TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 1

Rom Sehenswürdigkeiten – Rom ist die Hauptstadt Italiens und eine Stadt gefüllt mit Geschichte und Leben (Dolce Vita). Wenn du also planst nach Rom zu fahren und die Stadt zu besichtigen wirst du viele Möglichkeiten haben die Stadt näher kennenzulernen und mehr über ihre reiche Geschichte zu erfahren.

Rom ist ein Zentrum der Geschichte der Antike und des römischen Reiches die du hier hautnah erleben kannst und beherbergt auch den Hauptsitz der römisch-katholischen Kirche: den Vatikan. Rom ist eine Stadt, die dir viel zu bieten hat, also nimm dir die Zeit, um die Sehenswürdigkeiten Roms zu besichtigen und genießen.

Das Kolosseum – Das Wahrzeichen Roms

Sehenswürdigkeiten Rom - Kolosseum
Kolosseum – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @fazon1/Depositphotos.com

Das Kolosseum ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Roms und sogar Italiens. Der Bau des Kolosseums wurde 72 nach Christus angefangen und durch Kaiser Vespasian in Auftrag gegeben. Man sagt, dass das Kolosseum nach Fertigstellung mit 100 Tage andauernden Spielen eröffnet, wurden in denen unter anderem Gladiatoren gegeneinander kämpften, Seeschlachten nachgestellt wurden und gegen Tiere gekämpft wurde beziehungswiese diese gehetzt wurden.

Die Zuschauer gelangten durch insgesamt 80 Tore in das Innere der Arena und auf die Zuschauerränge. Vier dieser Tore waren nur für privilegierte Gäste wie Senatoren vorgesehen. Alle anderen Zuschauer kamen durch die restlichen 76 Tore hinein. Insgesamt hatte das Kolosseum Platz für 50.000 Zuschauer und konnte im Notfall innerhalb von fünf Minuten evakuiert werden. Viele der Prinzipien für die Gestaltung der Arena werden noch heutzutage für Stadien und Arenen genutzt.

Nachdem das Christentum in Rom Fuß fasste um 313 rum wurden die Gladiatorenkämpfe abgeschafft und das Kolosseum verlor seinen Sinn und Bedeutung. Wirklich stillgelegt wurde das Kolosseum aber durch einen starken Bevölkerungsschwund, wodurch Veranstaltungen immer rarer wurden. Insgesamt war das Kolosseum 450 Jahre lang in Betrieb und unterhielt die Menschen der damaligen Zeit. Da das Bauwerk nun nicht mehr genutzt wurde fing der Zerfall an, der durch mehrere Erdbeben auch noch beschleunigt wurde. Zusätzlich wurde der Bau als Steinbruch genutzt, was jedoch eingestellt wurde, nachdem Papst Benedikt XIV das Kolosseum zur Märtyrer Stätte im 18. Jahrhundert erklärte, da dort viele Christen verstarben.

Heutzutage ist das Kolosseum ein absolutes Highlight Roms, was auch an den langen Warteschlangen zu sehen ist, welche sich vor dem Eintritt ins Bauwerk bilden. Wenn du also planst das Kolosseum zu besichtigen solltest du dich auf lange Wartezeiten einstellen und vor allem ein Ticket ( Skip the Line Tickets), wenn möglich, vorher online buchen.

Der Trevibrunnen – Ein Must-See

Rom Sehenswürdigkeiten - Trevibrunnen
Trevibrunnen – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @TTstudio/Depositphotos.com

Der Trevibrunnen, auch genannt Fontana di Trevi ist der berühmteste Brunnen Roms und eine der Top Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Brunne befindet sich am Ende Aquädukts Aqua Vergine, welche für die Wasserversorgung im antiken Rom zuständig war.

Gebaut wurde der Trevibrunnen bis 1762 im spätbarocken Stil. Der Brunne soll Naturgewalten darstellen, welche die Menschen bedrohen. Die Figuren, die man im Brunnen sieht, scheinen auf dich zueilen zu wollen. Eine Besonderheit des Brunnens ist auch die Art und Weise wie das Wasser durch ihn geleitet wird. Es wurde extra darauf geachtet das Wasser so zu leiten, dass ein starkes Rauschen erzeugt wird, welches man schon hören kann, bevor man den Brunne überhaupt sehen kann. Der Brunnen an sich ist ganze 26 Meter hoch und 50 Meter breit.

