Anzeige | Im Herbst und im Frühling bietet uns die Natur mit leuchtenden Farben ganz besondere Jahreszeiten für traumhafte Fotos. Wir haben uns in der Stadt Plön nach perfekten Plätzen für eben diese Fotos umgesehen. Im folgenden stellen wir dir unsere Top 10 Orte für ein Frühlings- oder Herbstfoto vor.

Am Ende des Artikels hast du zusätzlich die Möglichkeit, dir eine kostenlose Google Maps Karte mit den Plöner Fotospots ganz schnell und einfach per E-Mail zukommen zu lassen.

Plön in der Holsteinischen Schweiz

Die Kleinstadt Plön liegt eingebettet inmitten der Seenlandschaft der Holsteinischen Schweiz und punktet vor allem durch diese Lage. Mit über 200 kleinen und großen Seen und der hügeligen Landschaft bietet die Holsteinische Schweiz eine ideale Umgebung für Aktivitäten wie Radfahren, Wandern, Paddeln oder Segeln.

Ganz in weiß thront das Wahrzeichen der Stadt, das Schloss Plön, auf einem Hügel über der Stadt. So ist es nicht verwunderlich, dass viele der vorgestellten Fotospots mit dem Schloss zu tun haben. Wir haben die Fotospots so zusammengestellt, dass sie gleichzeitig einen schönen Rundspaziergang durch die Stadt ergeben. Dann mal los zu den ultimativen Fotospots für den Frühling & Herbst in Plön:

Fotospots Plön – #1 Stadtschwentine

Die Stadtschwentine ist ein künstlich angelegter Kanal der den Großen Plöner See und den Schwanensee quer durch das Zentrum Plöns miteinander verbindet. Die Stadtschwentine ist ein kleiner Geheimtipp und gerade im Sommer bietet dieser idyllischer Durchgang einige Stellen für ein tolles Foto und lädt als ruhiger Rückzugsort zu einer kurzen Pause während eines Stadtbummels ein. Besonders in den Abendstunden scheint das Licht hier magisch zu glänzen.

An der Stadtschwentine könnt ihr auch an der Übersatzstelle für Wasserwanderer miterleben wie schmale Kayaks oder Kanus über eine kurze Rollenbahn umgesetzt werden.

Insider-Tipp: Bei der Stadtbrücke führt eine kleine Treppe vom Durchfluss hinauf zum einem kleinen Café, auf dessen Terrasse ihr Kuchen und Kaffee mit Blick auf die Schwentine genießen könnt.

Fotospots Plön – #2 Schlossberg

Mit dem zentral gelegenen Schlossberg, dies war früher der alte Marktplatz, bietet dieser Fotospots direkt viele Motive und Perspektiven. So hast du von hier, vor dem wunderschön anmutenden Gänselieselbrunnen stehend, einen tollen Blick hinunter auf die mächtige Nikolaikirche oder auf das aus dem 19. Jahrhundert stammende Rathaus direkt hinter dir.

Außerdem findest du hier bei der Hausnummer 2 noch einige gut erhaltene Fachwerkhäuser mit einer fotogenen Fassade. Hier oben ist zudem die Brasserie Plöns beheimatet, so dass der Platz mit saftig grünen Pflanzen und einladenden Tischen dekoriert ist.

Wenn du dem Schlossberg hinauf zum Schloss über die Kopfsteinpflasterstraße folgst, drängt sich das hübsche Backsteinhaus mit der Hausnummer 5 unweigerlich ins Bild. Gerade jetzt im Herbst leuchtet der wilde Wein, welcher fast die gesamte Fassade einnimmt, in den schönsten Farben und bietet ein fantastisches Fotomotiv.

Insider-Tipp: Nimm dir einige der herumliegenden Blätter und nutze diese als unscharfen Vordergrund für dein Bild. Dadurch verleihst du dem Bild mehr Tiefe und erzeugst noch mehr Herbststimmung.

Fotospots Plön – #3 Rathaustwiete

Der nächste Fotospot liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schlossberg Nr. 5 – nämlich die Rathaustwiete von Plön. Diese schmale Gasse führt über ein paar Treppen vom Schloßberg direkt zur Fußgängerzone der Langen Straße.

Es lohnt sich, die Rathaustwiete komplett abzugehen und die Perspektive von beiden Seiten zu nutzen. So kannst du einmal die Stufen hinab zum kleinen Torbogen fotografieren und einmal die Stufen hinauf zum oben genannten Haus Nr.5 am Schlossberg mit seinen leuchtenden Blättern des wilden Weins. 

Insider-Tipp: Besonders schön ist es hier am frühen Morgen, wenn die Sonne genau auf die Fassade mit dem wilden Wein scheint und die Pflanzen an der Fassade zum Leuchten bringen.

