen Beinamen „Maria Heimsuchung“ wird aber von den meisten Menschen einfach als Käppele bezeichnet. Die Kirche kannst du auf dem Nikolausberg finden und sie ermöglicht dir eine grandiose Aussicht auf die Altstadt Würzburgs und die Festung.

Gebaut wurde das Käppele 1650 als eine kleine Kapelle, die aber im Laufe der Zeit immer weiter vergrößert wurde. Im Jahr 1748 wurde eine größere Kirche neben der Kapelle errichtet, die nach Plänen von Balthasar Neumann gebaut wurde, der an vielen bekannten Bauwerken der Stadt arbeitete.

Tatsächlich ist das Käppele eines der wenigen historischen Gebäuden, die den Bombenangriff unversehrt überlebten. Dies ist vermutlich zurückzuführen auf die abgelegene Lage direkt am Hang.

Bismarckturm

Der Bismarckturm wurde 1905 errichtet als ein Aussichtsturm mit Befeuerungsvorrichtung. Den Turm wirst du oberhalb der Weinlage Würzburger Stein finden können im Bismarckwäldchen. 

Das Gebiet ist vor allem als ein Naherholungsgebiet bekannt und du kannst den Turm zu Fuß über die Rotkreuzsteige oder den Stein-Wein-Pfad erreichen und dort nach einem anstrengenden Spaziergang rasten. 

Neumünster Kirche

Die Neumünster Kirche kannst du in unmittelbarer Nähe vom Kiliansdom entdecken, wo sie inmitten der Würzburger Altstadt thront. Zusammen mit dem Dom prägt die Kuppel der Kirche das Stadtbild entscheidend und ist sehr bekannt.

Man sagt, dass die Kirche an der Stelle erbaut, wurde an der der irische Wanderbischof Kilian mit seinen beiden Gefährten Kolonat und Totnan den Märtyrertod starben. Forschungsergebnissen nach soll der Bischof Megingoz an dieser Stelle einen Memorialbau erschaffen haben, der zur Erinnerung an den Martyriumsort dient. 

So kam es zur Entstehung der heute zusehenden Neumünster Kirche, die du bei einer Erkundung der Innenstadt nicht missen solltest.

Schloss Veitshöchheim

Schloss Veitshöchheim - Würzburg Sehenswürdigkeiten
Schloss Veitshöchheim – Würzburg Sehenswürdigkeiten | Foto: @Moskwa/Depositphotos.com

Das Schloss Veitshöchheim wurde von 1680 bis 1682 erbaut als ein Sommerschloss für die Würzburger Fürstbischöfe und im Jahr 1753 durch Balthasar Neumann nochmals vergrößert. 

Das Schloss gehört seit 1814 der Bayerischen Krone und wurde deshalb während des 19. Jahrhunderts von der königlichen Familie als ihr Sommerschloss benutzt. 

Nachdem das Schloss zwischen 1931 und 1932 restauriert wurde, wurde es der Öffentlichkeit als ein Museum zugänglich gemacht. Auch das Innere wurde von 2001 bis 2005 sehr aufwendig restauriert und du kannst heute dort Stuckaturen betrachten oder die Räume aus der Toskanazeit, die mit sehr seltenen Papiertapeten ausgekleidet sind.

Falkenhaus

Falkenhaus auf dem Würzburger Marktplatz - Würzburg Sehenswürdigkeiten
Falkenhaus (mitte) – Würzburg Sehenswürdigkeiten | Foto: (c) Congress-Tourismus-Würzburg, Fotograf: A. Bestle

Im Mittelalter befand sich am Ort des Falkenhauses der Wohnsitz des Dompfarrers. Dieses Haus ging aber 1735 in den Besitz des Gastwirtes Franz Thomas Meißner über, dessen Witwe die Fassade 1751 mit Rokoko-Stuckdekoration ausstatten ließ. Die Fassade des Falkenhauses ist wohl eine der schönsten Rokokofassaden in Deutschland.

Im Jahr 1939 konnte die Stadt Würzburg das Haus erwerben, aber es wurde bei den Luftangriffen im März 1945 vollkommen ausgebrannt und Teile der Fassade stürzten ein. Der Wiederaufbau des Hauses dauerte bis etwa in die Mitte der 50er Jahre, beherbergt aber schon seit 1952 die Touristeninformation und die Stadtbücherei.