2007 wurde die Wasserversorgung durch die noch aktiven Leitungen der Aqua Vergine gekappt und stattdessen wird der Brunnen nun durch einen eigenen Wasserkreislauf gespeist. Im Jahr 2014 musste der Brunnen für 1,5 Jahre sogar geschlossen werden durch starke Schäden durch Witterung und Vandalismus. 

Einer Legende nach soll es übrigens Glück bringen Münzen über die eigene rechte Schulte in den Brunnen zu werfen. Man sagt bei einer Münze kehrt man nach Rom zurück, bei zwei Münzen wird man sich in einen Italiener oder eine Italienerin verlieben und bei drei Münzen wird man seinen Liebsten oder Liebste heiraten. Alle Münzen, die im Brunnen landen werden, jede Woche von Angestellten aus dem Brunnen gefischt und werden für wohltätige Zwecke gespendet. 

Das Pantheon – Rom Sehenswürdigkeiten

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 2
Pantheon – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @sepavone/Depositphotos.com

Ein weiteres beachtliches Bauwerk was du in Rom besichtigen solltest ist das Pantheon. Man sagt, dass das Pantheon vermutlich als ein Tempel für die Götter gebaut wurde. Das Bauwerk ist vor allem wegen seiner Architektur und baulichen Art besonders, vor allem für die Zeit, in der es entstand.

Die Kuppel des Pantheons soll den Himmel darstellen und die Öffnung oben in seiner Mitte die Sonne oder die Verbindung zu den Sternen. Die Kuppel hat einen Durchmesser von 43 Metern und setzte seinerzeit damit Rekorde. Langezeit war die Kuppel des Pantheons die größte Kuppel der Welt und ist bis heute die größte nicht verstärkte Zementkuppel. Der Innenraum des Pantheons ist genauso hoch, wie er breit ist, sodass man sich die Kuppel auch als eine vollständige Kugel in den Raum denken kann welche den Boden berührt. 

Ab 609 n. Chr. Wurde das Pantheon zu einer Kirche, weswegen das Gebäude vermutlich noch so gut erhalten ist, da der Status als Kirche es davor schützte als Steinbruch genutzt zu werden. Im 15. Und 16. Jahrhundert entstand ein Platz vor dem Pantheon, der heutige Piazza della Rotonda. In der Renaissance begann man dann berühmte Persönlichkeiten im Bauwerk zu bestatten wie den Maler Raffael oder Mitglieder der italienischen Königsfamilie. 

Der Petersdom

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 3
Petersdom – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @TTstudio/Depositphotos.com

Wenn du nach Rom kommst, wirst du auch nur schwer den imposanten und beeindruckenden Petersdom umgehen können. Der Petersdom ist mit eine der bedeutendsten Bauwerke und Sehenswürdigkeiten Rom und Italiens, da es sich nicht nur um einen einfachen Dom handelt. Der Petersdom ist die Grabeskirche des Apostel Simon Petrus und das zentrale Heiligtum der römisch-katholischen Kirche. Hier hält der Papst alle seine Messen. 

1506 wurde die Grundsteine für einen neuen Petersdom gelegt, den wie man ihn heute kennt, da das alte Gebäude an vielen Stellen einsturzgefährdet war. Der Bau wurde zwischenzeitlich von Michelangelo übernommen und es entstand in insgesamt 120 Jahren Bauzeit die 132,5 Meter hohe Basilika. Eingeweiht wurde die neue Kirche im Jahr 1626 von Papst Urban VII. Die Kuppel auf dem Petersdom ist über 537 Stufen zu erreichen und bietet dir eine tolle Aussicht auf Rom. Die Kuppel ist außerdem das weltweit größte freitragende Bauwerk aus Ziegeln.