Fotospots Plön – #4 Schloss und Schlossterrassen

Wir hatten ja bereits erwähnt, dass das Plöner Schloss sowas wie das Wahrzeichen der Stadt ist und zeigen euch auch noch ein paar Spots (Spots Nr. 6 und 8) von denen aus ihr das Schloss aus der Ferne perfekt in Szene setzen könnt. Aber das Schloss sieht nicht nur aus der Ferne toll aus, sondern auch aus der Nähe. Vor allem die Schlossterrassen bieten sich als ein tolles Fotomotiv an. Hier könnt ihr das Schloss selbst oder den weitläufigen Bereich vor dem Schloss als Fotokulisse wählen. Und natürlich habt ihr vom höher gelegen Schloss einen fantastischen Blick über den darunter liegenden großen Plöner See.

Insider-Tipp: Das Schloss selbst beherbergt mittlerweile die Fielmann-Akademie und kann nur im Rahmen einer Führung besucht werden.

Fotospots Plön – #5 Lindenalleen im Schlossgarten

Auf unserer Route geht es jetzt weiter den Schlossberg hoch am Schloss Plön selbst vorbei, wieder hinunter Richtung Prinzenhaus und zum dahinter liegenden Schlossgarten mit seinen in vielfältigen Gelbtönen schillernden Lindenalleen.

Dabei kannst du dich entscheiden, ob du lieber rechts oder links herum um den Schlossgarten und durch die Lindenalleen läufst; beide Seiten sind gleich schön. Die Lindenalleen sind mehrere hundert Meter lang und erzeugen auf den Fotos eine schöne Tiefe und ein strahlendes Licht. Wenn du Glück hast, begegnest du auch ein paar Spaziergängern auf den Wegen, um die Dimensionen gut darzustellen.

Insider-Tipp: Auf dem Weg zum Schlossgarten solltest du auf jeden Fall die Augen offen halten, da sowohl oben beim Schloss Plön als auch vor dem Prinzenhaus weitere tolle Motive mit leuchtenden Bäumen und hübschen Alleen auf dich warten.

Fotospots Plön – #6 Steg mit Blick auf das Schloss Plön

Unser persönlicher Favorit ist dieser Fotospot. Etwas außerhalb des Zentrums liegt unterhalb des Siebensterns (eine Anhöhe in dem Waldgebiet hinter dem Schlossgarten an der sich verschiedene Wanderwege kreuzen) ein kleiner und unscheinbarer Steg bzw. Aussichtspunkt auf den See – aber eben nicht nur auf den Plöner See sondern auch auf das Schloss Plön und einen Teil der Altstadt. 

Gerade jetzt im Herbst, wenn die Blätter der Bäume am Hang vor dem Schloss in den verschiedensten Farben funkeln, wenn das Schloss selbst in einem erhabenen Weiß dahinter schimmert, und wenn der Himmel blau leuchtet, ergibt sich ein wahnsinnig schönes Fotomotiv, das fast einem Gemälde gleichkommt. Doch das Motiv Schloss Plön sieht auch mit einem wolkenverhangen Himmel hervorragend aus.

Insider-Tipp: Bring dir ein Teleobjektiv für deine Kamera mit zu diesem Spot, um auch Details oder bestimmte Bildausschnitte gut einzufangen. Nur mit deinem Smartphone dürfte es etwas schwierig werden, das Schloss Plön aus dieser Entfernung ordentlich einzufangen.

Fotospots Plön – #7 Strandweg

Der Strandweg ist relativ lang, führt er doch vom Siebenstern bis ganz zum Alten Fähranleger. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten für farbenfrohe und stimmungsvolle Herbstfotos: die im Wind schaukelnden Boote auf dem großen Plöner See, der geschwungene Weg mit seinen prächtigen Bäumen oder wieder einmal der Blick hoch hinaus zum Schloss. Auf dem Weg ist für jeden etwas dabei. Und wer mag kann am Schiffsanleger eine kleine Seen-Rundfahrt machen, weiter zum Seeprinz Essen gehen oder wieder zurück in die Altstadt laufen. Generell sind die Wege in Plön recht kurz.

Insider-Tipp: An einer Stelle am Strandweg hast du Blick auf eine Insel mit weißen Bäumen. Die sind so weiß, da sich hier häufig die Kormorane sammeln und ihr Geschäft verrichten.

Wir hoffen, unsere kleine Auswahl an Fotospots im Herbst aus Plön hat dir gefallen, und wir konnten dich mit dem ein oder anderen Motiv inspirieren. Übrigens: Bei all der Suche nach den schönsten Fotospots sollten wir den Genuss an der Farbenpracht der Natur zu dieser Jahreszeit und auch einfach das Flair der Stadt selbst nicht vergessen.

Fotospots Plön – #8 Prinzeninsel

Die Prinzeninsel, welche eigentlich nur eine Halbinsel ist, ist ein kleines Juwel mitten in der Plöner Seenlandschaft und ein echtes Naturziel. 

Die Prinzeninsel liegt südwestlich der Innenstadt und schließt sich direkt an das Schloßgebiet mit Schloßgarten (Fotospot Nr. 2) und dem Steg am Siebenstern (Fotospot Nr. 6) an. Die Prinzeninsel ist überwiegend bewaldet und ca. 2km lang und teilweise nur 30 Meter. Motorisierter Verkehr ist hier nicht zugelassen.

Auf der Prinzeninsel habt ihr mehrere Möglichkeiten für tolle Fotos. Zum einem direkt am Prinzenbad mit seinem feinen Sandstrand und funkelndem Glitzerwasser, am Bootsanleger nur wenige hundert Meter vom Prinzenbad entfernt oder an der Spitze der Prinzeninsel beim Pavillon der Kaiserin. Vom Steg aus könnt ihr auch noch einmal wunderbar auf das Schloß in der Stadt blicken.

Insider-Tipp: Im Sommer solltet ihr den Besuch auf der Prinzeninsel unbedingt mit einem Sprung ins kühle Nass und einem Picknick kombinieren.

Fotospots Plön – #9 Parnaßturm

Vom 20 Meter hohen Parnaßturm habt ihr eine beeindruckende Aussicht auf die Stadt Plön sowie die umliegenden Seen-, Wald- und Wiesenlandschaften. Von hier oben (85 Meter über NN.) habt ihr zu jeder Jahreszeit einen atemberaubenden Ausblick. Egal ob zum Sonnenauf- oder -untergang oder zum bewundern der leuchtend gelbe Rapsblüte im Frühling oder der herbstfarbenen Wälder, der Besuch des Parnaßturms lohnt sich immer. 

Der Eintritt zum Turm ist kostenfrei. Geöffnet ist der Parnaßturm normalerweise von Ostern bis Ende Oktober in der Zeit von 9:30 bis 19:00 Uhr. Ich war bei meinem Besuch erst um 20:00 Uhr dort und der Turm war trotzdem noch zugänglich. Glück gehabt. Witterungs- und Corona-bedingt gibt es möglicherweise veränderte Öffnungszeiten.

Insider-Tipp: Nicht nur der Ausblick vom Turm lohnt sich, nein der Parnaßturm selbst bietet auch ein schönes Fotomotiv. Er besteht aus einem Backsteinsockel und einem darauf errichteten Stahlfachwerkturm.

Fotospots Plön – #10 Seebrücke Fegetasche

Am Anleger Seebrücke Fegetsche starten die Großen Plöner Seerundfahrt und die Bosaufahrt. Der Anleger befindet sich direkt neben der Badestelle der Fegetasche am Strandweg. Hier findet ihr natürlich auch einen kleinen Bier- und Cafégarten. 

Als Fotomotive eignen sich hier vor allem der Steg selbst, sowie natürlich der Blick auf das Schloss. Besonders zum Sonnenuntergang empfiehlt sich dieser Spot an der Seebrücke. Aber auch abends erzeugen die Lampen auf dem Steg eine einzigartige Atmosphäre.

Insider-Tipp: Vom Anleger am großen Plöner See führt eine Unterführung euch auf die andere Seite der Landstraße und ihr kommt ihr nach einem kurzen Fussweg zum Edebergsee. Hier habt ihr nochmal die Chance auf schöne “Spiegelfotos”.

Kostenlose Fotokarte Plön

Wie am Anfang versprochen gibt es hier eine eine kostenlose Karte mit den genauen Koordinaten der Fotospots für dich. Du kannst dir diese Karte dann auch ganz einfach in Google Maps anzeigen lassen und hast sie immer dabei.

Fotospots in anderen Städten

Du willst noch mehr Fotospots? Dann stöbere doch bei den folgenden Artikeln:


Wenn dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch gern mit deinen Verwandten und Freunden! Damit du keine Neuigkeiten und Geschichten von uns verpasst, kannst du uns gern auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen. Oder du abonnierst dir einfach unseren Newsletter.

*Offenlegung: Dieser Beitrag ist im Rahmen einer Kooperation mit der Tourist Info Großer Plöner See entstanden. Bilder, Texte und Meinungen bleiben davon jedoch unberührt und entsprechen unserer eigenen Meinung.


PLÖN - 10 ULTIMATIVE FOTOSPOTS IM FRÜHLING & HERBST 31