Geheimtipp: Mediterranes Flair in Klein-Nizza

Eine der eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten in Würzburg ist wohl Klein-Nizza. Im 19. Jahrhundert war die Sehnsucht nach etwas mediterranem Flair groß in der Bevölkerung. Inspirieren ließ man sich von der Stadt Nizza, die am Mittelmeer liegt und als ein Zeichen für Sommerfrische und Blumenriviera galt.

Fertiggestellt wurde Klein-Nizza gegen 1900 und konnte eine einzigartige Teichanlange als ihre Hauptattraktion vorzeigen, an der du heute noch vorbei flanieren kannst. Die Anlage soll einen Teich mit eigenem Bachlauf imitieren, welche durch den Erthal-Brunnen gespießt wird. Gegensätzlich zu dem Teich erscheint der neubarocke Schönbornbrunnen, hinter dem sich der beliebte Kinderspielplatz versteckt. 

Die gesamte Teichanlage war mit Blütensträuchern, Gräsern und anderer Randpflanzung verziert. Hinzukamen die Birkenstämme, welche als Kontrast zu der immergrünen Bepflanzung dienen sollte.

Nachdem Klein-Nizza 2016 saniert wurde, soll der Eindruck wieder an die ursprüngliche Anlage erinnern. Außerdem kannst du in Klein-Nizza auch einiges an exotischen Bäumen wiederfinden, die noch aus der Entstehungszeit des Parks sind.

Heutzutage ist Klein-Nizza wie schon damals ein beliebter Ort zum Ausruhen und Ausatmen. Ein Spaziergang durch dieses wunderschöne Örtchen wird deinen Tag definitiv unvergesslich machen.

Gute Cafés und Restaurants in Würzburg

Café Wunschlos Glücklich

Das Café Wunschlos Glücklich ist ein uriges Café mit alternativem Flair. Es erwartet dich eine lockere Atmosphäre und natürlich leckeres Essen. Egal zu welcher Tageszeit du auch vorbeikommen magst, im Café wirst du immer einen Happen zu Essen und ein warmes Getränk bekommen.

Interessant ist das Café vor allem, da es eine Bühne hat an denen abends verschiedene Veranstaltungsprogramme aufgeführt werden, die monatlich wechseln. So kann dich Musik, Lesungen, Slams, Schauspiel oder spannende Geschichten erwarten, wenn du das Café abends besuchst.

Café Schönborn

Das Café Schönborn liegt mitten im Herzen der Stadt und erstreckt sich über zwei Etagen. Im Sommer kommt auch noch ein großer Außenbereich hinzu. Du wirst vom Café aus einen guten Blick auf das Falkenhaus und die Marienkapelle haben, sodass du die Möglichkeit hast gleichzeitig einen Kaffee zu genießen und in Ruhe zwei der bekanntesten Würzburger Sehenswürdigkeiten zu betrachten.

Backöfele

Wenn du in Würzburg bist, solltest du mindestens einmal die typische fränkische Küche probieren und das tust du am besten im Backöfele. Denn hier warten kostbare fränkische Mahlzeiten auf dich in einer typischen traditionellen Umgebung.

Seit mehr als 40 Jahren werden hier fränkische Speisen zubereitet. Von den allseits bekannten Klassikern wie dem Schnitzel bis zum Schäufele gibt es einiges an Optionen auf der Speisekarte.

Lass einen langen Tag voller Sehenswürdigkeiten und Aufregungen doch in einer bequemen Stube wie dem Backöfele erfolgreich ausklingen.

Sehenswerte Orte und Ausflugsziele in der Umgebung

Rothenburg ob der Tauber

Rothenburg ob der Tauber - Ausflugsziele Würzburg - Würzburg Sehenswürdigkeiten
Rothenburg ob der Tauber – Ausflugsziele Würzburg | Foto: @pandionhiatus3/Depositphotos.com

Rothenburg ob der Tauber ist ein historischer Ort im Norden von Bayern der seine Bekanntheit vor allem durch seine mittelalterliche Architektur erhalten hat. Besonders beeindrucken kann die Stadtmauer mit den vielen Türmen und der hübsche Burggarten, der mit Statuen und bunten Blumen geschmückt ist. 