Im Petersdom selbst wirst du die Statue des heiligen Petrus finden, dessen Füße nach alter Tradition von den herkommenden Pilgern geküsst werden. Über dem Grab von Petrus steht dann der Hauptaltar. Der Petersdom ist eines der wichtigsten Bauwerke und deswegen solltest du dieses Bauwerk keineswegs auf einer Reise durch Rom auslassen.

Petersplatz

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 4
Petersplatz – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @AnnaNepaBO/Depositphotos.com

Wenn du den Petersdom besichtigen wirst, wirst du gleichzeitig auch den Petersplatz ebenfalls sehen und erleben können. Der Petersplatz ist ein Teil des Vatikans und wurde etwa um 1657 vor dem Dom angelegt. Der Platz wird von Kolonaden dorischer Säulen umgeben, die die Gläubigen in ihre Arme nehmen sollen. Auf der Rückseite des Säulenganges, also der vom Platz abgewandten Seite befindet sich schon die Grenze zu Italien. 

Auffällig ist der Obelisk Vaticano der zentral auf dem Petersplatz platziert ist. Der Obelisk ist 25 Meter hoch und nicht beschriftet worden. Zwischen dem Dom und dem Platz liegt die Piazza Retta die angelegt wurde um die Fassade der Basilika optisch weiter entfernt erscheinen zu lassen. 

Die Generalaudienz des Papstes findet immer Mittwochvormittags statt und kann über vier große Videowände von der Menschenmenge mitverfolgt werden. Wenn sich die Möglichkeit während deines Aufenthalts in Rom bietet, kannst du auch versuchen eine dieser Audienzen mitzuerleben, da es wohl kaum ein vergleichbares Erlebnis gibt.

Die Vatikanischen Museen und Sixtinische Kapelle

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 5
Deckenmalerei in der Sixtinischen Kapelle – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @bloodua/Depositphotos.com

Eine weitere Top Sehenswürdigkeit Roms sind die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle. Die Vatikanischen Museen sind eine der größten und auch wichtigsten Sammlungen an Kultur- und Kunstschätzen. Es gibt viele verschiedene Bereiche, die du in der Sammlung dir anschauen kannst, darunter orientalische Altertümer, die klassische Antike, mittelalterliche Kunst, zeitgenössische Werke und noch vieles mehr bewundert werden. Solltest du einen Besuch der Vatikanischen Museen planen, solltest du auf jeden Fall viel Zeit mitbringen, da das Museum aus 12 Komplexen mit über 1.300 Räumen besteht. Für einen vollständigen Rundgang muss man sieben Kilometer laufen. Sei also nicht enttäuscht, wenn du nicht alle Sammlungen bei einem Besuch schaffen wirst. Schließlich kannst du immer wieder nochmals nach Rom zurückkehren.

Der wohl bekannteste Teil der Museen ist die Sixtinische Kapelle welche 1483 eingeweiht wurde. Berühmt wurde sie durch das Kunstwerk Michelangelos, einem der berühmtesten Künstler der Renaissance. Er malte auf über 520 Quadratmeter verschiedenste Szenen aus der Genesis. Vor allem bekannt darunter „Die Erschaffung Adams“. Neben dem atemberaubenden Deckenwerk sind auch die Wandgemälde begeisternd, die von anderen bekannten Künstlern wie Botticelli, Rosselli und viele andere.

Die Spanische Treppe (Piazza di Spagna)

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 6
Spanische Treppe – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @sborisov/Depositphotos.com

Die Spanische Treppe ist ein beliebter Hotspot unter Touristen aber auch den Einwohner Roms sodass an dem Platz immer etwas los ist. Tatsächlich heißt die Treppe eigentlich Scalinata di Trinita dei Monti. Der deutsche Name kommt von der Piazza di Spagna welcher sich am Fußende der Treppe befindet. Zur Zeit von Papst Innozens XIII befand sich zwischen der Kirche Santa Trinita di Monti und die Piazza di Spagna noch ein bewachsener Hang, der so nicht in das bebaute Stadtbild passte. Der Papst verfügte deshalb, dass eine Treppe errichtet werden sollte. Die Spanische Treppe ist in drei Teile eingeteilt, welche die Heilige Dreifaltigkeit der Kirche darstellen soll.

Castel Sant’Angelo (Engelsburg)

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 7
Engelsburg – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @emicristea/Depositphotos.com

Das Castel Sant’Angelo, auch genannt Engelsburg ist ein zylindrisches Gebäude in Rom, was einem Turm sehr ähnelt. Eigentlich war das Bauwerk ein Mausoleum, wurde aber über zweitausend Jahre lang als Festung und Schloss genutzt und schließlich als Museum. 

Den Namen der Engelsburg erhielt das Gebäude im Jahr 590, während der Pest. Zu der Zeit soll Papst Gregor I über dem Bauwerk der Erzengel Michael erschienen sein, der sagte, dass die Seuche bald vorbei sein würde. Die Pest Erkrankungen wurden tatsächlich kurze Zeit immer weniger und die Zeit der Pest war vorüber. 

1901 wurde die Engelsburg restauriert und ein Museum entstand, welches auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Ein Besuch des Museums ist sehr lohnend. Neben der Schatzkammer und Waffenkammern kann man die Bibliotheken und den Weg zur Grabkammer von Kaiser Hadiran zurücklegen. Oben auf der Castel Sant’Angelo kannst du ein Café finden und dort einen Kaffee genießen, während du einen großartigen Ausblick auf den Petersdom und die Stadt hast.

Forum Romanum

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 8
Forum Romanum – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @sborisov/Depositphotos.com

Das Forum Romanum war im antiken Rom das wirtschaftliche, politische, kulturelle und gesellschaftliche Zentrum. Foren waren ein normaler Bestandteil einer römischen Stadt, jedoch befindet sich das bekannteste und am besten erhaltene Forum in Rom und ist somit eine weitere wichtige und besondere Sehenswürdigkeit Roms. 

Von dem Forum sind heutzutage nur noch die Ruinen übrig die einen aber den eigentlichen Prunk und Glanz des Ortes erahnen lassen. Zerstört wurde das Forum, da es wie unter anderem das Kolosseum als Steinbruch genutzt wurde für den Bau zum Beispiel des Petersdoms. Trotzdem sind einige Monumente noch gut genug erhalten worden, wie der Triumphbogen Titusbogen der Inspiration war für den Arc de Triomphe in Paris. Beim Besuch der Stätte kann man sich sehr gut vorstellen, wie das Leben vor vielen Jahrhunderten an diesem Ort aussah und mit etwas Fantasie kannst du den Ort vielleicht zumindest in deinem Kopf nochmals zu Leben erwecken.

Kapitol mit Kapitolsplatz

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 9
Kapitol – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @perseomedusa/Depositphotos.com

Der Kapitolsplatz, auch Piazza del Campidoglio genannt ist der zentrale Platz des Kapitols in Rom und fällt unter anderem wegen dem sternförmigen Pflasterstein auf die zum bronzenen Reiterstandbild von Marc Aurel zeigen. Gestaltet wurde der Platz im 16. Jahrhundert von Michelangelo im Auftrag von Papst Paul III. 

Am Platz anliegend ist der Senatorenpalast, in dem man heute das Rathaus Roms vorfindet und den Amtssitz des Bürgermeisters. In genau diesem Gebäude wurden auch 1957 die Römischen Verträge unterzeichnet welche man als einen Vorreiter zur Europäischen Union sehen kann.

Basilika di Santa Maria Maggiore

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 10
Basilika di Santa Maria Maggiore – Attraktionen in Rom | Foto: Nattee Chalermtiragool/Depositphotos.com

Die Basilika di Santa Maria Maggiore ist eine von vier Papstbasiliken in Rom und ist die einzige in Rom anzufindende Basilika die trotz verschiedener Erweiterungen und Umbauten ihre eigentliche frühchristliche Form behalten hat. 

Man sagt, dass die Madonna dem Kaufmann Johannes und seiner Frau in der Nacht erschienen sei und ihnen versprochen hat ihren Kinderwunsch zu erfüllen, wenn sie ihr zu Ehren eine Kirche errichten, würde an dem Ort an dem es ein Wunder gäbe. Die beiden gingen am nächsten Tag zu Papst Liberius, welcher den gleichen Traum wie das Ehepaar hatte und deswegen dem Bau zustimmte. Am nächsten Tag war der Esquilinhügel von Schnee bedeckt gewesen und der Papst steckte den Grundriss einer Kirche an diesem Hügel ab.

Noch heute findet jedes Jahr am 5. August eine Zeremonie in Gedenken statt. Bei dieser Zeremonie fallen tausende von weißen Blumenblättern von der Spitze der Basilika, um den Schneefall zu simulieren. Falls du also planst um diesen Zeitraum herum Rom einmal zu besuchen versuche diese Zeremonie nicht zu verpassen.

Stadtviertel Trastevere

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 11
Stadtviertel Trasevere – Highlights in Rom | Foto: @TatyanaGl/Depositphotos.com

Um Roms „Herz“ zu erleben wie vielleicht so manch einer sagen würde solltest du auf jeden Fall das Stadtviertel Trastevere aufsuchen. Es liegt südlich vom Vatikan am anderen Ufer vom Tiber. In diesem Viertel ist immer viel los und die Restaurants, Pizzerien und Trattorien in den schmalen, malerischen Gassen sind stets gut gefüllt. Und nicht nur gut essen kann man hier. Trastevere ist auch als ein kleines Shoppingparadies bekannt mit einer großen Auswahl an kleinen Boutiquen, die die Straßen und Gassen zieren. Wenn du also die Zeit hast, komm doch abends hierhin und lass deinen Tag gemütlich mit leckerem Essen ausklingen und schlendere durch die Straßen, um die Atmosphäre zu genießen.

Piazza Navona

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 12
Piazza Navona – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @sborisov/Depositphotos.com

Einer der beliebtesten Plätze den du in Rom finden wirst ist die Piazza Navona, welcher immer von den Menschen belebt wird. Hier kannst du mal eben was Essen gehen, Künstlern bei ihrer Arbeit zu gucken oder dir eine Kleinigkeit bei den vielen Straßenhändlern kaufen. 

Besonders auffällig ist an dem Platz die drei Springbrunnen, die ihn zieren. Der erste Brunnen ist der Brunnen der vier Ströme, welcher die vier damalig bekannten Kontinente repräsentiert. Der zweite Brunnen ist die Fontana del Moro welcher den Kampf eines Mauren gegen einen Delphin zeigt und der dritte Brunnen ist die Fontana del Nettuno, welcher dem Meeresgott Neptun gewidmet worden war.

Erbaut wurde der Platz auf den Überresten eines Stadions im Mittelalter. Ebenfalls hier zu sehen ist die Basilika Sant’Agnese die der Märtyrerin Agnes gewidmet ist, die in dem ehemaligen Stadion nackt zur Schau gestellt worden sein, aber ihr Haar hat sie auf wundersame Art und Weise vor allen Blicken beschützen können.

Piazza Venezia

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 13
Piazza Venezia – Highlights in Rom | Foto: @Patryk_Kosmider/Depositphotos.com

Die Piazza Venezia ist ein weiterer sehr beliebter Platz in Rom an dem vier Hauptstraßen aufeinandertreffen, was zu sehr viel Trubel und chaotischem Verkehr führt.

Die Piazza Venezia wirst du am Fuß des Kapitolinischen Hügels finden können und ihren Namen verdankt der Platz dem Palazzo Venezia, welches der Botschaft aus Venedig diente und auch von österreichischen Botschaftern genutzt wurde. Erbaut wurde das Gebäude um 1455. Heutzutage findet man ein Museum für die Kunst des Mittelalters und der Renaissance hier vor, nachdem die italienische Regierung den Palast während des Ersten Weltkriegs übernahm. 

Piazza del Popolo

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 14
Piazza del Popolo – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @Lindrik/Depositphotos.com

Wenn du einen weiteren besonderen Platz in Rom entdecken willst, dann wird die Piazza del Popolo genau der richtige Ort für dich sein. Dieser Platz wird auch als Volksplatz mitten in Rom betitelt oder auch Dreizack genannt, da der Platz in drei Straßen übergeht.

Interessant an diesem Platz sind die beiden fast identischen Kirchen, die sich an einer Seite des Platzes gegenüberstehen. Hier siehst du einmal die Santa Maria in Monte Santo und die Santa Maria di Miracoli. Eine weitere Besonderheit ist der mittig stehende Obelisk „Flaminio“ dessen Alter auf über 3300 Jahre geschätzt wird und der 36, 5 Meter hoch in den Himmel ragt.

Die wahre Besonderheit des Platzes ist jedoch die kleine Kirche Santa Maria del Popolo an die ein Kloster direkt angeschlossen ist. An diesem Ort kannst du verschiedene Werke von Künstlern wie Raffael, Bernini und Caravaggio begutachten, die an der Gestaltung der Kirche teilhatten.

Berg Palatin

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 15
Berg Palatin – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @ivantagan1976/Depositphotos.com

Der Hügel wird durch die Senken des Forum Romanum und dem Circus Maximus abgegrenzt und sein Name stammt vermutlich von der Göttin Pales, der Göttin der Hirten. Er ist einer der sieben Hügel von Rom. Genau auf diesem Hügel soll Romulus den Sagen nach am 21. April 753 v.Chr. die Stadt gegründet haben. Ausgrabungen vor Ort zeigen jedoch, dass die Siedlungen, die man auf dem Hügel fand, wesentlich älter sind. 

Auf dem Hügel standen unter anderem die Häuser von berühmten Senatoren wie Cicero, Crassus und sogar der Palast des Kaisers Domitian. Falls du also vorhattest, das Forum Romanum oder den Circus Maximus zu besichtigen, solltest du auch den kleinen Abstecher zum Palatin wagen.

Palazzo Colonna und Palazzo Doria-Pamphilij

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 16
Palazzo Doria-Pamphilij – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @sandrixroma/Depositphotos.com

Der Palazzo Colonna besteht aus einer Reihe an Palastgebäuden, welche auf den Ruinen eines alten römischen Serapeums erbaut wurden und an die Basilika der Heiligen Apostel grenzt. In den Gebäuden lebten viele wichtige Persönlichkeiten ihrer Zeit wie Kaiser Ludovico. Heutzutage beherbergt der Palazzo Colonna die Colonna-Galerie das in Rom berühmte Palastviertel.

Einen weiteren Palast, den du in Rom anfinden kannst, ist der Palazzo Doria-Pamphilij aus dem 16. Jahrhundert. Der Palast wurde für die Pamphilij Familie errichtet, doch nachdem diese im 18 Jahrhundert keinen Erben mehr hatten, wurde das Eigentum an die Doria Familie weitergegeben. Da die Familie große Kunstliebhaber waren sammelte sich mit der Zeit viele Kunstwerke in dem Palast, die man dort heutzutage in der Galerie Doria-Pamphilij bestaunen kann.

Monumento a Vittorio Emanuele II

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 17
Monumento a Vittorio Emanuele II – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @staraldo/Depositphotos.com

Zu Ehren des ersten italienischen Königs Vittorio Emanuele II wurde das gleichnamige Denkmal errichtet am Platz Piazza Venezia. Die Italiener nennen das Denkmal auch „Il Vittoriano“ und „Altara della Patria“, zu Deutsch also Altar des Vaterlands. Das Denkmal dient zu Erinnerung an die Vereinigung Italiens 1861 und auch eben König Emanuele II. Begraben wurde der König aber nicht bei seinem Denkmal, sondern wie viele andere wichtige Persönlichkeiten auch im Pantheon. 

Erbaut wurde das Denkmal von 1895 bis 1911 und besteht vor allem aus Marmor, was ihm sein besonderes weißes Antlitz verleiht. Insgesamt ist das Gebäude 135 Meter breit und 70 Meter hoch. Auf Grund der Farbe und seines Aussehens hat das Gebäude verschiedene Spitznamen erlangt wie Hochzeitstorte oder Gebiss.

Arcibasilica di San Giovanni in Laterano

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 18
Arcibasilica di San Giovanni in Laterano – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @CezaryWojtkowski/Depositphotos.com

Die Kirche San Giovanni in Laterano wird als ein Bindeglied zwischen dem Heidentum und Christentum angesehen und unter anderem auch als „Mutter aller Kirchen des Erdkreises“ betitelt. Eigentlich war der Ort für öffentliche Versammlungen und Gerichtssitzungen gedacht, aber durch die Verbreitung des neuen Glaubens wurde sie in eine Kirche umfunktioniert. 

Die Basilika bietet eine beindruckende Außenfassade sowie ein prachtvolles Inneres, welches zu betrachten sich lohnt. Wenn du die Basilika besuchen solltest, kannst du auch das dortige Museum besuchen, indem du Paramente und Ornate betrachten kannst und im Kreuzgang Statuen und anderes Zierwerk sehen kannst.

Galleria Borghese und Villa Borghese

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 19
Park der Galleria Borghese – Sehenswürdigkeiten Rom | Foto: @jbyard/Depositphotos.com

Ein definitives Highlight Roms ist auch die Villa Borghese und die dazugehörige Galleria. Die Villa Borghese ist nicht wie man vielleicht vermuten würde ein großes Haus, sondern ein riesiger gepflegter Garten, der sich über insgesamt 5 Quadratkilometer an Parkanlagen erstreckt. Die Parkanlage eignet sich perfekt für lange, ausgelassen Spaziergänge. Der Park beginnt direkt am Piazza del Popolo, von wo aus man über Treppen auf den Piazzale Napoleone gelangen kann von wo aus dich eine wundervolle Aussicht auf Rom begrüßen wird ( Tickets hier). 

Im Park befinden sich unter anderem ein Kinderkarussel, verschiedenste Museen, ein Kino und der nördliche Teil vom Park wird vom Zoo Roms eingenommen.

Neben der Villa ist eine andere Sehenswürdigkeit die Galleria Borghese die schon seit dem 17. Jahrhundert für ihre Kunstsammlung bekannt war. Man zählt die Galleria Borghese zu einer der bekanntesten und wertvollsten privaten Kunstsammlungen auf der ganzen Welt. Untergebracht ist diese Kunstsammlung im Casino. In der Sammlung wirst du Werke Leonardo da Vincis, Raffaels, Canovas und vielen, vielen weiteren Künstlern finden.

Via Appia Antica und Katakomben

TOP 21 ATTRAKTIONEN, AKTIVITÄTEN UND SEHENSWÜRDIGKEITEN IN ROM 20
Via Appia Antica – Aktivitäten in Rom | Foto: @e55evu/Depositphotos.com

Die Via Appia Antica wird auch „Regina Viarium“ genannt, auf Deutsch: Königin der Straßen. Der Spitzname kommt wohl von der wichtigen Bedeutung der Straße, aber auch durch die wunderschöne Landschaft, die die Via Appia durchquert. Sie ist eine der ältesten Straßen Roms und eine sehr wichtige Zugangsstraße. 

Ein Teil der Straße enthält sogar noch die originalen, alten Pflastersteine, an denen noch die Verschleißspuren durch römische Karren zu erkennen sind. Auch wirst du, wenn du der Via Appia folgst mit der Zeit an einigen Katakomben und Grabkammern vorbeikommen ( E-Bike Tour). Zur Zeit der Römer war es noch verboten Tote innerhalb der Stadtmauern zu begraben, weswegen entlang verschiedener Straßen die Friedhöfe entstanden.

Die Katakomben kannst du sogar durch Führungen besichtigen und auch von innen betrachten. Die Katakomben von San Callisto soll über 170.000 Gräber enthalten. Eine weitere bekannte Katakombe ist die Sebastiankatakombe, die durch die Kirche San Sebastian betretbar ist.

Weitere Erlebnisse in Italien und Europa