Neben diesen Sehenswürdigkeiten bietet dir die Stadt auch eine Vielzahl an Museen, die du besichtigen kannst, wenn du mehr über die Stadt und ihre Geschichte oder über das Leben im Mittelalter erfahren willst. Zu empfehlen ist vor allem das Mittelalterliche Kriminalmuseum oder das Deutsche Weihnachtsmuseum.

Bamberg

Bamberg - Ausflugsziele Würzburg - Würzburg Sehenswürdigkeiten
Bamberg – Ausflugsziele Würzburg | Foto: @elxeneize/Depositphotos.com

Die bayerische Stadt Bamberg ist eine UNESCO-Welterbestadt und wurde 1993 auf die Liste aufgenommen. Bekannt ist der auch als „Sieben-Hügel-Stadt“ bezeichnete Ort vor allem wegen der unfassbar gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadt, die du heute noch besichtigen kannst, indem du einen offiziellen Rundgang machst oder einfach die Stadt auf eigene Faust erkundest. 

Es gibt viele verschiedene historische Sehenswürdigkeiten wie der Kaiserdom, das Alte Rathaus oder die Neue Residenz mit Rosengarten. Hinzu kommt, dass du in Bamberg und der Umgebung viele Brauereien finden kannst und dort das leckere Bier probieren kannst.

Außerdem ist Bamberg perfekt für dich, wenn du dich fürs Wandern begeistern kannst, denn das Bamberger Umland bietet dir viele verschiedene Möglichkeiten, um Wandern zu gehen oder eine Fahrradtour zu machen.

Was kann man in Würzburg machen mit Kindern?

Auch mit Kindern an der Seite, die sich vielleicht nicht für Geschichte begeistern können, gibt es viel in Würzburg zu unternehmen.

So ist der Tierpark Sommerhausen, indem du heimische Tierarten beobachten kannst ein totaler Renner bei Kindern, genauso wie der Badesee Erlabrunn.

Anstatt nur durch die Altstadt zu laufen, um die Würzburger Sehenswürdigkeiten zu sehen, eignet sich die Touristenbahn als eine Alternative, wenn du mit Kindern unterwegs bist.

Das Ökohaus oder der botanische Garten sind gute Möglichkeiten, um die Kinder näher an die Natur anzuführen und sie zu beschäftigen.

Was kann man in Würzburg bei Regen machen?

Manchmal möchte im Urlaub das Wetter nicht mitspielen und auch wenn man die Stadt bei Regen erkunden kann, gibt es viele Alternativen, bei denen du nicht nass werden musst.

Vielleicht willst du dich mal in eine Escaperoom trauen? Dann ist TeamEscape Würzburg genau das richtige für dich. Oder du willst den Tag lieber mit Spiel und Spaß verbringen? Dann statte dem Pit-Pat Wonderland einen Besuch ab. Sehr actiongeladen kann es auch beim Schwarzlichtminigolf werden, was eine andere Form des Standard-Minigolf ist, die viele für sich begeistern kann.

Auch bei schlechtem Wetter kannst du einige der historischen Sehenswürdigkeiten besuchen, da die Ausstellungen oder Museen sich im Inneren befinden.

Noch mehr Reiseinspiration

Folge uns gerne auch auf unseren sozialen Kanälen, wie FacebookInstagram und Pinterest. Auf diesen Plattformen nehmen wir dich mit auf unsere aktuellen Reisen und zeigen dir magische Bilder & Videos und verraten unsere besten Reisetipps.

* In diesem Beitrag verwenden wir sogenannte „Affiliate Links“ (Werbelinks). Diese leiten dich zu Produkten und Dienstleistungen, welche wir dir zu 100% empfehlen können. Solltest du über diese Links etwas buchen/kaufen, erhalten wir als Dankeschön eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch aber keine weiteren Kosten. Diese Werbeeinnahmen helfen uns all unsere Inhalte, Bilder und Videos völlig kostenfrei für dich anzubieten.

Headerbild: @pandionhiatus3/Depositphotos.com

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar